1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gelöschte Datein wiederholen!!!Dringend

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Waschtel, 24.06.09.

  1. Waschtel

    Waschtel Fuji

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    36
    Hallo Leute,

    ich habe ein riesen Problem. Ich habe meine ganzen Privaten Bilder gelöscht und auch den Papierkorb leer gemacht. Jetzt sind alle Fotos weg.
    Ich brauche aber dringend die Bilder wieder. Was kann ich machen????
    Mit Time Maschine habe ich noch nicht gearbeitet, das wollte ich morgen machen ;o)

    Bitte helft mir!!!!
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Data Rescue II, ggf.PhotoRec. Ganz Wichtig: Mac nach Möglichkeit nicht mehr benutzen. Was ist das denn für ein Mac? Vielleicht kann jemand mit einem zweiten über Firewire und Targetmodus helfen.
     
  3. Waschtel

    Waschtel Fuji

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    36
    Habe das 13" MacBook Alu.
     
  4. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.117
    Wo gelöscht: aus dem iPhoto-Papierkorb oder im Finder?

    Im ersteren Fall sähe ich ja noch Hoffnung…

    Immer wieder (sorry, das hilft Dir ja nun nicht) wundere ich mich über die Spielbereitschaft der user: alles mögliche wird probiert, bevor man (endlich mal) das wichtigste macht, nämlich ein Backup. Was mit TimeMachine ja dermaßen gut geht…

    Au weia
    Jens
     
  5. Waschtel

    Waschtel Fuji

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    36
    Ich bin gerade dabei meine neue Externe Festplatte mit Daten zu füttern um meine Festplatte im MacBook etwas zu entlasten. Ich war fest der Meinung das ich die Bilder schon auf der Externen gesichert habe und habe sie daher komplett vom MacBook gelöscht. Aber leider hatte ich die noch nicht kopiert...manchmal hat man einfach ein Loch im Kopf. Jetzt sind sie weg...
    Habe mir gerade die Demo von Data Rescue gezogen und es läuft jetzt...mal schauen! Eine andere einfache möglichkeit gibt es wohl nicht falls Data Rescue auch nicht geht, oder?
     
  6. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    - Zitat des Fragestellers: " ..und den Papierkorb leer gemacht"
    - iPhoto wurde nicht erwähnt.

    Welcher Mac auch immer. Eine Rolle spielt dies kaum.
    Die Antwort hast du oben von @drlecter schon bekommen.

    Zitat: "...das wollte ich morgen machen...Bitte helft mir!!!!"
    Für ein Backup ist "Morgen" immer ein Tag zu spät. Wie bereits erwähnt wurde, schwindet die Chance einer Wiederherstellung mit jeder Minute die am Gerät weiterarbeitet wird.
    DataRescue ist (wenigstens ab und zu) eine gute Wahl. ($ 99)
    http://www.prosofteng.com/products/data_rescue.php
     
  7. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Bitte bedenke beim Einsatz der Demoversion:

    The demo of this product is limited in the following ways:
    Full scan and display of the list of all found files
    Recover 1 file 5MB or less in size
     
  8. Waschtel

    Waschtel Fuji

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    36
    Die Meldung habe ich auch gerade bekommen. Mit 5MB kann ich nichts anfangen...sind ca. 35GB die ich haben muss. So eine Schei..e
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Die Frage nach dem Mac stellte ich wegen Firewire. Also wird er wohl kein FW haben.

    Das Problem ist, du schreibst derzeit mit den Betrieb des Macs Daten in Bereiche die als gelöscht markiert wurden. Somit überschreibst du die Möglichkeit diese Daten zu retten. Deswegen sollte man versuchen den Rechner nicht mehr in Betrieb zu nehmen oder nach Möglichkeit den Rechner über ein Rettungssystem (DVD, MacOS installiert auf einer FW/USB Platte)zu betreiben.
    Entweder muss du (wenn DRII) sagt er kann das wiederherstellen die 99$ zahlen, oder jemanden Geld geben deine Daten versuchen zu retten.
    Data Rescue braucht aber auch eine externe Platte um die gefundenen Daten zu sichern.
     
  10. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Naja, die Demo ist ja auch nur gedacht um festzustellen ob Brauchbares gefunden wird.
    Dir bleibt noch die Option "professionelle Datenrettung", sollten deine anderen Versuche nichts bringen.

    Und wie schon von anderen geschrieben: die Festplatte soweit wie möglich nicht mehr benutzen.

    Edit: zu spät
     
  11. Waschtel

    Waschtel Fuji

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    36
    Tja,dann sind sie wohl nicht mehr zu retten...zumindest nicht auf einfachem Wege...
     
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wie gesagt. USB Platte dran, MacOS eben darauf installieren und dann mit DR II die Daten von der internen wiederherstellen.
     
  13. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.117
    Nun will ich keine philologischen oder textkritischen Betrachtungen anstellen, aber:
    der Fragesteller hatte erklärtermaßen „Bilder“ in einem „Papierkorb“ gelöscht. Er hatte keine weiteren Details zu seinem Vorgehen oder dgl. mitgeteilt - dann liegt der Gedanke, ggf. „nur“ den iPhoto-Korb zu meinen, nahe und muß geklärt werden.

    Die Frage ist/war demnach sinnvoll.
    Jens
     
  14. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Forumsweit wird immer wieder darauf hingewiesen, dass eine Partitionierung der Festplatte unnötig sei. Aus genau diesen von dir erwähnten Gründen, werkelt hier seit Jahrzehnten nie jemals ein System auf der selben Partition wie die Daten. (seien es Dokumente, iTunes Musik oder iPhoto-Files usw.)
    Die Möglichkeit der Wiederherstellung versehentlich gelöschter Dateien wird so massiv erhöht.
    Durch die integrierte Backup-Software (wenigstens unter Leopard) wurde allerdings Abhilfe geschaffen. (Sofern "Time Machine" auch genutzt wird)
    Ein weiterer kleiner Vorteil der Partitionierung besteht auch darin, dass für das sofortige Durchsuchen und Wiederherstellen keine externe Festplatte zur Verfügung stehen muss. (Weder als Startlaufwerk noch als Speicher für die "geretteten" Daten)
     
  15. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Klappt aber sicher nur, wenn die Systempartition eine Menge leeren Platzes hat.
     
  16. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Wo Du recht hast, hast du Recht. Gruss
     
  17. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    @reab: Beide von dir genannten Vorteile werden durch eine sinnvolle Backup-Strategie "neutralisiert".
     
  18. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Oder es mehr als bloss zwei Partitionen sind?
     
  19. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Wie von mir nicht erwähnt wurde?
     
  20. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Nur für den ersteren Punkt.
     

Diese Seite empfehlen