1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

H264 - schnellerer Codec

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von RoG5, 02.12.06.

  1. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Hallo meine Lieben!

    Ich bin gestern bei Macbidouille darübergestolpert und will euch dieses Kleinod (FREEWARE!!) nicht ersparen:
    https://developer.berlios.de/projects/x264qtcodec/
    Bei mir läuft's tadellos und ohne Probleme. Einziger Haken, wenn's mal im Quicktime-Ordner liegt: Nicht H264 auswählen, sondern Quicktimefilm -> H264 (X264) und dann wohl überlegt die Einstellungen durchchecken.
    Die Sache ist wirklich um einiges schneller als Apples Code und die Qualität ist beeindruckend. Wer ein Intel-Mac hat, das ist ein MUST! Ich glaube, ich brauche in Bälde einen MacPro ;) , damit macht umcodieren langsam richtig Spass!

    Gruss RoG5
     
  2. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    das scheint wohl niemanden zu interessieren, also nochmals...
     
  3. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ui auf die Minute genau 7 Stunden nach dem Thread Opening. Respect.

    Zum Thema: Hmm, Safari meldet mir bei deinem Link das die Seite nicht so ganz astrein sein soll. Egal, ich bin es trotzdem mal gerade am Laden. Danke. Nach sowas suche ich schon sehr lange.

    Gruß Tommi
     
  4. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Was meint nicht ganz Astrein? Mein Safari hat nicht gemeckert. Die sieben Stunden sind reiner Zufall, aber danke.

    Gruss RoG5
     
    Tommi gefällt das.
  5. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Siehe Anhang. Diese Meldung hatte ich noch nie und habe auch keine Tools dafür installiert. Aber es sieht ja alles seriös aus.

    Ich muss sagen, der Codec sieht gut aus. Thx! :)
     

    Anhänge:

  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    die o.g. Meldung läßt auf ein selbst erstelltes Zertifikat schliessen. Eigentlich soll so ein Zertifikat (einer SSL-Seite) Seriosität vermitteln. Wenn ich nicht weiß wo's herkommt (Safari, genauer der Schlüsselbund kennt halt die üblichen Verdächtigen, die solche Zertifikate rausgeben) ist das eher nicht der Fall.

    Tipp: Der Button "Zertifikat einblenden" zeigt einem noch ein paar mehr Informationen. Wenn ich alles das, was ich dort zu lesen bekomme glaubwürdig finde, kann ich dann weitermachen und auch einen Haken setzen, das diese Sicherheitsabfrage künftig unterblebt.

    Gruß Stefan
     
  7. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Danke Stefan! War eben nur etwas verwundert weil mir das bisher noch nie untergekommen ist!
     
  8. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Danke Stefan, habe auchgerade wieder dazu gelernt. Ja, der Codec hat's echt in sich, v.a. auf Intel-Macs!

    Gruss RoG5
     
  9. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Hab leider nur nen G5 Dual. Aber da hat er auch schon gut was zugelegt im Gegensatz zum Apple Codec.
     
  10. Kritias

    Kritias Gast

    Wozu braeuchte ich denn nun den codec? Habe mal so ein Ding mit ********* gezogen und habe es als mov normal abspeichern koennen ohne probs.
     
    #10 Kritias, 02.12.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.12.06
  11. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    @Kritias: der Codec arbeitet schneller als Apples H.264, bringt dir also eine deutliche Zeitersparnis - ich schätze momentan grob etwa um ein Drittel - im Vergleich zum Apple-Codec und bei H.264 ist das super, denn die Qualität von H.264 ist aus meiner Sicht die einzige, die DVD-Qualität ebenbürtig ist. Ich denke, H.264 gehört die Zukunft an der Stelle von MPEG2. Versuch's mal mit einer kurzen Sequenz und messe die Zeit.

    Gruss RoG5
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    das "wozu" war auch meiner erster unausgesprochener Gedanke. Was ich mir zusammengereimt hab:

    ich brauche ihn, wenn ich selbst Filme mit H.264 codieren will, weil's dann mit dem Ding fixer geht. Beim Abspielen sollte es genauso wurscht sein, wie analog oder ISDN-Telefonleitung - mein Film/Gespräch wird dadurch nicht schneller :p.

    Gruß Stefan
     
  13. Kritias

    Kritias Gast

    Also mit der genannten Applikation dauert das erstellen von entsprechenden Endprodukten in H264 in der Tat deutlich laenger und ich habe das auch nur mal gemacht, weil es mit mpeg4 irgendwie ein probs mit dem Abschluß gab. Qualitaetsunterschiede konnte ich so nicht feststellen.
    Was die Schnelligkeit angeht, so waere das ein Argument, aber naja, mit mpeg4 komme ich gut klar. Aber vieleicht teste ich es mal.
     
  14. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    mpeg4 ist nicht automatisch H.264! Ich finde, von H.263 auf H.264 ist doch noch ein sichtbarer Unterschied. Natürlich ist die Ausgangsquelle auch von Bedeutung. Ich habe MPEG2 als Basis benützt. Werde nachher mal ein DV-Film probieren.

    Gruss RoG5
     
  15. Kritias

    Kritias Gast

    nein natuerlich nicht, das habe ich aber auch nicht gesagt.
     
  16. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Ich persönlich empfehle ja immer die H.264 codierung mit FFMpegX!
    Da gibts es schon die passenden Profile für iPod SD (320x240) und iPod HD (max. 640x480).
    Codierung ist auf meinem PB 1,67GHz deutlich schneller als mit dem Quicktime Codec und soll wohl auf einem Intel Mac nochmals schneller laufen!

    Also ich bleib bei dem Proogramm! Schnell, konfortabel und kostenlos. Was will man mehr ;)
     
  17. weebee

    weebee Gast

    Ja, erzähl doch mal.
     
  18. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    x264 begeistert mich auch - allerdings in ffmpegX. Dort ist es, zusammen mit dem Bitratenrechner, ein ständiger Begleiter zu jeder guten Videocodierung von mir geworden. Bei der codierung mit Quicktime war die Quali zu schlecht oder zu hoch, sodass viele Rechner dabei total geruckelt haben.
     
  19. Kritias

    Kritias Gast

    Ist x264 also grundsaetzlich eher zu empfehlen als mp4/mpeg4, welches ich meist nehme?
     
  20. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Meine bisherigen Erfahrungen mit x264

    @weebee:
    persönlich stört mich die Grundeistellung mit der Datenratenlimitierung auf 6400 kBits/s (warum nicht automatisch wählen..?) - je nach Gebrauch wird dadurch die Datei unnötig gross, allerdings ist dann auch die Qualität schon bei mittlerer Einstellung und schnellerer Codierung (nur ein Durchgang) recht überzeugend. Persönlich war ich bei meinem Vergleich so mit 2400 kBits/s schon zufrieden, wobei ich die Qualität auf 100% verändert habe und als Ausgangsprodukt eine damals von mir mit iDVD erstellte DVD, die für etwa 55 Minuten gut 3,6 GB belegte, unter genannten Einstellungen umcodierte - Grösse nachher gut 1GB, kein sichbarer Unterschied bei der Weidergabe auf dem Plasma-TV. x264 brauchte für die Codierung auf dem MBP etwa 2h 40', Apples H.264 mit den gleichen Einstellungen (!) war nach über drei Stunden noch nicht bei 80% angelangt.
    @Corny:
    ist der Codec mit ffmpegX noch schneller als aus Toast heraus? Persönlich hatte ich am Export direkt aus Quicktime wegen der Einstellungen auch nicht so meine Freude -> siehe @Kritias.
    @Kritias:
    aus Toast oder MPEG Streamclip konnte ich problemlos auch .mp4-files direkt mit der Auswahl H.264 (x264) codieren, Quicktime erlaubte mir nur .mov, wobei es sich im Endeffekt ja um das selbe handelt, der "Container" hat einfach einen anderen Namen. Im Vergleich zu H.264 von Apple scheint mir H.264 (x264) tatsächlich nicht nur schneller, sondern auch qualitativ besser, also ja zu deiner Frage.

    Gruss RoG5
     

Diese Seite empfehlen