1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Funke beim Einstecken von Audio Boxen -> Sicherung raus, MacBook aus, startet nicht

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von zwergnase, 02.06.08.

  1. zwergnase

    zwergnase Gast

    Hallo,
    ich wollte heute mit Freunden einen Film gucken, habe dazu einen Monitor an mein MacBook angeschloßen. Leider war der Sound etwas leise also habe ich, wie schon so oft einfach das MacBook an meine Logitech Z3 Lautsprecher anschließen wollen. Als ich jedoch das Klinkenkabel in den Audioausgang des MB stecken wollte tat es einen Funken und das MB verabschiedete sich, als ich den Stecker danach wieder herrausziehen wollte flog die Sicherungraus und das halbe Haus war stromlos.
    Jetzt lässt sich das MB nichtmehr starten (es war vorher nicht am Stromnetz angesclhossen). Das Netzteil, das trotzdem in der Steckdose steckte, leuchtet nun, wenn ich es anschließe nurnoch ganz schwach grün.
    Der Akku zeigt immernoch 3 Punkte an, wenn ich den kleinen Knopfdrücke.
    Es handelt sich um ein MacBook 13,3" 2,16 Intel Core 2 Duo.
    Was auch recht ärglich ist, ist dass der Film ausgeliehen war und nun in einem nicht funktionstüchtigen MacBook gefangen ist.
    Also habe ich zwei Fragen:

    1. Gibt es eine Möglichkeit die DVD aus dem Laufwerk zu bekommen?
    2. Hat jemand eine Idee, was da passiert ist (also wie es zu dem Kurzschluss gekommen ist?) und ob ich das MB mit eigenen Kräften wieder zum laufen bringen kann? Oder ist einschicken die einzige Rettung? Das MacBook ist erst ein halbes Jahr alt.


    Danke im vorraus,
    Arne
     
    #1 zwergnase, 02.06.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.06.08
  2. stylemarc

    stylemarc Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    534
    du wirst glueck haben, wenn die garantie das uebernimmt.
    Ich weiss, es ist nicht deine Schuld, aber auch nicht apples.
     
  3. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    also was recht leicht passiert ist das man zwei geräte hat die nicht gleich, oder auch gar nicht geerdet sind. wenn man die dann zusammenbringt dann fließt ein ausgleichsstrom, normalerweise ist der nicht so groß, allerdings kann es natürlich durch statische aufladung, du sagst ja das MB war nicht am netz, also nicht geerdet und es ist aus plastik, dazu kommen das schon mal höhere spannungen da sind, aber eigentlich sollten die nicht in der laage sein irgendwas auf dem logic-board zu grillen. merkwürdig.
    das cd-laufwerk kann man durch aufschrauben des ganzen book's entfernen… nicht so toll
     
  4. Philipp1990

    Philipp1990 Carola

    Dabei seit:
    03.05.08
    Beiträge:
    110
    Dein Macbook hättest du ans Stromnetz holen sollen, da du hier ein Erdung hast. Das ist ganz und gar deine Schuld!
     
  5. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    super und deswegen schreibst du diesen beitrag? das hilft ihm weiter, held vom erdbeerfeld!

    @topic:
    zur not kauf den film selber nach und leg die dvd in die huelle der videothek.
    desweiteren sind kurzschluesse und dergleichen sehr schwer nachzuweisen. ich möchte hier niemandem zum betrug verleiten, aber ich wuerde das macbook hingeben und sagen es ist einfach ausgegangen, warum ?? weisst du nicht.. so einfach ist das. sag denen auch gleich das dein film noch drinsteckt und du den raushaben willst. das unterstreicht nochmal das "plötzlich" ausgehen.
    zudem ist es zwar nicht apples schuld, aber das ist in anbetracht der gegebenheiten unzulaenglich.
    sollte es wirklich aufgrund statischer aufladung sein, sollte das macbook dies abkönnen, ich kann nicht jedesmal eine verbindung zum stromnetz herstellen nur weil ich lautsprecher anschliessen will. so einen unfug hab ich ja noch nie gehört!

    ich vermute nur eher das du auf deinen lautsprechern spannung hast, weil irgendwas kaputt dran ist.

    wurst, probier dein glueck!

    gruß,
    der M
     
  6. morpher

    morpher Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    14.09.07
    Beiträge:
    173
    @rumsi: Kauf DVDs und Verleid DVDs darf man nicht mal so einfach gegeneinander austauschen...
     
  7. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Sorry ,aber du hast ja mal überhaupt keine Ahnung.

    Also selbst wenn durch verbinden von mehreren Geräten Fehlströme entstehen, werden die nie so groß sein das es ausreicht den Fi auszulösen. Vorrausgesetzt alle Geräte besitzen über eine korrekte Erdung bzw sind Batteriebetrieben. Da führ diesen hohen Fehlstrom wohl nur dein externer Monitor in Frage kommt, würde ich sagen der ist Schuld. Falls noch Garantie drauf ist ab zum Händelr und den Rund machen. Falls nicht mal deine Hausratversicherung kontaktieren. In dem oben genannten Fall müsste eigentlich die Versicherung des Moni-Herstellers in die Pflicht genommen werden. Apple ist auf jedenfall nicht schuld und wird auch keinen Garantiefall erstatten.

    LG Marco
     
  8. zwergnase

    zwergnase Gast

    Ja guten Tag! Genau das!

    Erstens: Mit diesem Kommentar kann ich genauso viel anfangen, als würdest du mir sagen, dass in China gerade ein Sack Reis umgefallen ist.

    Zweitens: Seien wir mal realitisch. Man kann nicht verlangen jedes Gerät ans Stromnetz zu schließen bevor man es an Lautsprecher anschließt. Und wie soll man das handhaben wenn es sich um ein batteriebetriebenes Gerät handelt (Mp3-Player, Diskman, etc.)? Also bitte.

    Ergo: MIt einem solch "hilfreichen" Beitrag kann ich nicht die Bohne etwas anfangen und er hilft mir auch bei keiner meiner Fragen. Also DANKE!...

    An alle anderen sehr vielen dank für die kompetente Hilfe:)
     

Diese Seite empfehlen