Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk

Handelsstreit zwischen China und USA: Apple wird nicht betroffen sein

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
12.045
iPhone-11-Alle-Farben-2-700x400.jpg


Jan Gruber
Seit einigen Monaten hängt über Apple ein großes Damoklesschwert - der Handelsstreit zwischen den USA und China hätte massive Auswirkungen auf die Zulieferkette haben können. Apple fertigt seine Smartphones in China, die fertigen Geräte werden dann in andere Märkte exportiert. Ein neues Handelskommen lässt Apple jetzt aber aufatmen.

Die Auswirkungen wären durchaus spürbar gewesen, Analysten gingen davon aus, dass der Preis eines iPhones um etwa 150 US-Dollar steigen hätte können. US-Präsident Donald Trump hat heute ein Handelsabkommen mit China unterzeichnet, ein frühes Weihnachtsgeschenk für Apple.
"Trump hat Apple ein frühes Weihnachtsgeschenk überreicht. Wenn dies Zölle durchgesetzt worden wären, wäre es ein großer Schlag für Apple gewesen und hätte ein großes Problem in die Lieferkette und für die Deckung der Nachfrage in der Weihnachtszeit sein können."

Apple und der Handelsstreit


Vor allem Apple war durch den Handelsstreit immer wieder bedroht, zuletzt bezahlte der Konzern Zölle für die Einfuhr der Apple Watch, der AirPods, mancher Mac Komponenten und für den HomePod. Auch diese Zölle dürften seit heute hinfällig sein.

Via MacRumors

Den Artikel im Magazin lesen.