1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es irgendwann den Mac als Miditower?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von rue, 03.02.10.

  1. rue

    rue Jamba

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    59
    Ein Mac reizt mich schon. Was mich abschreckt ist eben, dass man gezwungen wird gleich einen Monitor dazuzukaufen, der mir garnicht gefällt (der spiegelt dermaßen, dass selbst der Verkäufer Probleme bei seiner Vorführung hatte).

    Ausserdem habe ich bereits einen schönen Belinea-Monitor, der erst zwei Jahre alt und noch sehr gut ist. Der Mac Mini ist mir etwas zu leistungsschwach, der Mac Pro dagegen zu sehr überteuert. Wird es in absehbarer Zeit einen vernünftigen Miditower geben? Von der Leistung her im Mittelfeld wie der 27" iMac, jedoch ohne Monitor in einem Midi-Tower-Gehäuse?
     
  2. Lorem

    Lorem Jamba

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    57
    Ich kann dir leider auf die Midi-Tower-Frage keine Antwort geben.
    Allerdings gibt es zum Thema "spiegelndes Display" auch Lösungen:
    ClearCal
    bzw. suche mal im Forum nach Entspiegelungsfolie

    ...und der Belinea: schon mal drüber nachgedacht zwei Monitore zu verwenden?
    Bei mir war das damals der Fall. Umstieg von PC auf Mac und Monitor übrig.
    Jetzt will ich gar nicht mehr auf den zweiten Bildschirm verzichten. Im Gegenteil. Ich brauche einen größeren :)

    Nur mal als Anstoß. Auch wenn es keine Antwort auf die Frage war.
     
  3. wdominik

    wdominik Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    873
    Eher nicht, hab noch nie was in der Richtung gehört – also gerüchtemäßig. Denke auch die Produktlinie ist so ganz gut eingeteilt. Was spricht dagegen den Monitor zu verkaufen oder als 2. Monitor zu nutzen? Also drauf warten, dass Apple plötzlich ein solches Nischenprodukt rausbringt würde ich nicht.

    Im Übrigen ist das Spiegeln sicher gar nicht so schlimm. Solche Verkaufsräume sind meistens sehr gut beleuchtet, und somit gibt es auch jede Menge Reflexionen. Wenn Du irgendwas in Richtung professioneller Bildbearbeitung/Printdesign machst, ist das iMac-Display wirklich nicht das Wahre, aber für normale Anwendung sollte es doch recht gut sein.
     
  4. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Du kannst dir ja einen Mac Pro kaufen ;)

    Was spricht gegen einen Mac Mini? Arbeite schon ewig als Dj damit. Die kleinen Dinger laufen echt performant und zuverlässig. In die neuen kannst du 4GB Ram einbauen und notfalls ne 750er Platte. Mit 2,53 GHz verrichtet er auch anspruchsvolle Arbeiten und du kannst deinen Monitor benutzen.
     
  5. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Es wird definitiv KEIN neuer Midi-Tower von Apple herauskommen… Zunächst mal ist der macPro in einem Midi-Tower verbaut, womit es bereits einen gibt und außerdem hat Apple bewusst seine Produktlinie auf 5 Computer reduziert. Apple wird keinen weiteren Mac herausbringen, da sie im Prinzip jede Benutzergruppe abgedeckt haben…
    Wenn dir der Mini zu Leistungsschwach ist, musst du eben warten, bis der Leistungsstark genug ist, der wird vermutlich auch irgendwann dieses Jahr geupdatet… Aber mal ehrlich, der hat bis zu 2,66GHz C2D und 4GB RAM, was ist denn daran zu leistungsschwach?

    Und, wie bereits erwähnt, die Displays der iMacs sind ziemlich gut, wenn du die in deiner Wohnung verwendest und bei der Aufstellung darauf achtest, dass der eben nicht direkt gegenüber eines Fensters steht, dann ist das iMac-Display hervorragend und bietet brilliante Farben etc…

    Wie es eben bei Apple schon immer war: Nimm das, was es gibt, oder lass es bleiben.
     
  6. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Du kannst dir aber auch ein Macbook kaufen, und den externen Monitor dazu nutzen. Wäre das eine Alternative für dich?
     
  7. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Offensichtlich nicht.
     
  8. kamui

    kamui Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    329
    Ein Netbook gibt's auch nicht. ;)
    Was allerdings nicht heißt, dass Apples Produktpolitik ein Reinfall wäre. Apple ist Weltweit Marktführer im Premiumsegment (Preisklasse über 1.000 USD). Aber zur Überraschung der (PC-)Konkurrenten kostet das iPad nicht ab 1.000 USD. Damit haben sie gerade den Tablett-PC Markt für Konsumenten platt gemacht.
     
  9. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Was genau willst Du?

    Einen schnelleren MacMini? Den wird es sicher einmal geben.

    Alex
     
  10. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Wieso ist dir der Mac Mini zu Leistungsschwach? Der kann doch genau das, wofür man Midi-Tower heutzutage so einsetzt. Für Bild und Video-Berechnungen gibts ja dann den Mac Pro.
     
  11. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Ich find den Mini für mich auch nicht brauchbar.
    Wenn man im Mini die Grafikabteilung aufwerten könnte, dann würds ganz anders aussehen.

    Wenn man den Mini von der Ausstattung allerdings ähnlich wie den iMac positionieren würde (nur ohne Display) würden viele potenzielle iMac-Käufer nen Mini nehmen. Ich zumindest hätte keinen iMac bestellt sondern nen Mini + guten Monitor....
     
  12. amb

    amb Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    29.07.09
    Beiträge:
    175
    also ich kann den TO schon verstehen.

    Ein Mac Mini lässt sich kaum erweitern.

    Zusätzlicher Festplattenplatz, oder optische Laufwerke können nur extern mit Kabelwust angestöpselt werden.

    Ich hätte auch lieber einen Mini im Cube Format statt dem Minigehäuse. So sah ich mich genötigt einen MacPro zu kaufen. Das hätte ich nicht getan, wenn der Mini besser aufrüstbar wäre.
     
  13. wdominik

    wdominik Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    873
    Haja es gibt sicher eine Zielgruppe für einen „günstigen“ Mac Pro – was anderes wäre ein neuer Midi Tower von Apple nämlich nicht. Dennoch denke ich das die meisten sich ganz gut aufspalten in iMac, Mac Pro oder Mac Mini Käufer.

    Im Prinzip ist jetzt einfach die Frage, was Du mit dem Rechner machen willst. Der Mac Mini ist wirklich nicht so schlecht. Für den normalen bzw. gelegentlichen Heimanwender-Gebrauch reicht er völlig aus und man hat einen zuverlässigen kleinen Rechner. Klar steht er im Vergleich zu einem 8-Core Xeon Mac Pro ziemlich mickrig da, aber wenn Du die Leistung ohnehin nicht brauchen würdest, hast du so Vorteile wie ein geringer Platzverbrauch,stromsparend, leise, etc.

    iMac ist eben eine komplette Lösung. Man bekommt genug Leistung, welche auch für fortgeschrittene Aufgaben ausreicht und profitiert von der ein-Komponenten-Bauweise wodurch man den Computer schnell ordentlich aufstellen kann bzw. sich keinen Gedanken über irgendwelche Hardware machen muss.

    Mac Pro kauft man wenn man einfach alles will. Erweiterbarkeit, genug Leistung für sämtliche Aufgabengebiete in der Rückhand, etc. Man braucht nur eben wieder Platz, wie für einen herkömmlichen Rechner und das ganze ist im Betriebszustand vielleicht auch nicht gerade was für's Schlafzimmer. Dafür stapeln sich aber nicht die USB Gerät, wie etwa Festplatten, auf dem Schreibtisch.
     
    74er gefällt das.
  14. tonino85

    tonino85 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    316
    /ironie an
    Kauf dir den neuen Aldi PC und gut ists.
    /ironie off
     
  15. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    @tonino85
    Die Ironie kannst du ruhig weglassen. Das Teil ist nicht sooo schlecht. Mehr Sinn hätte er zwar mit 64bit-OS gemacht (volle Speichernutzung) aber auch so ist er keine schlechte Wahl.....!
     
  16. wdominik

    wdominik Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    873
    Die Tatsache, dass sie 4 GB Arbeitsspeicher verbauen – macht sich ja wahnsinnig schön auf der Produktbeschreibung – und dann ein System dazu anbieten, welches diese wiederum nicht komplett unterstützt spricht meines Erachtens für sich selbst. Auch wenn dieses Vorgehen wohl damit zu rechtfertigen ist, dass die Käuferschicht vermutlich eine Menge veralteter Peripheriegeräte benutzen möchte, für welche es keine 64-Bit Treiber gibt. Das ganze Datenblatt ist so ausgelegt, dass es ahnungslosen Kunden suggestiert, er könnte mit den teuren Rechnern mithalten. Die lesen nämlich nur 2,93 Ghz – i3, i5 oder i7 ist ja nur Haarspalterei. Ein Rechner mit vergleichbarer Leistung ist sicherlich woanders auch nicht viel teurer, nur eben nicht so geschickt vermarktet.

    Also wenn der Theardstarter wirklich die Option eines Windowsrechners in Erwägung zieht: Gerade am PC-Markt hat man doch freie Auswahl und kann etwas kaufen, das genau seinen Anforderungen entspricht. Man muss nicht in den nächsten Discounter rennen und sich irgendwas andrehen lassen.
     
    #16 wdominik, 04.02.10
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.10
  17. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Warum werden die 4 GB nicht komplett unterstützt?

    Alex
     
  18. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Weil nur Windows 7 32bit vorinstalliert ist. 32bit-Systeme unterstützen nur bis zu 4Gb Speicher. Da wird allerdings auch der Grafikspeicher etc eingerechnet. Effektiv kann also nicht der gesamte Arbeitsspeicher angesprochen werden.
    Soweit ich weiss ist eine Windows-Lizenz (zumindest bei den neueren) gültig für sowohl 32 als auch 64bit. Der Käufer darf also anschließend auch die 64bit Version installieren und Nutzen.
     
  19. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
  20. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Reden wir vom Mac Mini? :verwirrt:

    Echt? Dann muss das wohl ein Wunder gewesen sein, als ich mit meinem Mac Pro unter OS X 10.4 8 GB RAM ansprechen konnte...

    Alex
     

Diese Seite empfehlen