1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Großen Datenbestand auf DVDs archivieren?!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rumbalotte, 26.01.09.

  1. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Moin!
    Wenn man eine Festplatte mit ziemlich vielen großen Dateien zugemüllt hat (viele Video und Audiodateien dabei, fast 200 GB) und diese Daten auslagern möchte - wie geht man da am cleversten vor? Ich habe immer nur schön alles mögliche gespeichert und mir über die Archivierung/Endlagerung keine Gedanken gemacht.

    Ich hatte schonmal einen ähnlichen Fall, der war aber auf ca. 5-6 DVDs zu speichern. Das habe ich von Hand gemacht, quasi die Ordergrößen gecheckt und dann in neue Ordner verteilt und gebrannt.

    Aber jetzt artet es aus. Wenn es ein Programm gäbe, dass mir die Daten automatisch verteilt und einen Katalog (so wie der CDFinder) erstellt damit man nachher auch alles wiederfindet, wäre das schon toll.

    Hat vielleicht jemand schonmal ähnliches zu tun gehabt und kann mir weiterhelfen?

    Danke vielmals!!
     
  2. Zeisel

    Zeisel Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.810
    Mit einer externen Festplatte ist das nicht nur einfacher, sondern auf Dauer auch Preiswerter.
     
  3. rumbalotte

    rumbalotte Querina

    Dabei seit:
    03.08.06
    Beiträge:
    183
    Jo... wenn ich so drüber nachdenke eigentlich ne Schnapsidee mit den DVDs.

    Aber ich war nicht untätig und damit der Thread nicht ganz fürn A**** ist hab ein Programm gefunden: http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/32832
     
  4. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Du kannst das ganze als Archiv packen und von der Archivierungssoftware einfach z.b. in 4 GB Stücke hacken lassen. Das ganze als selbstentpackendes Archiv, und du brauchst zum Entpacken nichtmal ein Programm.

    Problem: Man muss erst alle parts ziehen, um es entpacken zu können, die Geschichte dauert sehr lange, und selbstgebrannte DVDs sind alles andere als ein gutes Archivierungsmedium, da nach ein paar Jahren reif für die Tonne und nicht mehr lesbar.

    Daher: kauf dir für ein paar Euro eine große externe, da kannst du auch drauf Backupen.
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    awk gefällt das.
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    DVDs sind kein Archivmedium, sondern eines für temporäre Speicherung. Also beispielsweise für den kurzzeitigen Transport von 30 Millionen unverschlüsselten Kundendaten per Fahrradbote, aber niemals für Sachen die man länger haben will. Je nach verwendeter Kombination aus Rohling und Brenner ist es mit der Haltbarkeit der Daten schon nach wenigen Tagen vorbei. (So gesehen ist auf /dev/null immer Platz was hinzukopieren.)

    Rechne alleine mal die Zeit durch, die Du als Disk-Jockey arbeitest um soviele DVDs zu brennen, dann die kosten für diese Zeit, die Rohlinge, ein paar mehr Rohlinge für die die nix werden, und ein bissl mehr Zeit für diese Rohlinge, und noch ein Ersatzlaufwerk wenn der Brenner mal kurz streiken geht, weils ihm zuviel geworden ist.

    Festplatten nehmen!
    Gruß Pepi
     
    awk gefällt das.
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Man spricht bei DVDs auch teilweise von Write-Only-Datenträgern.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ein sogenanntes Einwegbackupverfarhen.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen