Fremdbeschaffung v. Bücher u. Alben zu iOS ..... ? :-(

Dieses Thema im Forum "Apple Music" wurde erstellt von leton53, 16.12.18.

Schlagworte:
  1. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Die Handhabe von nicht bei Apple gekauften Bücher- und Musiktiteln gestaltet sich immer wieder sehr sperrig, so lassen sich diese nur mit Umwegen und Einschränkungen zum iPad rüberladen (iTunes/iBook); es fehlen oft die Covers und Metadaten wie u.a. Kapitel, Kopfzeilen, Lesezeichen, Kommentare (was sich dann auch in den Backups bitter bemerkbar macht :mad:).

    Fremdbeschaffung schliesst in der Schweiz legal auch Torrent-Downloads mit ein; ich habe von 1966-dato insgesamt ca. 2000 Vinyl-Alben, CDs und 1000e von Büchern gekauft und mache mir sicher keinen Kopf um Vergütung oder Tantiemen, und Apple sollte fairerweise alle File-Transfers ohne Weiteres vom Mac auf iOs als komplette Bücher und Musikalben zulassen und Hörbücher bitte nicht nicht nur als lamentablen Playlist-Verschnitt. Eine Anregung z.H. AppleFeedback ist seit 2016 hinterlegt.
     
    #1 leton53, 16.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.18
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.940
    Vermutlich ist fremdbeschaffung in einem deutschen Forum allerdings eine Grauzone, grau wie Kohle.
     
  3. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Das ist mir schon klar (mir tut diese alldeutsche Büttelei auch Leid), dass aber Apple das so krude umsetzt, ist für gute Kunden und User nur schwer zu akzeptieren, Apple handelt hier ganz deutlich in Eigeninteresse: so ist es auch schwierig, gekaufte Amazon-Titel und sonst ©-freie ePubs auf iBook zu bekommen; und mit iTunes und meiner Sammlung habe ich schon seit jeher lästige Sperenzien gehabt, -hier wird ganz klar gesperrt und wohl gezielt zu eigenen Gunsten gescripted.
     
  4. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.691
    Hatte nie Probleme mit selbst hinzugefügter Musik, man muss sie halt richtig taggen. Zu eBooks kann ich nichts sagen, ich lese am iPad keine Bücher.
     
  5. staettler

    staettler Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.507
    Du musst es am Mac nur sinnvoll bearbeiten. Das geht am iPad nicht.
     
    Dario von Apfel gefällt das.
  6. NorbertM

    NorbertM ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.569
    In der Schweiz ist Klauen (Fremdbeschaffung) von Musik legal?, Großartig - bei uns und anderswo wird das Urheberrecht geschützt und die Künstler haben die Möglichkeit mit ihrerr Arbeit Geld zu verdienen.

    Davon abgesehen, kann man Musik problemlos in iTunes importieren, taggen und mit Cover versehen.
     
    Joh1 gefällt das.
  7. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Zur persönlicher Nutzung ist downloaden erlaubt, von klauen kann keine Rede sein. Die meisten Bands weltweit haben eh auf Konzerte u. Multi-Media als ergiebigste Einkommensquelle geswitcht; auch in der Schweiz kommen also die Musiker nicht zu kurz. Und wie gesagt, ich habe früher 1000e Titel gekauft ... ich sehe da keinerlei Problem, und ich bin selber Musiker.
     
    staettler gefällt das.
  8. NorbertM

    NorbertM ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.569
    Bei legalen Quellen ist das jedenfalls nicht der Fall, so musst du die Daten eben selber ergänzen.

    Im Übrigen verkaufen Künstler ihre Musik auf unterschiedlichen Kanälen, dass sie zunehmend auf Konzerte angewiesen sind, liegt u.A. an der "Fremdbeschaffung".
     
  9. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Wo ich mir legal fremdbeschaffe, sollte niemandem Gegenstand zur Kritik sein; ich kaufe auch hin und wieder Alben u. Bücher über iTunes o. iBook. Das Internet hat im Zeitgeist alte Kanäle obsolet gemacht und zugleich neuen zur Existenz verholfen, dieses Bashen ist also völlig überflüssig.
     
  10. Joh1

    Joh1 Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.617
    Ich empfehle das macOS Programm Tagr.

    Tagge damit deine Songs bevor du sie in iTunes importierst :)

    Das Programm gibt es im Mac App Store kostet allerdings 10€.
     
    leton53 gefällt das.
  11. alex34653

    alex34653 Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    601
    Ich denke dass man niemanden hier selbstherrlich verurteilen sollte, wenn er sich im Rahmen der für ihn geltenden Gesetze bewegt
     
  12. Joh1

    Joh1 Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.617
    Das trifft jetzt eventuell nicht hier zu aber die Moral muss nicht gleichbedeutend mit den Gesetzen sein ;)

    Es kann auch fragwürdige Gesetze geben.
     
  13. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Och, das mit der Moral kann aber jetzt nicht ernst gemeint sein, oder?

    Noch mal für's Brevier: ich habe zwischen 1966 und The Pirate Bay ca. 2000 Vynil-Alben + Cassetten (für's Auto) und CDs gekauft, das sollte Legitimation für die jetzig kostenfreie Digitalisierung genug sein.
    Im Übrigen bin ich klar für meine eigene Haustür zuständig, notfalls leihe ich gerne mal einen Besen.
     
  14. Joh1

    Joh1 Roter Winterstettiner

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    10.617
    Hm ich habe dir doch im Prinzip zugestimmt das es hier nicht gilt in dem Fall :)

    Aber alex widersprochen das alles gut ist nur weil es legal ist ;)
     
  15. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Des Erörterns vom Loaden genug; eigentlich bemängle ich die instabile und umständliche Einbindung von eigenen Dateien + Meta zu iTunes u. iBook in OS und iOS und deren Sicherung in der TM. Ich habe immer wieder Troubles, graue Song ohne Covers in iOs und, Reloads sind i.d.R. mangelhaft, -in iBook werden grundsätzlich nur Storekäufe gesichert/reloaded.
    Ach ja, Apple ist zur HassLiebe geworden und es wären noch einige Baustellen zu vermelden ...
    Der Geist von Steven Jobs ist längst in der Gier der Cupertino's verdampft. *-*
     
  16. staettler

    staettler Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    4.507
    Aber so schwer ist dass doch nicht. Du kannst das alles mit iTunes machen. Lied rein, editieren. Du darfst halt nicht gleich alle hinzufügen.
     
  17. alex34653

    alex34653 Zabergäurenette

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    601
    Das hab ich dann so aber auch nicht gesagt bitte ;)
     
  18. NorbertM

    NorbertM ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.569
    Mich würde die Quelle schon interessieren, wenn du die "legale Fremdbeschaffung" so hoch hängst. Wer stellt denn diese Musik zur Verfügung und warum sind die Titel/Alben nicht getaggt?
     
  19. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.691
    Ich kann die Probleme bezüglich Musik absolut nicht nachvollziehen. Klar musst du die Tags richtig setzen (wenn du Sachen direkt bei Apple kaufst, sind die freilich schon korrekt), aber „fremde“ Inhalte sehen dann nicht wirklich anders aus wie direkt im Store gekaufte Inhalte. Auch eine Sicherung per Time Machine oder eine Synchronisation aufs iPhond stellt überhaupt kein Problem dar. Ich vermute eher Anwenderfehler...
     
  20. leton53

    leton53 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    447
    Martin Wendel: "Ich kann die Probleme bezüglich Musik absolut nicht nachvollziehen. Klar musst du die Tags richtig setzen (wenn du Sachen direkt bei Apple kaufst, sind die freilich schon korrekt), aber „fremde“ Inhalte sehen dann nicht wirklich anders aus wie direkt im Store gekaufte Inhalte. Auch eine Sicherung per Time Machine oder eine Synchronisation aufs iPhond stellt überhaupt kein Problem dar. Ich vermute eher Anwenderfehler..."

    Norbert M, deine Posts haben oft einen unterschwellig herablassenden u. neidischen Ton, würdest du das bitte bleiben lassen. Weder mache ich die Gesetze, noch übertrete ich sie, und dass wir in der Schweiz nach Lust und Laune legal downloaden können, wird immer wieder mit Bitternis kommentiert.

    Martin und Norbert: beim Abrufen der Torrents trifft man immer wieder auf solche die laienhaft formatiert sind, Schreibfehler, Songtrennung, Doppelnummerierungen, Alternativ- o. Specialeditions von Covers, Tracks & Takes, und wenn die nicht mit den Shopdaten korrespondieren, kommen die Problemchen ... aber dass sich der Shop immer wieder als Prioritärdatenquelle einschiebt und z.T. meine eigenem Metadateien überschreibt ist nicht ok und schafft Sachzwang. Rücksprachen mit AppleCare bestätigen das und Apple gedenkt das auf keinen Fall anzugleichen; kaufen, kaufen, kaufen muss deren Devise sein und dieses Schweizer Legalitätsprinzip wird einfach global übergangen. Martin, geh' doch bitte davon aus, dass ich nach 11 Jahren Mac und 17 Jahren iTunes doch ziemlich gut Bescheid weiss.
    Die vielen Tag-Apps im Shop sprechen doch deutlich ... ich versuchs jetzt mal damit. ;)
     
    #20 leton53, 20.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.18