1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Groß gegen klein

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von iMarco, 02.02.09.

  1. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    hallo liebe apfeltalker!

    seit einigen monaten überelge ich schon welchen mac ich mir kaufen soll. entweder den kleinsten imac oder das macbook in weiß.

    vorteile vom imac:
    - großes display
    - viel besseres preis-leistungs verhältnis

    nachteile:
    - fester platz, nicht portabel
    - --> weniger nutzbarkeit

    /////

    vorteile vom macbook:
    - perfekt mitnehmbar
    - geringerer Preis

    nachteile:
    - extrem schlechtes preis-leistungs verhältnis
    - kleines display

    ja und noch so ein paar kleinigkeiten!

    auf jeden fall kann ich mich seit monaten für keinen von beiden entscheiden. ich nutze den computer für internet, instant messaging, bildbearbeitung und auch für office anwendungen (vorallem präsentationen!). ein Macbook wär mir hald lieber weil ich dafür keinen eigenen platz brauche und es auch gut mal wo mithinnehmen kann. den imac hingegen finde ich toll, weil er ein großes display hat. dazu eine frage:

    reicht ein 13" display für die gestaltung von präsentationen oder zur gelegentlichen bearbeitung von bildern?

    ausserdem bietet der imac ein sehr gutes preis-leistungs verhältnis!

    ich kann mich einfach nicht entscheiden, nicht im geringsten!!!

    hilfe!!!


    lg marco
     
  2. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Nimm das neue MB, das kostet nicht Unwesentlich mehr und bis auf das Display hast du die Vorteile von Beidem.
     
  3. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Für deine Zwecke sollte das MB vollkommen reichen. Das weiße MB hat ja seit neuestem fast so gute Hardware, wie das kleinste Alu-Modell. Wenn dich also das Plastik-Gehäuse und dessen Tücken nicht stören, würde ich zu diesem tendieren. Das Display reicht mir persönlich völlig. Man kann natürlich auch noch einen externen Monitor anschließen, den man noch zu hause rumstehen hat.
    Ich möchte meinen portablen Mac nicht mehr missen. Ein feststehendes Gerät kommt mir privat nicht mehr ins Haus.
     
  4. Macscott

    Macscott Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    71
    Habe mich auch erst nach etwa 12,13 Jahren Desktop (und Windows...) dazu durchgerungen einen Laptop zu kaufen. Will den nie wieder missen. Es ist ja nicht nur das mitnehmen wenn man das Haus verlässt (mache ich relativ selten) sondern die Flexibilität in den eigenen vier Wänden. Wenn man abends vor dem Fernseher sitzt und sich von irgendeine Serie berieseln lässt finde ich es doch angenehmer auf dem Sofa zu liegen und zu schreiben,arbeiten,spielen,quatschen,lesen,... als das ganze an einem Schreibtisch zu machen.
    Mag meinen imac zwar, aber es kann schonmal vorkommen, dass der 3,4 Wochen unbeachtet dasteht weil ich alles am mb mache
     
  5. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    aber bildbearbeitung am 13" display, ist das überhaupt möglich?! kanns mir schlecht vorstellen!

    lg
     
  6. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Kommt natürlich auf den Grad der Professionalität und die Auflösung der Bilder an. Derzeit bearbeite ich kleinere Auflösungen ohne Probleme mit 13,3" und Trackpad, bei hoch aufgelösten Fotos kann ich mir da schon Probleme vorstellen. Für diesen Fall könnte man sich, wie gesagt, auch einen Bildschirm zu hause parken, an dem man dann arbeiten kann. In dem Fall hat man dann aber die Wahl und ist nicht gezwungen am Schreibtisch zu arbeiten. Beim Desktop-Rechner bleibt einem nichts anderes übrig.
     
  7. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    OK! danke das war hilfreich ;)

    das weiße macbook hat doch firewire?! Warum wird das so hochgelobt? Was mach ich z.B damit? o_O

    lg
     
  8. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    FireWire ermöglicht teilweise höhere Übertragungsraten als USB 2.0. Viele Kameras besitzen ausschließlich FireWire Anschlüsse und sind daher nicht mit dem Alu-MB verwendbar. Ich persönlich habe kein einziges FireWire-Gerät zu Hause und habe deshalb auch kein Problem damit, mir ein Notebook ohne diesen Anschluss zu kaufen. Professionelle Anwender könnten da schon ernstere Probleme bekommen.
    Wenn du den Anschluss nichtmal kennst, gehe ich mal davon aus, dass du ebenso keine Geräte mit entsprechendem Anschluss besitzt.
     
  9. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    richtig =)

    @ Teo: hast du ein weißes macbook?
     
  10. Macscott

    Macscott Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    71

    Wenn man der Signatur trauen darf spricht ddr3 dagegen ;)

    Ich nehme an der 2.0 unibody scheidet aus finanziellen Gründen aus?
     
  11. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Nein, ich habe mir wegen des Gehäuses und wegen des Trackpads das kleinste Alu-MB zugelegt. Ausserdem hatte das weiße MB zur Zeit meiner Bestellung noch nicht die jetzige Konfiguration. Da ich mein MB aber täglich mehrmals ein-, aus- und umpacke bin ich aber ganz froh ein Aluminiumgehäuse zu haben (hier heisst das Stichwort Risse im MB-Gehäuse) und das Trackpad ist ohnehin unschlagbar.
     
  12. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Naja viele Kameras etc. verwenden meines Wissens Firewire, daher ist der Anschluss für manche sehr wichtig, mir persönlich ist der Anschluss völlig egal, aber das muss jeder für sich bzw. seine Situation selber beurteilen können.

    Würde nicht wissen was gegen ein MacBook aus Alu spricht, auch finanziell gesehen nicht.

    Unter uns gesagt: kauf dir nicht das weiße MacBook, du wirst mit den Rissen etc. die auftreten einfach nicht froh werden, investiere lieber ein paar Euro mehr und kauf dir das kleine 13,3 MacBook aus Aluminium, wenn es auf den Preis ankommt würde ich dir empfehlen dich bei den Refurbished Artikeln im Apple Store umzuschauen, dort gibt es das kleine MacBook generalüberholt (incl. Garantie + der Möglichkeit eine Garantieverlängerung namens AppleCare Plan dazu zu kaufen => das machst du aber am besten über Ebay, da deutlich billiger) für 1029 Euro. Das wäre ein geringer Aufpreis und du hast etwas vernünftiges aus Alu.

    Sicher es ist ein paar Euro teuerer, aber man hat einfach dieses ewige Risse Problem nicht und der Wiederverkaufswert (falls man es mal verkaufen will) dürfte auch höher sein.

    Ach ja und kauf online ein, dann kannst du es innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückschicken kannst falls es nicht deinen Vorstellungen entspricht.

    Versuch auch mal ob man es den Kauf mit einem Gutschein für den Apple Store (einfach danach googeln, sollte schnell zu finden sein) kombinierbar ist, soweit ich mich erinnere gibt es zwei verschiedene, wobei der höherpreisige Gutschein für Artikel ab 999 Euro einsetzbar ist, das würde dann hier ja zutreffen => schon wieder etwas gespart.

    Ob das mit Refurbished Artikeln kombinierbar ist weiß ich leider nicht, aber es dürfte sehr wahrscheinlich sein, einfach in den Warenkorb legen und den Gutschein dann dort wo es mal heißt "Rabattgutscheine hier eintragen" eingeben und voila´. Habe mir so schon oft was gespart.

    Werde mir persönlich auch dieses Jahr noch ein MacBook zulegen, aber wohl erst Ende des Jahres wenn Apple wieder seine Black Friday Aktion macht (und hoffentlich SnowLeopard erschienen ist, was ich aber bezweifele), dann noch Rabattgutschein dazu falls das möglich ist (ansonsten ggf. ein Refurbished MacBook) und voila´.

    Bzgl. der generellen Frage ob MacBook oder iMac kann man dir kaum anders helfen als das du einfach wissen musst was dir wichtiger ist: mehr Leistung oder Mobilität
     
  13. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    oh, ohja - wer lesen kann ist klar im vorteil^^

    genau, das alu scheidet aus finanziellen gründen aus. :D
     
  14. Macscott

    Macscott Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.09
    Beiträge:
    71
    @kassian- genau das hab ich gemeint, würde mir auch kein plastik mehr nehmen (mb geschädigter der ersten generation...) aber anscheinend ist das budget so knapp berechnet, dass es beim weißen endet (ist keinesfalls abwertend gemeint marco)
     
  15. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Ich habe mein MB z.B. über Apple on Campus gekauft und dadurch etwa 150€ gespart. Dadurch ist der Unterschied zum Normalpreis des weißen MacBooks auf unter 60€ gesunken. Ich würde dir ebenfalls den Rat geben die paar Kröten mehr zu investieren, wenn du dein MacBook wirklich dauerhaft als Mobilgerät einsetzen willst. Wenn es nur zu Hause rumsteht und du damit pfleglich umgehst, sollte aber auch einem langen Leben dieses Geräts nichts im Wege stehen.
     
  16. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    nein es endet sicher nicht bei einem weißen macbook. ich dachte der preis des alus überlagert die vorteile. ich meine nur weil man das geld hat, muss man es ja nicht sinnlos ausgeben?!

    wenn ich mir ein refurbished teil kaufen würde, und noch einen gutschein für 99 euro ermäßigung ergattern könnte dann würde ich auf 930 euro kommen. klingt verlockend. was ist der hacken an den refurbished produkten?
     
  17. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Gebraucht, ggf. kleinere Mängel in der Optik (nichts technisches), teilweise aber auch Rückläufer von Kunden die vom Rückgaberecht Gebrauch gemacht haben. Der Großteil der Refurbished Käufer ist sehr zufrieden damit.

    Das ist ja gerade der Vorteil: findest du eines das sehr günstig ist und dir gefällt kaufst du es, gefällt es dir dann aus irgendeinem Grund nicht dann kannst du es binnen 14 Tagen zurückschicken, da du online gekauft hast.

    Außerdem der größte Vorteil überhaupt: ein Refurbished Produkt ist generalüberholt mit der üblichen 1 jährigen Garantie, zudem kannst du eine Garantieverlängerung kaufen (sprich es ist egal das es generalüberholt ist).
     
  18. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Bei den Refurbished Geräten hat man in meinen Augen auch den Vorteil, dass sie genau überprüft worden sind und Mängel bei diesen Einzelkontrollen eher auffallen, als bei den in Maßen abgefertigten, regulär verkauften Geräten.
     
  19. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Wenn dir das Display vom iMac reicht würde ich persönlich diesen nehmen. Das MacBook als alleinigen Rechner finde ich zu klein.
    Ich bin nicht 100%ig überzeugt vom iMac. Find das Display vom 20'' nicht so dolle (Mir perönlich zu klein - der 24'' hingegen ist mir zu teuer). Weshalb ich meinen nun auch abgeben werde und mir den hoffentlich bald aktualisierten Mini zulege. Für mich die optimale Apple-Lösung. Wenn du unbedingt noch was für unterwegs haben möchtest würd ich zu einem Netbook greifen. Sind günstig zu haben. Bin von meinem HP2133 überzeugt.
     
  20. iMarco

    iMarco Idared

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    26
    danke danke danke für alle antworten! bin mir jetzt ziemlich sicher, dass ich mir einen 20" imac kaufe und dazu einfach ein netbook... warum kam mir die idee nicht schon früher :D

    vielen lieben dank!

    lg marco
     

Diese Seite empfehlen