1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Gehäuse für mehrere Festplatten

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Ari-M, 10.02.10.

  1. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Hallo zusammen,

    da ich viel mit Audioprojekten arbeite und eine Menge an großen Wav-Dateien etc. erzeuge, habe ich viele (5) externe Festplatten (3,5 Zoll). Zusammen ergibt sich ein Volumen von ca. 4,5 TB.

    Nun suche ich nach der all-in-one Lösung :

    Ich möchte :

    - Festplatten aus bestehenden Gehäusen ausbauen

    - Ein Gehäuse haben, in dem ich die Festplatten installiere

    - JBOD Modus bzw. das Formatieren der Platten vermeiden

    -> Ich brauch nicht zwangsweise ein RAID, wo alle Platten zusammengefasst werden, sondern vielmehr eine Lösung, in der ich alle Platten in einem Gehäuse habe, da ich die Diskolichter und verschiedenen Lüfter an meinem Arbeitsplatz abschaffen möchte.

    Ich hoffe ich konnte es soweit einfach beschreiben. Preislich wollte ich nicht über 200 Euro gehen.

    Ebenso habe ich mit dem Gedanken gespielt, ein Gehäuse mit 2x2TB ESATA zu kaufen - was haltet ihr davon ?


    Vielen Dank für euren Input
     
    #1 Ari-M, 10.02.10
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.10
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Um den Preis? Vergiß es… Dein Vorhaben ist an sich schon mehr als gefährlich für Daten. Andererseits aber auch effizient, weil man damit halt auch sehr schnell mal größere Datenmengen vernichten kann. Lerne ein neues Fremdwort kennen: Backup
    Gruß Pepi
     
  3. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Also, zum einen verliere ich keine Daten, wenn die Disks einzeln gemountet werden - es geht hier im den PHYSIKALISCHEN Aufbau meiner Platten, nicht um zusammenhängede Formate oder ähnliches.

    Der Tip, das Fremdwort Backup kennenzulernen ist mir ehrlich gesagt Gold wert, wo kann ich dafür eine Solidaritätsspende abgeben ?

    Es langweilt wirklich tierisch, wenn man für eine stinknormale Frage eine bescheuerte, lehrerhafte und in keinsterweise lustige Antwort nach dem Motto "Du kleiner Spinner" erhält.

    Wozu gibt es denn :

    http://www.amazon.de/Fantec-SATA-HDD-RAID-schwarz/dp/B001P3QS7U

    http://www.amazon.de/Fantec-Externes-Festplattengehäuse-Zoll-schwarz/dp/B001P3QS5C/ref=pd_cp_pc_0

    http://www.amazon.de/MacPower-Hydra...=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1265837637&sr=1-1


    Ich brauche den Storage TEMPORÄR und nicht um meine Heimatfilme und FBI-wichtigen Unterlagen im kb-Größenbereich doppelt und dreifach zu sichern. Das war und ist nicht das Thema

    Ich suche ein Statement zu solchen oben genannten Lösungen, Erfahrungswerte und Meinung.
     
  4. Steffen@Mac

    Steffen@Mac Bismarckapfel

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    146
    Macpower wird im zusammenhang mit externen Festplatten hier im Forum immer wieder gerne genannt, emfohlen und auch von vielen verwendet. Die Qualität stimmt und der Chipsatz auch, wie es sich allerdings mit den grossen Gehäusen verhällt weiss ich nicht da hier meist nur die rede von den Lösungen mit einem Port ist.
    Meine Frage währe jetzt, wenn du eine so grosse Datenmenge Lagern musst wieso du dann auf eine ehr Un-Professionelle Lösung zurückgreifst, statt auf eine Pro Lösung Zurückzugreifen siehe Lacie oder auch G-Tech. Ich denke mal das die daten für dich auch von Wert sind sodas du sich nicht verlieren willst und das könnte dir bei einer Do-It-Yourself Lösung aus 5 Platten schnell passieren.
     
  5. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Wie wär's mit einem alten PowerMac G4. Bekommt man bei eBay für ca 50€…
    Da kannst du recht viele Festplatten reinhauen (notfalls mit einem extra HD-COntroller). Das coole daran ist, dass du erstens per Firewire-Target-Modus das Gerät einfach als Festplatte nutzen kannst, oder per LAN, was bei entsprechenden Modellen ja auch schon Gigabit ist.

    Wo ich gerade darüber nachdenke, brauche ich mal so'n Ding…
     
  6. ZiZu

    ZiZu Boskop

    Dabei seit:
    21.12.09
    Beiträge:
    212
    Hat jemand die Hydra. Wie ist die Lautstärke? Weil es wäre bei mir im Schlafzimmer :D. Danke
     
  7. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    "Stinknormal" ist die Frage in keinsterweise.

    Dass es Geräte wie die von dir verlinkten gibt, heisst noch lange nicht, dass diese sinnvoll, praktikabel oder brauchbar sind.

    Solltest du hier eine Empfehlung bekommen, die deine Daten schrottet - auf wen bist du dann böse?

    Sicher nicht auf den der falsche Fragen im falschen Forum postet.
     
  8. Glenn.Quagmire

    Glenn.Quagmire Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.10.09
    Beiträge:
    262
    ich kram den thread mal hervor.

    hast du seinerzeit eine lösung gefunden?
    ich suche derzeit auch eine lösung, um mehrere festplatten in einem gehäuse unterzubringen.
    ich will mir einfach 4 netzteile sparen.
    will aber auch kein raid oder sonstiges, sondern jede platte einzeln ansteuern können.
     
  9. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
  10. MACaerer

    MACaerer Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    9.367
    Informiere dich doch mal über das Drobo-System. Das könnte genau das sein, was du brauchst. Ist allerdings nicht ganz billig.

    MACaerer
     
  11. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    .... er will doch alles einzeln ansteuern. Dafür braucht er keinen Drobo.
    Außerdem soll das Teil ziemlich langsam sein.
     
  12. MACaerer

    MACaerer Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    9.367
    Ist das nicht genau das JBOD-System? Das kann das Drobo aber so viel ich weiß. Ich selber habe kein Drobo im Einsatz, daher kann ich es auch nicht beurteilen. Aber ich kenne Leute aus anderen Mac-Foren, die regelrecht und regelmäßig ins Schwärmen kommen mit ihrem Drobo.

    MACaerer
     
  13. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Kommt auf den Controller an. In der Regel ist JBOD einfach eine grosse Partition. Also vier Platten à 1TB "siehst" du als eine mit 4TB.
     
  14. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Ich ebenfalls nichts. Vor fast einem Jahr stand ich allerdings selbst vor der Entscheidung und habe mich informiert.
    In der Theorie liest sich das, was der Drobo macht, ganz nett. Was er allerdings wirklich macht, sieht man zum Beispiel hier:
    http://www.amazon.de/product-reviews/B001G3P3GG/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1
    Besonders für ein Gerät mit FW800 sind die Übertragungsraten ein Witz. Für deutlich weniger Geld gibt es das DS411j von Synology. Ein Einstiegs-NAS, dass nicht nur schneller ist, sondern auch mehr Funktionen bietet.... (ob man sie nun braucht oder nicht....)
     
  15. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Fantec Externes Festplattengehäuse (4x 8,9 cm (3,5 Zoll), SATA) 167,89 Euro bei amazon.de
    Platz für 4 Platten, alle einzeln ansteuerbar. Hab ich seit längerem und sichere damit alles doppelt auf 2x2 Platten.
     
  16. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    FW800 fehlt mir persönlich da.
    Ob er es braucht oder nicht, muss er entscheiden....
     
  17. Peterpeterpeter

    Peterpeterpeter Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.11
    Beiträge:
    1.915
    Genau das eben nicht.
     
  18. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
  19. Peterpeterpeter

    Peterpeterpeter Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.11
    Beiträge:
    1.915
    Ich meinte nur das er das nicht will.
     
  20. Glenn.Quagmire

    Glenn.Quagmire Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.10.09
    Beiträge:
    262
    genau, ich will aber auch kein raid. die von dir verlinkten produkte sind doch raid systeme.
    ich will vier platten einbauen können und im finder auch vier platten sehen.
    nichts gespiegeltes, nichts erweitertes etc.
    jbod gefällt mir auch nicht, weil ich da auch nicht steuern kann, auf welche platte was kommt.
    von daher gibts für mich glaube ich nicht wirklich eine lösung.

    ich glaube die lösung müsste so aussehen, dass es ein gehäuse ist mit 4 slots, einem netzteil aber 4 anschlusskabeln nach aussen für die festplatten.
    über ein kabel wird das technisch wohl nie gehen, oder?
     

Diese Seite empfehlen