1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Größe der Partition und Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von thomsen_at, 06.01.10.

  1. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    hallo....


    also ich möchte ja gerne meine 250gb meines macbooks partitionieren.. damit ich meine daten seperat habe...

    wahrscheinlich ist das ja ned notwendig. aber mir wäre leichter :)

    nun ja... also wenn ich nun mal vor habe dass ich mein system neu installiere dann werde ich das mit den partitionen auch gleich erledigen.

    ich hab den snow leopard drauf laufen. und ned irgendwie viele programme...

    aber könnt ihr mir einen erfahrungswert sagen wieviel speicher ich für die systempartition reservieren soll?


    und wenn ich nun neu installiere, ist es dann so als hätte ich das macbook neu gekauft oder ist es dann nicht mehr so super und jungfräulich? :)


    also dann mal danke :)
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Richtig.
    15 bis 20 Prozent der Partition und mindestens fünf GB sollten frei bleiben für den laufenden Betrieb des Mac OS X.
    Häuptling spricht mit grünen Rauchzeichen. Was genau meinst du?

    Jungfräulich ist das MacBook softwaremässig erst wieder, wenn du eine völlig frische GPT (= GUID Partitionstabelle) eingerichtet hast.

    Noch drei Tipps:
    • Erstelle unbedingt ein Backup deiner Daten vor dem Partitionieren!
    • Benutze ausschliesslich das Festplatten-Dienstprogramm (dasjenige von der DVD ist empfohlen).
    • Schlage dir die Idee mit dem Partitionieren aus dem Kopf, wenn du noch planst, via Boot Camp eine Windows-Partition einzurichten. Das wäre etwas zu kompliziert (wenn überhaupt anständig machbar).
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Es gibt unendlich viele Threads zum Thema Partitionieren der Festplatte unter Mac OS. Kern der Aussage: Auf dem Mac brauchst du nur eine Partition, weil das System selbst so angelegt ist, dass Daten, Programme vom System getrennt sind. Du kannst jederzeit das System neu installieren oder ein neues (höheres) System installieren und deine Daten und Einstellungen bleiben unberührt und erhalte.
    Ein Backup auf einer externen Platte hat dennoch Sinn und sollte man immer haben. Muss ja nicht täglich gemacht werden.
    Aha, du weißt es so wie so. Wird die Windowsgewohnheit in den Kübel. Du erschwerst dir nur das Arbeiten. Auch mit einer Partition (für ein System + Daten) darf dir ganz leicht sein.
    Wozu neu installieren, wenn alles super ist? Hat überhaupt keinen Sinn.
    Erst wenn du ungeprüft Shareware herunterlädst und diese dann andere Programm stört oder das ganze System verwirrt, könnte das notwendig sein.
    Hier wird eben das gleiche Thema diskutiert. Erfahrene User geben die gleiche Antwort. :)
    Wenn dir fad ist, kannst ja hier im Forum durch Lesen Erfahrung sammeln.
    salome
     
  4. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    ok danke.. überzeugt :) ... fast... hehe..


    aberrr... ich dachte vl. löse ich mein problem mit gimp.. das braucht lange zum starten, oder ist das sowieso üblich?


    und wenn ich mir nun eine externe festplatte zulege... wie groß soll denn die sein? und muss die sonst noch irgendwelche anforderungen erfüllen?
     
  5. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.950
    Gimp braucht lange zum Starten, denn es startet nicht nur Gimp, sondern auch X11, das wird benötigt, damit du von Gimp überhaupt so etwas wie Fenster siehst.
     
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Nein das Gimp-Problem wird durch eine 2. Partition sicher nicht gelöst.
    So kleine Helferlein, die womöglich inst System eingreifen, machen halt oft Probleme. Vielleicht nützt es die gimp.pref (~/Library/Preferences/) in den Mist zu schmeißen und eventuell Einstellungen zu erneuern.
    ~/Library bedeutet immer = User/Library
    salome
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Gimp würde sich sowieso mit Sicherheit nicht auf eine zweite Partition legen lassen (da das Programm unter anderem Dateien unnötigerweise im Verzeichnis „/“ ablegt, welches nur auf Platten mit solchem Mount-Point existiert [also auf der gebooteten Festplatte] – typisch Tux-Gebastel).
     
  8. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    wenn ich nun ein backup mit time machine mache benötige ich eine externe festplatte.. wie groß sollte denn die ausfallen?
    und muss ich sonst noch auf irgendwelche anforderungen aufpassen, oder kann ich da eine ganz gewöhnliche 500gb externe festplatte kaufen, die auch nicht sonderlich teuer ist?
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ich benutze meine 500 GB TM-Platte seit 1.5 Jahren fürs Backup meiner 120 GB-Festplatte. Mittlerweile sind ¾ davon belegt.
    Insofern empfehle ich dir eine 1 TB-Platte (500 GB gingen eigentlich auch problemlos).

    Bei den Gehäusen achtest du am besten darauf, kein wirklich billiges Ding zu erwischen – seeehr oft sind dort die Chipsätze grottig und ein Backup darauf so sinnvoll wie Heino an einer Party. Greif am besten zu einem Markenartikel, auf dem explizit ein Logo für die Mac-Kompatibilität ist (tönt banal, ist aber gerade wegen der Qualität noch wichtig).
     
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Beides ok. Das mit der Mac-Kompatibilität war etwas übertrieben – es sollte einfach keine No-Name- oder „Bad-Name“-Festplatte sein.

    Edit: ich würde jedoch zur ersten Variante greifen (das mit dem Kennwortschutz lässt sich auch problemlos unter Mac OS X einrichten – mit gleicher Sicherheit).
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
  12. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    Bedeutet das dass der Kennwortschutz auch greift wenn jemand die Platte an einen Windowsrechner hängt?

    Bzw. wie mache ich das mit dem Kennwortschutz?
     
  13. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Dateien lassen sich unter OS X in verschlüsselte Disk-Images und Sparse-Bundles legen (meines Wissens nach auch die Time Machine). Diese Dinger erstellst du mit dem Festplatten-Dienstprogramm unter „Neues Image“.
     
  14. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    ok passt... und unter windows ist die dann auch ned lesbar bzw. ist sie dann verschlüsselt?


    hm... hat jemand noch einen vorschlag für eine externe platte?
     
  15. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    Wenn's was mobiles sein soll, empfehle ich dir eine Platte der "Passport"-Serie von Western Digital.
    Ich habe eine mit 250GB, die ich zum Sichern meiner internen 320GB-Platte benutze. Das Teil ist schön schnell und man braucht kein externes Netzteil. Ich steck die Platte alle 10 Tage ans MacBook und lasse sie danach wieder im Schreibtisch verschwinden.

    Die externe Platte muss übrigens nicht größer als deine interne Platte sein, wenn du nur wenige Daten hast. Ich zum Beispiel habe nur 40GB intern belegt. Das erste Backup ist demnach 40GB groß, jedes weitere meist so um die 200MB. Da komme ich mit den 250GB lange hin. Und die älteren Backups werden bei Speichermangel gelöscht (Meiner Meinung nach braucht man keine Backups die älter als 1 Jahr sind ;) )
     
  16. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    ok danke.. das hilft mir schon weiter..

    aber wenn ich auf westerndigital gehe (auf die website) dann werden extra die mybooks angeführt wenn man unter "für den mac" geht...

    haben die eigentlich dann keinen vorteil?
     
  17. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Vermutlich sind sie für den Mac vorformatiert.
    Ich habe eine WD My Passport, 500 GB. Die hab ich bei Amazone gekauft, ausgepackt, angesteckt.
    Mitgeliefert wurden 2 Firewirekabel und auch USB. Der einzige Nachteil: diese Kabel sind alle extrem kurz. Doch der ließe sich beheben.
    Ich habe noch keinen Ärger damit gehabt.
    salome
     
  18. thomsen_at

    thomsen_at Gala

    Dabei seit:
    25.12.09
    Beiträge:
    50
    ok passt.. und wenn da steht 8mb cache ist auch ok oder?
     

Diese Seite empfehlen