1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HD mit zwei Partitionen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Falconlake, 06.02.09.

  1. Falconlake

    Falconlake Alkmene

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    33
    Hi Folks,

    auch ich bin endlich ein Mac-Besitzer. Juchuhhhuhhh!!! :-D

    Soweit so gut. Versuche mich auch durch zu beißen. Aber auch ich stoße mal an Grenzen. :-[

    Ich habe ein MB mit einer 250er Platte. Derzeit ist es noch eine einheitliche Partition. Ich möchte der Platte gerne eine Zweite Partition verpassen. Ist irgendwie noch so drin (von Windows). Mit dem HD-Dienstprogramm soll das auch eigentlich gehen. Nur habe ich den EIndruck, dass das nicht so richtig funzt, wenn ich es anwerfe. Die Einstellugen habe ich vorgenommen, wird einem auf dem Bildschirm ja auch entsprechend erklärt. Nur wenn ich dann "Anwenden" anklicke, "läuft" der Balken unten und es steht so was geschrieben, von wegen, dass die Dateitabelle oder so geschrieben wird.

    Ich wollte die HD so aufteilen, dass ich ca. 150 GB HD1 habe und den Rest 100 GB als HD2. Wie lange kann so etwas dauern? Leider hat mein MB keine HD-Leuchte, so dass man erkennen kann, dass die HD auch arbeitet. Von den Laufgeräuschen hört es sich nicht gerade an, als wenn sie am Ackern ist. Ich habe daher das Gefhül, dass sich da nichts tut.

    Könnt Ihr mir weiterhelfen? Danke. Und schönes Wochenende.

    Gruß

    Falconlake
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Einfach laufen lassen. Dass die Partitionstabelle geändert werden muss, ist ja logisch; mehr als zwei Minuten sollte das aber (glaube ich) nicht gehen – kann aber schon sein. Du wirst dann schon sehen, wann es definitiv zu lange geht.

    Wenn dies der Fall ist, dann starte mal mit gedrückt gehaltener Shift-Taste auf (bis das Apple-Logo mit dem sich drehenden Kreis erscheint; das Prozedere dauert dann etwas länger) und probiere es dann nochmals.
     
  3. macwilli

    macwilli Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    70
    hallo, um zu partitionieren, musst du mit deiner system-cd-dvd starten und dann das dienstprogramm aufrufen.
    so jetzt teilst du die platte wie gewünscht in 2 teile,das war es schon.
    allerdings musst du dein system neu aufspielen oder besser vorher mit carbon copy cloner einen clon von deinen kompletten daten auf eine externe platte erstellen und dann alles wieder auf die neue partitionierte platte zurück kopieren. eine alternative ist das programm "ipartition" hiermit kannst du auf eine bestehende partition einen teil abzweigen nach belieben.schau mal hier: http://ipartition.softonic.de/mac
    viel glück willi
     
  4. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.421
    Davon würde ich dringend abraten, denn das bringt nur Nachteile. Die Dateien von Mac OS X sind so sauber organisiert, dass eine klare Trennung zwischen Betriebssystem und dem Rest "auch so" erfolgt. Partitionen sind dafür nicht nötig. Im Notfall könnte sogar das System komplett neu eingespielt werden ohne bestehende Benutzerdaten und Programme zu berühren. Auch dafür braucht man keine Extrapartitionen.

    Der einzige sinnvolle Grund zur Partitionierung ist gegeben, wenn man mehrere Versionen von Mac OS X gleichzeitig auf einem Computer installiert, oder noch weitere Betriebssysteme wie Windows oder Linux einsetzt.

    Das ist in Leopard nicht mehr nötig. Mac OS X 10.5 kann im laufenden Betrieb ohne Datenverlust Partitionen verkleinern, vergrößern, neu anlegen oder löschen. Programme wie ipartition braucht man nicht mehr.
     
  5. DaFeeT

    DaFeeT Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    712
    Ich würde auch davon abraten.
    Und wenn du eine weitere Partition brauchst, um Windows zu installieren, hilft dir Bootcamp weiter.
     
  6. pr0xyzer

    pr0xyzer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    144
    Kommt immer darauf wie viele Daten auf der Festplatte sind. Aber man muss auch aufpassen das Festplattendienstprogramm neigt bei zuvollen Festplatten zu einem Kernel Panic (wirklich ärgerlich). Darum auf jedenfall ein Backup machen!!!
     

Diese Seite empfehlen