Implement-ITBanner

Gerücht: M2 MacBook Pro 13 Zoll im März

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
1.760


Andreas Vogel
Eine recht verlässliche Quelle behauptet, dass auf der Märzkeynote ein Einsteiger MacBook Pro mit 13 Zoll Display und brandneuem M2 Chip gezeigt wird.



Das kommende 13 Zoll MacBook Pro soll das Design der aktuellen Version behalten. Selbst die Touch Bar soll nicht verschwinden. Im Gegensatz zu den runderneuerten 14 und 16 Zoll MacBook Pros wird es weder eine Notch noch ein ProMotion Display bekommen. Das Gerücht steht im Einklang mit einem DigiTimes Bericht von letzter Woche. Dieser behauptete, Apple werde sein erstes MacBook Pro mit M2-Chip der zweiten Generation auf seiner Frühjahrsveranstaltung vorstellen.
Gurman zum MacBook Pro 13 Zoll Gerücht


Mark Gurman schrieb kürzlich, dass Apple beabsichtige, 2022 ein aktualisiertes 13er MacBook Pro mit M2-Chip zu veröffentlichen. Viele nahmen an, dass dieses Gerät erst später im Jahr erscheinen werde. Zunächst werde Apple sein Mac-Lineup mit M1 Pro- und M1 Max-Chips abschließen. Insbesondere im Gegensatz zu dem aktuellen Gerücht schrieb Gurman, er glaube, dass Apple die Touch Bar auf dem neuen 13 Zoll Gerät entfernen wird.

Via Macrumors

Den Artikel im Magazin lesen.
 

zaphodbeeblebro

Beauty of Kent
Mitglied seit
28.10.07
Beiträge
2.166
Das klingt alles irgendwie in meinen Ohren nicht richtig.
Ich glaube nicht an solch ein Gerät. An ein Air oder Mini mit m2. Aber ein Pro, im alten Look mit TouchBar… wie soll das denn vermarktet werden? Das passt ja 0,0 ins aktuelle Portfolio
 

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
1.760
Das klingt alles irgendwie in meinen Ohren nicht richtig.
Ich glaube nicht an solch ein Gerät. An ein Air oder Mini mit m2. Aber ein Pro, im alten Look mit TouchBar… wie soll das denn vermarktet werden? Das passt ja 0,0 ins aktuelle Portfolio
Ich halte von dem Gerücht auch sehr wenig.
 

FuAn

Spartan
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
1.605
Das klingt alles irgendwie in meinen Ohren nicht richtig.
Ich glaube nicht an solch ein Gerät. An ein Air oder Mini mit m2. Aber ein Pro, im alten Look mit TouchBar… wie soll das denn vermarktet werden? Das passt ja 0,0 ins aktuelle Portfolio
Weshalb nicht? es waere ja die Fortfuehrung des M1 low cost Macbook Pro... Daher, wenn man das gehaeuse laesst wie es ist und den M2 rein bekommt, dann ist es vermutlich sehr guenstig herzustellen. Ein M2 so er schon im Fruehjahr kommt, wird kein Ersatz fuer einen M1Pro/Max sein, auf M2Pro/Max werden wir sicher noch bis zur WWDC waren muessen...
Imho ist es logisch fuer 1299 ein MacBook Pro mit nicht MxPro/Max anzubieten und wenn dafuer alte Gehaeuse ran genommen werden, erhoeht das die Marge.
 

zaphodbeeblebro

Beauty of Kent
Mitglied seit
28.10.07
Beiträge
2.166
Aber das MacBook Pro in der Variante hat aber keine wirklich Daseinsberechtigung weil es nicht viel mehr kann als ein Macbook air. Deswegen macht es Sinn den m2 darin zu haben.
gerade jetzt versucht Appel die Pro Geräte auch pro sein zu lassen. Dann würde dieses MacBook Pro gegen alle neuen MarketingRichtungen springen.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.908
Mag sein, aber darum geht es nicht wirklich in der Argumentation, die ich zitiere.
 
  • Like
Wertungen: Mure77

MichaNbg

Maschanzker
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.754
Weshalb nicht? es waere ja die Fortfuehrung des M1 low cost Macbook Pro... Daher, wenn man das gehaeuse laesst wie es ist und den M2 rein bekommt, dann ist es vermutlich sehr guenstig herzustellen.
Zumindest der weitere Verbleib der toten Touch Bar wäre mehr als nur merkwürdig. Unsinniger Kostentreiber durch eine seit Jahren tote und nun auch endlich abgekündigte Technologie für ein "los cost" Modell
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.908
Apple wird sich dabei was gedacht haben, falls es so käme. Denn eines ist sicher: Apple kennt die Verkaufszahlen und kennt die Marge. Wir nicht.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
11.352
Die aktuellen MacBooks aus den Lägern in die Produktion zurück, umbauen und zurück in die Läden. Den M2 in ein altes Gehäuse packen um Geld zu machen? Gerade bei Apple wäre das nicht so unwahrscheinlich.
 
  • Like
Wertungen: tkreutz

tkreutz

Pomme au Mors
Mitglied seit
27.05.19
Beiträge
866
Einzug der Touch Bar, würde ich auch für obskur halten. Einzige logische Erklärung wäre, es gibt irgendwo noch ein Lager mit tausenden Teilen die jetzt raus müssen und die Chipkrise, die sicher auch vor Apple nicht halt gemacht hat.

@Mure - zeitgleich dieselbe Idee gehabt.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
11.352
Für mich wäre ein MacBook Air mit Touch Bar ein Traum gewesen.
 

Butterfinger

Clairgeau
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
3.701
Apple als Meister der just in time Produktion hat sicherlich KEINE MacBooks in nennenswerten Stückzahlen rumliegen. Bauteile bzw. Bauteile auf Abruf bei Komponentenherstellern ja, sicherlich. Ne Menge sogar;)
Was unterscheidet Apple von anderen Konzernen? Warum sollte Apple darin Meister sein (zumal eher Foxconn usw. statt Apple)? Ungefähr jeder Konzern lebt Just in time und Just in sequence. Hat man ja jetzt erlebt, dass es auch Nachteile hat, wenn die Lieferketten nicht liefern können.

Liegen nicht in jedem Apple Store zig MacBooks, iPhones, iPads…etc? Ich vermute die Stückzahl ist nicht unbedingt klein.
 
Zuletzt bearbeitet:

zaphodbeeblebro

Beauty of Kent
Mitglied seit
28.10.07
Beiträge
2.166
Die aktuellen MacBooks aus den Lägern in die Produktion zurück, umbauen und zurück in die Läden. Den M2 in ein altes Gehäuse packen um Geld zu machen? Gerade bei Apple wäre das nicht so unwahrscheinlich.
du meinst deinen Vorschlag aber nicht ernst oder?

also die Kosten, die das verursacht sind viel zu hoch. Dann verkaufen sie die alten MacBooks lieber mit einem Rabatt…
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
11.352
du meinst deinen Vorschlag aber nicht ernst oder?

also die Kosten, die das verursacht sind viel zu hoch. Dann verkaufen sie die alten MacBooks lieber mit einem Rabatt…
Arbeite nicht bei Apple, daher habe ich keinen Einblick was so wie welches Ergebnis hätte. Du?