Hänge im Terminal von Gparted fest

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von zxcd, 11.02.17.

  1. zxcd

    zxcd Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.03.16
    Beiträge:
    10
    Hallo zusammen,
    Ich habe gerade das erste mal in meinem Leben einen Linux Stick erstellt und meinen Mac davon gebootet. Konkret möchte ich diese Anleitung befolgen und hänge bei Punkt 7:

    Ich habe zwar rausgefunden, welches Verzeichnis die notwendige Datei erhält (in meinem Fall /sde), ich weiß jedoch nicht genau was ich eingeben muss um den Befehl auszuführen. Habe von Linux keine Ahnung kann diesen Befehl nicht ganz entkrypten. Kann mir jemand vielleicht kurz sagen, was genau ich eingeben und drücken muss, um den Befehl auszuführen?

    Danke euch
     
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Gravensteiner

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.129
    wenn ich das richtig verstehe, willst Du eine Shell öffnen. Dafür gibt es mehrere graphische Programme, die ich aber nicht alle kenne, weil Du ja nicht sagst, welche Distribution einsetzt. Aber mit Strg+Alt+F1 oder F2 solltest Du eigentlich in eine textliche Konsole kommen. Dort einloggen, sudo su - eingeben und Du kannst die Schritte befolgen.

    Dabei besteht Gefahr für Dein System, zumal der Level der Frage etwas niedrig scheint; das falsche Laufwerk angefasst - und schon sind Daten verloren. Auf keinen Fall ohne Backup starten (es ist ohnehin immer gut, ein aktuelles Backup zu haben)! Das Linux in einer virtuellen Maschine zu betreiben und die Festplatte dorthin durchzuschleifen würde definitiv die Sache etwas entschärfen.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.426
    Ist das tatsächlich /sde und nicht /dev/sde?
    Je nachdem musst du in der angegebenen Zeile mit den drei Befehlen den Ausdruck /dev/sdb durch /sde oder (vermutlich eher) /dev/sde ersetzen.
    Da ist zwischen Linux und OS X kein Unterschied, mkdir, mount und cd sind ganz normale UNIX-Kommandos. Verzeichnis erstellen, ein Device mounten, in ein Verzeichnis wechseln.
     
  4. zxcd

    zxcd Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.03.16
    Beiträge:
    10
    Vielen Dank für eure Antworten. Tut mir leid, wenn ich mich unverständlich ausgedrückt habe.

    Was habe ich konkret vor: Ich möchte diese Anleitung befolgen, mit dem Ziel eine Festplatte in ein bestehendes MyCloud-Gehäuse zu bauen. Die Punkte 1-6 habe ich abgearbeitet und funktionierten soweit auch. Nun bin ich als absoluter Programmier-Laie etwas überfordert mit den Programmierbefehlen bzw. kann sie nicht richtig lesen/interpretieren. Ich habe also die GParted Konsole vor mir und sowohl den Linux-Stick als auch einen weiteren USB-Stick mit der Image-Datei als auch die Festplatte (auf die die Image-Datei soll) via USB am Mac hängen.

    Jetzt gebe ich "mkdir /mnt/usb" + Enter ein und erhalte sofort die Rückmeldung "no such directory" - und damit ist an der Stelle mein Know-How vorbei :D
     
  5. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Gravensteiner

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.129
    steht doch alles drin in dem Link (vor Schritt 7, da steht Du sollst das Gerät herausfinden, weil Du das im nächsten Schritt brauchst)
     
    #5 Wuchtbrumme, 11.02.17
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.17
  6. zxcd

    zxcd Golden Delicious

    Dabei seit:
    14.03.16
    Beiträge:
    10
    Soo, kurzes Update:

    Ich bin nun so weit gekommen, dass ich die Image-Datei vom Stick kopieren wollte - nur zeigt er sie mir gar nicht erst an. Die .img-Datei ist über den Apple Finder sichtbar und definitiv auf dem Stick, über den Linux-Terminal sehe ich sie aber nicht. Wollte mir über "ls - a" alle Dateien anzeigen lassen, er listet die img-datei aber nicht auf. Der Stick ist (wie in der Anleitung beschrieben) als exfat formatiert.

    Zunächst dachte ich, es hängt mit der Formatierung zusammen und habe spaßeshalber mal einen NTFS-Stick genommen. Auf dem Stick befanden sich ein Ordner sowie eine Video-Datei. Nun binde ich den Stick bei Linux ein, lasse mir alle Dateien anzeigen - und siehe da: Er listet mir den Ordner auf, die Datei aber nicht. Heißt: Ich kann aktuell in dem Linux-Terminal zwei unterschiedliche Dateien auf zwei unterschiedlich formatierten Sticks nicht sehen (und somit auch nicht kopieren)...
    Woran kann das liegen? :confused:
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.426
    Du bekommst doch von xentric bei MacUser Hilfe und genaue Hinweise. Es ist nicht nur blöd, wenn hier Leute sich Gedanken machen und dir helfen wollen, du riskierte auch, völlig den Faden zu verlieren, falls hier unterschiedliche Tipps kommen - manchmal führen verschiedene Wege zum Ziel, aber selten, wenn sie gemischt werden.
    Du kannst dir mit pwd anzeigen lassen, in welchem Verzeichnis du gerade bist (print working directory), man kann da leicht durcheinanderkommen.
    Unter UNIX- und unixähnlichen Systemen müssten mit ls -a alle Dateien aufgelistet werden, egal ob Verzeichnisse oder Einzeldateien.
     
    ChrisW90 gefällt das.