1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gebrauchtes MacBook kaufen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von MartinsGarten, 28.01.10.

  1. MartinsGarten

    MartinsGarten Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.03.09
    Beiträge:
    8
    Bitte um Hilfe!
    Mein alter PC hat endgültig den Geist aufgegeben und ich bräuchte nun (recht schnell) einen neuen Computer. Wie manche hier vielleicht nachvollziehen können, wollte ich immer schon einen Mac haben und damit arbeiten (bald Facharbeit & so). Doch meine Mittel sind ziemlich begrenzt und meine Mutter zeigt mir schon häufig Sonderangebote für Windows-Notebooks (c.a. 500 Euro). Wäre es sinnvoller dafür lieber ein gebrauchtes MacBook zu holen. Habe z.B. bei ebay weisse MacBooks zu ähnlichem Preis gesehen. Ich würde mich auch sehr über weitere Tipps freuen!!:-D
     
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Die Plätze, an denen man Macbooks verkaufen kann, sind sicher auch eine gute Anlaufstelle für den Kauf eines solchen. Daher empfehle ich Dir einen Blick in diesen Thread.

    Hier im Forum hingegen gibt es keinen Marktplatz.
     
  3. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Hallo Martins Garten,

    ich persöhnlich kann Dir natürlich nur zu einem Mac raten. Aber bei gebrauchten MacBooks bei eBay wäre ich vorsichtig. Würde dort nur kaufen wenn ich das Gerät vor Ort anschauen könnte. Ausser auf dem MacBook ist noch Garantie vorhanden.

    Gerade weil deine Mittel begrenzt sind wie du sagst würde ich auf die Garantie achten sonst kann es sehr teuer werde.

    Ansonsten kannst du mit einem Mac nicht viel falsch machen.
    Gruß Creativer
     
  4. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Also wenn du Schüler bist, dann bekommst du das neuste MacBook für um die 750€ (musst mal bei unimall.de schauen)

    Das wären 250€ mehr und du hast die neuste Technik + 1 Jahr Garantie. Ich würde mir kein gebrauchtes für 500€ kaufen, wenn ich für 250€ mehr ein neues bekomme. Wenn bei dem altem der Akku + Festplatte hinüber sind sind um die 200€ fällig, und dann biste auch beim Gebrauchtkauf bei 700€...

    Ich würde mir das mit gem Gebrauchten nochmal überlegen.

    Ein guter Anlaufpunkt ist der Apple Refurbished Shop. Sind generalüberholte Macs mit voller Garantie, neuster Software für super Preise. Wenn du Glück hast findest ja dort ein MacBook für dich!
     
  5. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    kann mich waschbär nur anschließen. Die Gebrauchtpreise für MacBooks gehn gar nicht. Nur mal so ne kleine Rechnung:

    Eine Garantieerweiterung für ein MacBook kostet 150 Euro. Ein neues kostet für Studenten 790 Euro. Macht dann also 640. Wenn ich das ein Jahr alte MB dann für 600 verkaufe (und das ist ja kein Problem), dann bezahle ich für ein neues mit Garantie gerade mal 40 Euro. Wenn noch Back 2 School dazukommt kann man sogar noch Gewinn machen. Also irdendwas stimmt da nicht...
     
  6. gerbro

    gerbro Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    08.11.09
    Beiträge:
    332
    ? Das musst du mir nochmal erklären.

    Achja, wo bekommt man es für 790 ? Unimall sagt ~830

    (Ich spiele auch mit dem Gedanken mir ein gebrauchtes zu kaufen, stelle aber auch die sehr hohen Preise fest..)
    Tut sich bei den Preisen vielleicht im Februar was, wenn neue Macbook (Pro)'s erwartet werden? Wie stark ist dann die Reaktion?
     
  7. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    nee die Preise werden konstant bleiben.. die 790 kommen über Apple On Campus zustande. Da bekommt man mehr Rabatt.

    Also noch mal: Du kannst im ersten Jahr (danach nicht mehr) die Garantie für dein Book um 2 Jahre verlängern. Dazu würde ich immer dringen raten, da die Reparaturkosten bei Apple astronomisch sind. Diese Verlängerung kostet im günstigsten und sichersten Fall 165 Euro (bei Mactrade). Wenn jetzt jmd sein MacBook (das neue weiße) nach einem Jahr für sagen wir mal 600 verkauft, dann hat er automatisch wieder Garantie und spart sich die 165 Euro.

    Der krasseste Fall tritt ein wenn man an der Back 2 School Aktion von Apple teilnimmt und noch nen Drucker abstaubt. Rechnung:

    MacBook: 790 Euro über AppleOnCampus
    - 150 Euro aus dem Verkauf eines "geschenkten" iPods
    - 50 Euro aus dem Verkauf eines Druckers, den man fast umsonst dazu bekommt bei Apple
    macht 590 Euro. Das bezahlt man dann für ein neues MacBook als Student.

    Ich hol mir also jedes Jahr ein neues MacBook, hab wieder ein Jahr Garantie und bezahle keinen Aufpreis.
     
  8. gerbro

    gerbro Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    08.11.09
    Beiträge:
    332
    Achso, jetzt verstehe ich (glaube ich).
    Du selbst kaufst dir aber nicht diese Garantieverlängerung, da du deine Macbooks eh immer nur ein Jahr hast, oder?

    Hm, an Apple on Campus komme ich wohl nicht, denn:
    "Zurzeit steht der Online-Zugriff auf Apple on Campus für die Universität Bonn nicht zur Verfügung.
    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich direkt an Apple unter Tel. 0800 2000136."

    Oder gibt es da andere Möglichkeiten? (Diese Meldung steht da schon sehr lange..)
     
  9. RubberDuck1983

    RubberDuck1983 Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    337
    Sonst schau auch mal im Refurb store vorbei. Dort gab es gestern das MB white unibody für 749 Euro. Hab gleich mal zugeschlagen :)
     
    hosja gefällt das.
  10. MartinsGarten

    MartinsGarten Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.03.09
    Beiträge:
    8
    Hey!
    Ich habe gerade gemerkt, dass meine Mittel doch nicht so begrenzt sind! (Großmutter sei dank!)
    Was soll ich nun tun? Ich will schon, dass mein MacBook lange hält (man hört ja von Leuten, die ihrs seid 10 Jahren problemlos benutzen).
    -soll ich mir das weisse MacBook für 844 Euro holen? (Wo bekomme ich das denn für 790? ich bin nur Schüler)
    -lohnt sich der Refurb store? (MBP für 999)
    -lohnt es sich überhaupt, jetzt zu kaufen? (wann kommen neue?)
    -wo sollte ich sonst kaufen? (gibt es überall Nachlass auf iWork?)
    Bitte um Antwort...

    @s0f4surf3r: das mit den Einsparungen durch Weiterverkauf habe ich leider noch nicht ganz verstanden
     
  11. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    1. Woher soll ich das wissen? Bekommst Du wahrscheinlich bei Unimall oder Macatchool am günstigsten.
    2. Was heisst "lohnt sich"? Ich hätte keine Bedenken Refurbished zu kaufen, glaube aber dass meist die Education Rabatte besser sind.
    3. Kein Mensch weiß wann neue kommen und wenn ob mit oder ohne i5. Brauchst Du JETZT einen oder nicht? Dein Eingangspost liest sich so, als seist Du unter Zeitdruck.
    4. Education Rabatt wirst Du, wenn Du es ansprichst, sogar bei Saturn oder Media-Markt bekommen. Da die Preise von Apple-Produkten mehr oder weniger überall die Gleichen sind, empfehle ich immer "den Laden um die Ecke" um einen Ansprechpartner zu haben...
     
  12. imac20

    imac20 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    437
  13. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Zu den refurbished Books kann ich nichts sagen, da es mir an Erfahrung fehlt, aber ich habe bisher selten etwas schlechtes darüber gelesen. Und immerhin kannst Du bei einem Schaden das Ding innerhalb von 2 Wochen zurückschicken. Ich würde das Risiko eingehen.

    10 Jahre ist allerdings bei MBs übertrieben, die gibt es noch gar nicht so lange :p ich hab meines vor mehr als drei Jahren gekauft und es läuft einwandfrei (1x Festplattentausch). Und es hat sehr viele Transporte und auch Arbeitsstunden hinter sich (nicht selten 12 Stunden am Tag)...
     
  14. imac20

    imac20 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    437
    1. Refurbished lohnt. Habe mir auch erst letztens das MBP für 999 € gekauft und bin top zufrieden. Schaut aus wie neu und läuft auch so. Hatte mir auch schon anderes Equipment aus dem Refurbished Store geholt und hatte noch nie Probleme.

    2. Die Fragestellung ist meiner Meinung nach falsch. Wenn Du der Meinung bist, die jetzt gebotene Leistung eines ausgewählten Produktes reicht Dir für den Moment, dann wird sie das auch noch eine ganze Weile tun. Auch die nächste Generation der MBP wird nicht fliegen können. Und wenn Dir gedanklich sogar ein gebrauchtes gereicht hätte, dann wirst Du mit einem aktuellen sicherlich nichts falsch machen.
    Wenn Du jetzt wartest auf ein Neues, dann wird auch dieses in ca. 9-12 Monaten wieder "alt" sein. Dieser Zug fährt ewig im Kreis. Es ist nur die Frage ob und wann man aufspringt. Sonst steht man nach Jahren noch am Bahngleis ... ;)
     
  15. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Das Gerät für 999 ist ein MacBook also kein Pro , jedoch habe ich selber dieses Gerät und bin sehr zufrieden damit ;)
    Ich selber habe für dieses Gerät vor ca 2 Wochen 700 Euro bezahlt , jedoch Privat von einem Bekannten , es hat aussen ein paar Kratzer , aber Display , Technik ,Tastatur alles I.O. .
     
  16. imac20

    imac20 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    437
    Dann guckst Du da vielleicht besser noch einmal.

    Für 999 € gibt es ein: Generalüberholtes MacBook Pro mit 2.26-GHz-Intel Core 2 Duo

    Link für die Nichtgläubigen ;)
     
  17. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    OK dem stimme ich so zu :D

    Ich würde jedoch das MB Alu nehmen
    http://store.apple.com/de/product/FB467?mco=MTM3ODAwMjM
    2,4Ghz Intel core 2Duo und Größere HDD

    Da ich keinen SD Card reader brauche , das ist jedoch Subjektiv und ich weiss nicht wie lang der Akku halten soll , wahrscheinlich ist der schlechter ;)

    Sehr amüsant finde ich das bei deinem Link unter Weitere Merkmale folgendes steht :
    ArbeitsspeicherDDR3-SDRAM mit 8 GB (1 x 2 GB SO-DIMMs) und 1066 MHz, unterstützt bis zu 2 GB
    Logischerweise muss es ...2....8 heissen
     
  18. imac20

    imac20 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    437
    MBP = Firewire (!) + SD-Card

    Den Unterschied von 2,24 auf 2,4 sehe ich eher als nicht so relevant.
    Festplatte: Nun ja, dem einen reicht weniger, der andere braucht mehr.
    Wiederverkauf: Da wird das Pro seine Vorteile haben.
     
  19. Razer32

    Razer32 Gala

    Dabei seit:
    27.06.09
    Beiträge:
    48
    Ist irgendwie voll mit Fehlern oder?
    Sind doch auch 2x1gb und nicht 1x2gb verbaut oder nicht?

    ich hab mir am Freitag ein MBP 13,3" 2,26ghz aus dem Refurbished bestellt.
    Werd noch auf 4gb RAM upgraden.
    Soll heute endlich kommen :) .
     
  20. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Du hastja recht die Preise sind beidseitig schon irgendwo gerechtfertigt , ich persönlich habe kein nutzen für FW , was aber nicht heisst das es sinnlos ist !

    Aber wieso meinst du hat das Pro einen nennenswerten Mehrwert im Wiederverkauf ?
     

Diese Seite empfehlen