google zensiert die Bildersuche zum Ipad

noahnoox

Fießers Erstling
Mitglied seit
19.09.07
Beiträge
128
das thema hatten wir schon in der art. das ist halt google.... überwachung und zensur hoch zehn
 

Silli xD

Akerö
Mitglied seit
23.05.09
Beiträge
1.808
Ja, ist schon… interessant. Sogar Bing findet, da "richtigeres" o_O
 

knikka

Carmeliter-Renette
Mitglied seit
19.10.09
Beiträge
3.287
Sehr interessant fand ich Blind Search, das in dem oben verlinkten Artikel Erwähnung findet. Sollte jeder mal ausprobiert haben...

Zur Info: Der eingegebene Suchbegriff wird durch Yahoo, Google und Bing geschickt, man bekommt die Suchergebnisse in drei Spalten nebeneinander dargestellt. Erst wenn man dann gewählt hat, welche Liste mit Ergebnissen man am besten findet, bekommt man die Namen der Suchmaschinen eingeblendet...
 

joschijoschi

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
19.08.09
Beiträge
661
Wenn google tatsächlich die Suchergebnisreihenfolge nach eigenen, wirtschaftlichen Kriterien manipuliert, dann ist das höchst bedenklich. Das macht mir mehr Angst als das ganze Datenschutzproblem. Damit greift google direkt in die Meinungsbildung ein. Ich bin seither davon ausgegangen, dass die Rankings rein statistisch und mathematisch begründet sind.
 

Apple-Freak

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
25.12.07
Beiträge
776
Hat da Google vielleicht etwa ein ähnliches Gerät in Planung ... ?
 

olemax

Adams Parmäne
Mitglied seit
08.11.08
Beiträge
1.302
google hilft nur noch ein boykott der user weiter.
 

VappleVIP

Empire
Mitglied seit
02.02.10
Beiträge
84
Auser die Suchmaschine benutze ich nichts von google.
Auch nicht das Handy,
aber in der Gerüchtsküche heißt es nach einem neuen GoogleTablet
 

wdominik

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
15.01.10
Beiträge
880
Mittlerweile findet man schon einige iPad Fotos. Vielleicht hat es einfach nur ein bisschen gedauert bis die ganzen Fake Bilder auf den ersten Plätzen verdrängt wurden. Wenn Google wirklich derarte Zensur betreibt wäre das ziemlich lächerlich.
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.403
die google bildersuche funktioniert sehr gut, und hat bereits kurz nach der vorstellung vom ipad massig passende bilder auf der ersten seite gefunden. dann aber plötzlich nichtmehr obwohl die konkurenz wie zb bing keine derartigen probleme zu haben scheint...
 

iMuskelbiber

Starking
Mitglied seit
11.01.08
Beiträge
214
Wenn google tatsächlich die Suchergebnisreihenfolge nach eigenen, wirtschaftlichen Kriterien manipuliert, dann ist das höchst bedenklich. Das macht mir mehr Angst als das ganze Datenschutzproblem. Damit greift google direkt in die Meinungsbildung ein. Ich bin seither davon ausgegangen, dass die Rankings rein statistisch und mathematisch begründet sind.
Nun ja, Google ist ja keine staatliche Stelle und von daher kann und darf die Firma auf ihrer die Suchergebnisse anzeigen, die sie für zeigenswert hält.
Jede Tageszeitung greift in die Meinungsbildung ein (und das sollen sie ja auch!), das ist auch für ein Internetunternehmen, dass zweifelsfrei eine meinungsbildendene Kraft darstellt, nicht verbotenes. Was man moralisch darüber denkt ist natürlich was anderes, aber ich finde das irgendwie nicht so schlimm.

Wobei mir schon des öfteren mangelndes Problembewusstsein attestiert wurde. ;)
 

rulaman

Jamba
Mitglied seit
13.11.07
Beiträge
59
...das ist auch für ein Internetunternehmen, dass zweifelsfrei eine meinungsbildendene Kraft darstellt, nicht verbotenes. Was man moralisch darüber denkt ist natürlich was anderes, aber ich finde das irgendwie nicht so schlimm.
Ein Suchmaschinenbetreiber sollte nicht meinungsbildend, sondern möglichst neutral sein.

Passt auch nicht zum Motto: "Don't be evil."
 

Scotch

Lohrer Rambour
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
6.859
Ein Geraetehersteller sollte seinen Kunden auch nicht vorschreiben, aus welchen Quellen er Medien bezieht, oder wie er sie bezieht, oder wer Software fuer die Geraete herstellen darf. Und ob er Flash braucht.

SCNR,
Dirk
 

Silli xD

Akerö
Mitglied seit
23.05.09
Beiträge
1.808
Dann darf niemand nichts mehr! In jedem gerät fehlt nach irgendwessen Meinung irgendwas. Ich brauch kein Flash, ich bräuchte auch kein USB am iPad. Wer es braucht… Tja, dem ist nicht zu helfen ;)
 

Scotch

Lohrer Rambour
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
6.859
Vielleicht versuchst du mal, Sinn und Zusammenhang zum Vorposting und dem Inhalt dieses threads zu verstehen. Tip: Es geht nicht um die Ausstattung des iPad, sondern um die Kontrolle von Inhalten und dem Zugang dazu.

Gruss,
Dirk
 

Silli xD

Akerö
Mitglied seit
23.05.09
Beiträge
1.808
Macht ja nicht unbedingt einen Unterschied. Dir könnten z.B. bei einem Notebook, das nativ kein .flv/.mov/what ever else unterstützt Informationen vorenthalten. Außerdem kann man bei Google fast schon von Machtmissbrauch sprechen.
 

Scotch

Lohrer Rambour
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
6.859
Aber bei Apple, die Inhalte und den (ohne Jailbreak) einzigen (legalen) Vetriebskanal dafuer kontrollieren nicht?

Gruss,
Dirk