1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haftpflichtschaden am MBP - wie läuft das ab?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Missis@, 21.05.07.

  1. Missis@

    Missis@ Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    71
    Hi zusammen,

    am Freitag abend war ein Freund bei mir und wir haben zusammen an einer Photoshop-Datei gearbeitet. Wie das so ist mit Murphy's Law, der Tisch lag voller Zeugs, und irgendwann ist mein Freund beim Rausgehen anscheinend so ungeschickt aufgestanden, dass mein geliebtes Apfelbüchlein - wie in Zeitlupe - vom Tisch gerutscht ist :-c.

    Die gute Nachricht ist: prinzipiell funktioniert wohl noch alles. Die schlechte Nachricht: das Display zeigt nur noch Streifen an und scheint wohl im Eimer zu sein..:-[

    Mein Freund hat mich natürlich sofort beruhigt, er hätte ein Haftpflichtversicherung, und alles würde gut werden. Nun rief er mich eben an und hat mir folgendes von seinem Versicherungsmenschen berichtet:

    Die Versicherung möchte, dass er das Notebook vorbeibringt, damit die versicherungsinterne Prüfstelle sich das ansehen kann und entscheiden kann, ob das zu reparieren geht oder nicht. Falls ja, würden sie es reparieren lassen (die Frage stellt sich, wo??) und falls nein, würde mir der Zeitwert ersetzt werden.

    Für mich hört sich das jetzt schon irgendwie grausam an :(

    Weggeben zu einer Versicherung??? Wie lange mag das dauern??? Ich hätte jetzt gefühlsmäßig das MBP zum ASP meines Vertrauens gebracht..

    Kennt Ihr Euch mit so was aus? Muss ich der Versicherung das Notebook aushändigen? Was mach ich, wenn die das drei Wochen verschleppen??

    Wäre Euch für Tipps sehr dankbar!!!

    Danke
     
  2. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Mein Beileid erst einmal, sowas ist immer sehr ärgerlich.
    Das Vorgehen der Versicherung ist normal, die wollen in erster Linie überhaupt erstmal prüfen, ob der Schaden vorliegt. Deswegen lassen die sich bei einem solchen Geldwert die Geräte am liebsten zuschicken.
    Aushändigen kannst du denen das ohne Bedenken. Das kann sich evtl. etwas ziehen, andererseits kannst du in der Zeit mit dem Gerät selbst nicht viel anfangen, oder?
    Ich würde an deiner Stelle denen den Laptop schicken und hoffen, dass es repariert werden kann.

    Gruß
    Skepsis
     
    #2 skepsis, 21.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.07
  3. Missis@

    Missis@ Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    71
    Ok, das macht Sinn...
    Doch, ich hatte ihn halt jetzt an meinen TFT vom Windows-Rechner angeschlossen, daher weiss ich ja auch, dass alles andere noch ok ist, bis auf das Display eben...
    Weiss denn jemand, was so ein neues Display kostet?? o_O
     
  4. Hallo

    Hallo Gast

  5. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
  6. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    exklusive Einbau, wohlgemerkt!
     
  7. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Hmm... ich kann dir ja mal die Horrorgeschichte eines Bekannten erzählen.

    Dem hat jemand sein 6 Monate altes iBook "zerstört" ... und zwar richtig... von der Versicherung bekam er dann "gnädige" 300 Euro... das hat weder für ne reparatur und schon garnicht für ein neues iBuch gereicht
     
  8. Hallo

    Hallo Gast

    Die Haftpflicht muss den realen Wiederbeschaffungswert bezahlen. Das was das selbe Notebook in der Wiederbeschaffung kostet.
    Das kann man jederzeit einklagen!
     
  9. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Stimmt, so einfach abspeisen sollte man sich da nicht lassen. Im Notfall Gutachter beauftragen und vor Gericht gehen... da kann man meißtens schon was erreichen.
     
    1 Person gefällt das.
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    mein Versicherungsschaden am iBook lief ganz ähnlich ab. Die Versicherung benannte einen Gutachter. Weil ich diesem aber a) den Hardwarefehler (durch Sturz herausgerissene Netzwerkschnittstelle) sehr detailliert, nachvollziehbar und glaubhaft durch Screenshots und Fotos nachweisen konnte und b) ihn ebenfalls glaubhaft machen konnte, das ich auf das (per Airport) immer noch funktionierende Book beruflich angewiesen bin (ich ansonsten Ausfallzeit gegenüber der Versicherung gelten gemacht hätte) entstand sein Gutachten ohne, das er das iBook je in den Fingern hatte. Der Schaden wurde auf ca. 400 EUR taxiert (Reparatur-, bzw. Ersatzbeschaffungskosten abzgl. Restwert des Geräts). Mit dem Verkauf des Geräts paßte das dann in der Tat auch wieder zusammen.

    Gruß Stefan
     
  11. ICharlie

    ICharlie Ingrid Marie

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    267
    *respekt*

    Ich hatte bis jetzt mit Versicherungen immer nur Probleme und die haben nie das gezahlt, was mir wirklich an Schaden entstanden ist, selbst mit Anwalt!!
     
  12. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Wow. Ich hab mal aus Versehen eine Vase über ein Telefon geleert und die Versicherung hat ohne zu murren die 3180,- ATS für ein neues Telefon ersetzt. Wohl Glück gehabt...
     
  13. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Bei mir gabs mal eine ganz ähnliche Situation. Ich musste mein PowerBook bei einer Versicherung (Allianz) einschicken. Das Ganze hat nur eine Woche gedauert (Montag abgeschickt, Freitag zurückbekommen). Wichtig: nur als versichertes Paket versenden und darauf hinweisen, dass Schäden, die durch die Werkstatt verursacht werden, in voller Höhe in Rechnung gestellt werden. In solchen Fällen darf man am Telefon durchaus verärgert klingen und unfreundlich (aber nicht unhöflich) sein ;)

    Ich hatte allerdings vorher mit der Werkstatt der Versicherung telefoniert und denen ganz klar gesagt, dass sie das PowerBook keinesfalls aufschrauben dürfen, weil sonst die Garantie verfällt (die Werkstatt war kein von Apple zertifizierter Service-Partner). Das war dann auch kein Problem, denn der Schaden war von außen sichtbar.

    Der Schaden wurde dann in voller Höhe bezahlt.
     
  14. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Im Normalfall alles kein Problem. Die gucken bei teuren Sachen gerne mal, ob es überhaupt stimmt (Stichwort Versicherungsbetrug) und wickeln es dann ab.
    Es sei denn dein Freund ist bei der WGV versichert, dann hast du ein Problem.
     
  15. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Wiederbeschaffungswert != Neupreis.. nur mal so.

    Und bei Versicherungen gelten wohl leider Standardabschreibungsregeln... und danach entspricht der Preis nicht den Preisen z.B. bei eGay
     
  16. Missis@

    Missis@ Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    71
    Was ist denn die WGV??

    Also erst mal danke für Eure Anteilnahme und Eure zahlreichen Ratschläge und Hinweise, die mir unter anderem zeigen, dass ich nicht alleine mit dieser Situation bin...

    Ich hab meinem Freund jetzt das Apfelbüchlein mitgegeben, er gibt es bei seinem Versicherungsagenten ab, der es dann intern prüfen lässt. Hoffen wir mal das Beste. Jeder Tag ohne Äpfelchen ist ein schrecklicher Tag...

    Seitdem das passiert ist, haben mir einige Leute erzählt, man könne sein Notebook auch versichern lassen (also auch gegen selbst verursachte Schäden wie Kaffee in der Tastatur u.ä.). Habt Ihr davon schon mal was gehört?? Ich kenn das nur für Handys..

    Liebe, apfellose Grüße :(
     
  17. Missis@

    Missis@ Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    71
    *seufz*

    Schon fast eine Woche, und mein Äpfelchen ist immer noch weg... kaum auszuhalten.... :(

    Hoffentlich dauert es nicht mehr so lange...
     
  18. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    WOW! Deutschland scheint ja kompliziert zu sein … oder aber, ich habe eine SEHR kulante Versicherung …

    Geschichte: Ich übernachtete bei dem Bekannten in Zürich in einem vollgestopften Zimmer. Am Morgen dann aufgestanden, KNACKS. Ich bin auf ein aufgeklapptes Notebook gestanden, Display kaputt. :D Jedenfalls hat der Bekannte einfach das Notebook in die Reparatur gegeben, mir die Rechnung zugeschickt, die schickte ich an meine Versicherung weiter, die haben bezahlt. Fertig. Keine Photos, kein Gutachten, nichts.

    Jedenfalls wünsche ich Dir, daß dein Apfel bald wieder daheim sein wird. :)
     
  19. Missis@

    Missis@ Tokyo Rose

    Dabei seit:
    06.11.06
    Beiträge:
    71
    Ach was klingt das herrlich.... mein Apfel ist immer noch nicht wieder zurück :(
     
  20. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Eine (hust) Versicherung...
     

Diese Seite empfehlen