1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Google im Kampf gegen Apple: Voice-Applikation von Apple abgelehnt

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 20.09.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Im Streit um die Google-Applikation 'Google Voice' wurde ein neues Kapitel geöffnet: Im Rahmen einer Untersuchung der US-Behörde FCC behauptete Apple, die Applikation nicht abgelehnt oder aus dem App Store entfernt zu haben, Google selber hat sich in diesem Punkt nicht öffentlich geäußert. Am Samstag Abend hat sich das Unternehmen jedoch entschieden, die entsprechenden Stellen der FCC-Aussage zu veröffentlichen (PDF-Download). So habe Apples Marketingchef Phil Schiller persönlich bei Google angerufen, um dort die Ablehnung mit einer zu großen Ähnlichkeiten mit der Funktionalität der iPhone-Grundapplikationen zu begründen. Nun ist also klar: Eines der beiden Unternehmen hat in einer Untersuchung der US-Behörde eine Falschaussage gemacht.[/preview]

    Dabei gehen nahezu alle Experten davon aus, dass Apple die Wahrheit zu verdrehen versucht - das renommierte Magazin TechCrunch hat bereits bei Veröffentlichung der ersten Apple-Aussage mahnend den Finger gehoben und behauptet nun, dass Apples Version der Geschichte schlicht keinen Sinn ergibt. Apple hat mittlerweile auf die Google-Veröffentlichung reagiert und betont erneut, dass sich die Applikation nach wie vor im Review-Verfahren befindet: „We do not agree with all of the statements made by Google in their FCC letter. Apple has not rejected the Google Voice application and we continue to discuss it with Google.‟ Wie viele Blogger und Twitter-Nutzer vermuten, haben Mobilfunkbetreiber ihre Finger im Spiel, um die Google-Voice-Applikation schlicht vom Telefon fernzuhalten: Voice over IP stellt eine offenkundige Gefahr für die Geschäftsmodelle der Betreiber dar.

    Man darf gespannt sein, wie sich die Geschichte entwickelt - nicht nur, weil mit Google Voice eine beeindruckende VoIP-Lösung auf dem iPhone nutzbar wäre, sondern auch, weil eine Falschaussage gegenüber der FCC keine Lappalie darstellt.
     

    Anhänge:

  2. ThaKingS

    ThaKingS Stechapfel

    Dabei seit:
    10.03.09
    Beiträge:
    162
    denke auch dass die mobilfunkbetreiber ihre finger im spiel haben...
     
  3. Apfelmatsch

    Apfelmatsch Cripps Pink

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    151
    Da postet ja jemand zu später Stunde noch fleißig News.
     
  4. lucky_7

    lucky_7 Granny Smith

    Dabei seit:
    18.06.09
    Beiträge:
    13
    wie sich die geschichte entwickelt... früher oder später werden wir nicht mehr für gesprächsminuten, sondern nur noch via datenvolumen - also voip - telefonieren. mit oder ohne iphone.

    dass die mobilfunkbetreiber dadurch gezwungen sind, neue geschäftsmodelle zu entwickeln, steht außer frage. nur versuchen diese, den lebenszyklus des klassischen gesprächminuten-modells so lange wie möglich am leben zu erhalten.

    ist nur meine theorie. gute nacht apfeltalker.
     
  5. prolinesurfer

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    2.092
    Wird Zeit, dass die FCC Apple mal ein wenig auf die Finger klopft. ;)
     
  6. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Mircosoft wars...;)

    So und jetzt Zähne ins Glas und ab ins Bett! :p
     
  7. Jonimac

    Jonimac Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    305
    Was könnte Apple denn passieren?

    Ich wäre zumindest sehr gespannt, wie die Applikation funktionieren würde ...

    Und gute nacht ... ;)
     
  8. wulh@lm

    wulh@lm Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    15.01.09
    Beiträge:
    819
    Apple könnte im schlimmsten Fall seine Mobilfunktpartner in den jeweiligen Ländern verlieren.

    Hoffen wir mal, dass sich die App wirklich nur noch in der Testphase befindet oder Apple sie bald aufnimmt
     
  9. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Die App befindet sich einfach noch im Prüfungsverfahren Verfahren. Und dort blebt sie wohl noch Monate, Jahre... :p
     
  10. Polarforscher

    Polarforscher Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    543
    warum sollte Apple denn Lügen? Hätten sie es abgelehnt könnten sies ja sagen..
     
  11. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    na. So einfach ist das nicht. Das könnte Apple Probleme bereiten...
     
  12. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Naja, mal ehrlich, wer braucht schon eine App von Google auf dem iPhone? Gibt eh schon Google Earth und Google Mobile. Vielleicht bin ich hier etwas subjektiv, aber ich bin kein sehr großer Freund des großen Suchdienstanbieters, und finds gut dass Apple auch mal den Großen vor den Kopf stößt.

    Eine App in den Appstore zu bringen sollte ein Privileg, kein Recht sein. Sollen sies halt über Cydia anbieten. ;)
     
  13. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.472
    Stellt euch mal vor, man könnte Skype tatsächlich über das Handy Netz nutzen. Für 2 Cent in andere Telefonieren, das wäre es doch! Einfach ein Skype Konto aufladen und los geht es.
     
  14. iTelebim

    iTelebim Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    755
    Das liegt aber nicht an Apple. Die Telekom verbietet und verhindert die Nutzung von Skype über das Mobilfunknetz um selber Profit daraus zu schlagen.
     
  15. Haruzept

    Haruzept Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    07.09.09
    Beiträge:
    174
    Wenn die Telekom nicht so Geld geil wäre, müssten sie einfach mal die Preise für das Reden gerninge machen.

    So sehe ich das. Ich meine 30 Cent pro Minute finde ich echt zu viel. Wenn es 10 Cent wären, könnte man ja mal drüber reden.



    Gruß



    Haruzept
     
  16. Vjay

    Vjay Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    28.02.09
    Beiträge:
    403
    Damit hast du hundertprozentig Recht.
     
  17. sirdir

    sirdir Granny Smith

    Dabei seit:
    20.09.05
    Beiträge:
    13
    Ehrlich gesagt find ich - so leid es mir tut - Apple in letzter Zeit eher 'more evil' als Google...

    Klar, es macht natürlich unheimlich Spass Applikationen für eine Platform zu entwickeln, bei der du nie weisst, ob du sie jemals veröffentlichen kannst oder ob sie unter fadenscheinigen Gründen abgeleht wird - oder, wenn du ganz viel 'Glück' hast, dir Apple gar die Idee klaut.

    Wenn Apple so weiter macht, könnte ihnen dieses Gebahren noch das Genick brechen.
     
  18. GeniuzZ

    GeniuzZ Gloster

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    61
    :D haha
     
  19. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Stimmt schon, das müsste anders ablaufen. Der Entwickler müsste Apple alle Funktionen schon vor, oder während der frühen Programmierphase des Produkts offenlegen, wonach Apple dann bindend entscheiden müsste, ob die Applikation zugelassen wird, oder nicht.

    Bei Google hält sich mein Mitleid jetzt in Grenzen, aber es trifft ja auch oft kleine Entwickler.
     
  20. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    Die tun auch wirklich alles damit das Programm nicht kommt... ich fände es eine gute Idee. Aber bei Sachen Profit, da hört der Spass für Viele leider auf :(
    Apple windet und dreht sich... um da i-wie heil rauszukommen...
     

Diese Seite empfehlen