1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu iDefrag

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Wudusoft, 15.10.06.

  1. Wudusoft

    Wudusoft Adams Apfel

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    522
    Ich habe ein Programm namens iDefrag für OSX PPC gefunden.
    Ich weiß auch das man bei OSX nicht wie Windows Defragmentieren braucht.Denoch zeigt das Programm an das alles durcheinander ist.
    Habt ihr Erfahrungen damit.
    In der Tat ist Tiger in den letzten 2 Jahren langsamer geworden.
    Ich traue mich aber nicht es anzuwenden.
    Wer hat Erfahrung?
     
  2. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    würde mich auch total intressieren.. aber soweit ich weiß haben die ganzen formatierungsprogramme unter osx keinen sinn.. hab da irgendwo mal einen beitrag von einem developer gelesen..
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Lasst lieber die Finger davon. Defragmentieren macht nur dann Sinn, wenn die Platte sehr voll ist und Ihr ständig große Dateien z.B. für Videoschnitt bearbeiten müsst. Gibt es beim Defragmentieren ein Problem, können alle Eure Daten weg sein. Hinzu kommt, das Defragmentierungsprogramme meist noch nie etwas von Hotfiles gehört haben, was dazu führt das das System durch Defragmentieren sogar langsamer werden kann. Gruss KayHH
     
  4. kayhh hat recht. defragmentieren macht erst sinn, wenn die festplatte sehr voll ist (ca. 3/4) oder wenn ständig große daten bewegt werden. idefrag soll im übrigen auch nicht das gelbe vom ei sein, da gibt es noch was besseres, mir ist leider momentan nur der name entgagen. was war das bloß.
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich hab' mir das Programm vor langer Zeit mal gekauft und nur einmal benutzt, weil's mir bissl suspekt war.

    Vor allem aber stinkt mir die komische Lizensierung von Coriolis, die an die Rechner-Seriennummer gebunden ist.

    Ausserdem telefoniert das Progamm heimlich nach Hause, wie viele Leute berichten koennen, die von jemand anderem dieses Programm mal "zum Ausprobieren" bekommen haben. Ich hatte deswegen schon mal einen Mailaustausch mit Alastair von Coriolis, der im Verlauf solche unverschaemten Sachen behauptete wie (nicht woertlich): "Wer Little Snitch verwendet, ist sowieso Raubkopierer."

    Nee, sowas werde ich nie und nimmer empfehlen, und Geld bekommen die auch keines mehr von mir. Die IMHO beste (dafuer etwas langwierige) Art, zu defragmentieren, wenn's denn ueberhaupt noetig ist, ist einen Klon auf die externe Platte zu kopieren (am besten mit Superduper!), die interne neu zu initalisieren und dann den Klon zurueckzukopieren.
     
  6. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Mac OS X hat seit Panther die Defragmentierung bereits eingebaut. Ausgehend von der Überlegung, dass eine Fragmentierung vor allem bei vielen kleinen Dateien und daraus resultierenden vielen noch kleineren Fragmenten problematisch wird, defragmentiert OS X Dateien unter einer Dateigröße von 20 MB sofort und ungefragt, sobald diese Datei auf ihre Lesbarkeit überprüft wird (zum Beispiel, wenn man sie in einem Finderfenster sichtbar macht) und sofern diese auf einem HFS+-Volume liegen.

    Zusätzlich führt OS X seit Panther noch ein so genanntes »Hot File Clustering« durch. Damit versuch das Betriebssystem herauszufinden, welche Dateien besonders häufig angefragt werden und verschiebt diese beliebten Dateien eigenständig auf Bereiche der jeweiligen Festplatte, auf der die Zugriffszeiten am niedrigsten sind.

    Man sieht also, dass eine manuelle Defragmentierung unnötig geworden ist, mehr noch, es gibt genügend Beispiele, wo sich eine solche manuelle Defragmentierung mit einem selbsternannten Optimierungstool ernsthafte Problem erzeugte.

    Wer wissen will, wie das technisch en detail funktioniert, kann im offengelegten Darwin-Kern des Betriebssystems nachschauen:
    Code:
    /*
     * Relocate a file to a new location on disk
     *  cnode must be locked on entry
     *
     * Relocation occurs by cloning the file's data from its
     * current set of blocks to a new set of blocks. During
     * the relocation all of the blocks (old and new) are
     * owned by the file.
     *
     * -----------------
     * |///////////////|
     * -----------------
     * 0               N (file offset)
     *
     * -----------------     -----------------
     * |///////////////|     |               |     STEP 1 (aquire new blocks)
     * -----------------     -----------------
     * 0               N     N+1             2N
     *
     * -----------------     -----------------
     * |///////////////|     |///////////////|     STEP 2 (clone data)
     * -----------------     -----------------
     * 0               N     N+1             2N
     *
     *                       -----------------
     *                       |///////////////|     STEP 3 (head truncate blocks)
     *                       -----------------
     *                       0               N
     *
     * During steps 2 and 3 page-outs to file offsets less
     * than or equal to N are suspended.
     *
     * During step 3 page-ins to the file get supended.
     */
    
    Mehr dazu bei Ars Technica.
     
  7. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ja, aber was ist mit dem freien Platz? Wird der auch entfragmentiert? Das ist ja wohl fuer Audio- und Videoschaffende besonders wichtig. Auch der virtuelle Speicher sollte ja weitgehend in einem Stueck sein, oder? Oder verstehe ich da etwas nicht?
     
  8. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Stell Dir einen großen Eimer mit feinem Sand, kleinen Steinen und größeren Kieseln, in dem alles durcheinander liegt, vor. Rüttele ich jetzt lange genug am Eimer, sortieren sich die größeren Brocken nach oben, die nicht ganz so großen Steine sortieren sich in der Mitte des Eimers und der feine Sand wandert nach unten in den Eimer. Dabei werden Hohlräume freigegeben, die vorher durch die chaotische Sortierung entstanden waren, und schon nimmt alles weniger Platz im Eimer ein. So dass ich noch in aller Ruhe ein wenig Heidekraut oben drauf legen kann und gehe zufrieden in meinen blühenden Garten (habe ich nicht, ich bin ein botanischer Komplettversager).

    Der »freie Platz« wird dadurch automatisch zusammenhängender, wenn ich die kleinen Dateien wieder zusammenbringe. Sind diese kleinen Dateien nämlich nicht nur wild verteilt, was nicht so problematisch wäre, sondern auch in einzelne Bruchstücke zerbrochen, also fragmentiert, hechelt Deine Festplattenlesekopf für eine kleine Datei zu vier oder fünf Stellen, nur um ein paar Kilobytes einzusammeln.

    Wird diese Fragmentierung vermindert, verbessern sich die Zugriffszeiten und die Nutzung der Festplatte entspricht einer homogenen Masse (im Idealfall).
     
  9. Wudusoft

    Wudusoft Adams Apfel

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    522
    Ja das hatte ich mir schon gedacht.Also besser Finger von lassen.Komisch das aber solche Progs angeboten werden, wie auch "SVF".
     
  10. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Wie ich's beobachtet habe, sind diejenigen, die immer DRINGEND UND SOFORT den freien Platz als ein einziges Stueck, also unfragmentiert haben wollen, Leute, die mit Video arbeiten oder evtl. mit Ton, Hard Disk Recording oder sowas. Obwohl ich in dem Fall wahrscheinlich mit externer Platte arbeiten wuerde und alles auslagern, was nicht noetig ist.


    Hehe, dabei faellt mir ganz [OT] ein, was ich mal gelesen hab: Dass naemlich das Word Boogie Woogie aus dem Kisuaheli kommt, eigentlich "Mbuki Mwuki" hiess und bedeutet: "Alle Kleider ausziehen, die beim Tanzen nicht noetig sind" :-D Weiss nicht, ob's Volksetymologie oder wahr ist, gefaellt mir aber ausserordentlich.
     
  11. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Vermutlich sind das die Typen, die hier Köln nach der 4 Caipirinha behaupten, sie müssten noch mal schnell »IN DEN SENDER«...
     
    MasterDomino gefällt das.
  12. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Das ist aber irgendwie komisch -- dann haben die doch was vom eigentlichen Konzept der Caipirinha missverstanden, oder? :-D
     
  13. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Nö, solange es eine Doku über eine Karnevalssendung ist, vermutlich nicht. So oder so, es klingt IRRE WICHTIG.
     
  14. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Hahahaha, dieser Satz verfolt mich, seit ich ihn im Oktober gelesen habe. Herrlich. Sorry. Dafür musste ich den Thread noch mal hoch holen, um den Satz zu huldigen.

    :innocent:

    Gruß, MasterDomino
     
  15. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Bitte bitte nicht boese sein, aber es heisst:

    [Wem oder was] huldigen.

    Und, wo ich gerade dabei bin und weil ich das so oft falsch lese und hoere, sogar in den Nachrichten:

    [Wessen] gedenken. Z.B. Wir gedenken der Professorin Schindelhuber.

    Vielleicht sollten wir mal einen Thread schaffen, in welchem wir diese "schwierigen" Worte mal auflisten, also: welchen Fall welche Worte bedingen.


    Nochmal: Bitte nicht boese sein, notfalls sieh's als Handlung im Affekt ;)
     
  16. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Trotzdem, schön, das jemand huldigt :D
    Schon mein Satz war ja ein bisschen im Eimer, so sollten wir MasterDomino verzeihen.
     
  17. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    :eek: Gibt doch gar nichts zu Verzeihen ... dann hab ich's immer noch nicht klar genug gemacht :-[ es ist nur meine krankhafte Liebe (der Affekt naemlich) zur Sprache, die mich dann so affektiert herumaffen laesst ;)
     
  18. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    ... und das wird dringend gebraucht! :-D
     
  19. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Auch wenn der Beitrag schon etwas älter war/ist, fällt mir doch mein Beitrag zum Thema HFS+ Fragmentierung/Defragmentierung wieder ein.

    Dort hatte ich auch erklärt, dass der freie Speicherplatz zwischen den Allocation Blöcken bzw. Clumps dann liegt.
    Wenn man nun freien zusammen hängenden Speicher braucht, ist das natürlich ungünstig...

    der virtuelle Speicher wäre ja die Swap-Partition und diese ist aus Perfomance-Gründen schon zusammen hängend bzw. hat einen reservierten Bereich.
     
  20. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    doppelt offtopic?

    Bitte nicht böse sein Tom, aber es heisst Wörter, nicht Worte.
    Wikipedia wieder:
    "Wort bezeichnet eine grammatische Einheit.
    Der Plural von "Wort" lautet Wörter, wenn es um das Auftreten mehrerer einzelner davon geht (Das Verzeichnis enthält 100.000 Wörter.). Worte hingegen bezeichnet eine Aneinanderreihung in einem Sinnzusammenhang, zum Beispiel einer Rede (Dankesworte, Der Worte sind genug gewechselt...)."
     

Diese Seite empfehlen