1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zum Studium

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Skyee, 22.10.09.

  1. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Hallo, ich hätte da mal eine Frage und vielleicht weiß jemand Rat oder hat einen guten Tipp für mich.


    Also ich bin gelernter Bürokaufmann und habe mein Abitur nachgeholt, im Bereich Wirtschaft. Nun möchte ich gerne Studieren. Ich wohne in Berlin und das Studienangebot hier ist recht groß.

    Ich bin jedoch noch nicht so recht sicher was ich studieren soll und dachte vielleicht kann mir jemand aus Erfahrung etwas gutes Empfehlen?

    Also ich arbeite gern mit meinem MacBook Pro und interessiere mich eigentlich auch viel für Technik (habe damals selbst PC's zusammengebaut), ich mache gerne Filme mit iMovie oder Flash. HTML kann ich auch schon. Außer in Chemie und Politikwissenschaften war ich eigentlich in jedem Fach ganz gut. Wie gesagt kenne ich mich mit Wirtschaft bereits ein wenig aus. SAP und ARIS kann ich auch schon^^


    Der Knackpunkt ist bei mir jedoch: Ich suche einen Studienplatz mit einer nachträglichen guten Jobperspektive! Also was ist in 3 - 5 Jahren denn so gefragt auf dem Arbeitsmarkt?


    PS: Bitte nur ernsthafte Vorschläge ^^


    BTW: Ich bin auch auf Arbeitssuche, also wer einen Job im Raum Berlin für mich hat, der schreibt mich bitte an :-D
     
  2. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Die meisten Firmen wissen heutzutage nicht mal, was im nächsten halben Jahr passiert. :)

    Meine Empfehlung: Studiere etwas, was Dir Spaß macht. dann bist Du mit Begeisterung bei der Sache und dadurch auch gut. Und als gute Kraft hast Du potentiell immer mehr Chancen als der Durchschnitt.

    Ansonsten würde ich einen Blick in die "Technology Review" werfen. Die stellen immer neue Trends, Zukunftsphantasien, neu gegründete Firmen usw. vor.

    Da findet sich vielleicht ein Tätigkeitsfeld, das Dir liegen würde. Es gibt noch viele andere Zeitschriften in dem Stil.

    Was in/um Berlin auf jeden Fall Zukunft hat, ist Luftfahrt und alles, was damit zu tun hat.
     
  3. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Hat irgendwie was von: Kunstgeschichte, nordische Philologie, Informatik oder Medizin… was ist davon am besten?

    Ohne die grobe Richtung und einer oberflächlichen Beschreibung eines Tätigkeitsumfeldes, dass du dir gut vorstellen kannst scheint eine "Beratung" nahezu unmöglich.

    Die von dir aufgezählten Fähigkeiten/Hobbies sind in keinem mir bekannten Studiengang relevant.
    Ein wenig ABAP-Kenntnisse können dir vielleicht mal bei einem Schein im weiten Gebiet der Informatik nützlich sein, aber ich würde mir dann doch eher darum Gedanken machen, was du dir zukünftig am ehesten vorstellen kannst - und da ist ein generelles Interesse und eine hohe Motivation sicherlich viel wichtiger als mal ein Buch über Thema XY gelesen zu haben.
     
  4. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das gerade im Bereich der Business / Wirtschaftsstudenten nur die ersten 5 % eine sichere Chance auf eine Karriere haben. Der Rest dümpelt so vor sich hin, geht in die Wirtschaft und bastelt irgendwas oder versumpft im mittleren Management / Sachbearbeitung.
    Selbst die Bezirksleiter bei Discountern müssen heute ein abgeschlossenes BWL Studium haben.
    Wenn du so etwas vorhast, spezialisiere dich möglichst früh, nimm an Auditons teil die auf jedem Campus stattfinden und sei dir bewusst, das du im internationalen Wettbewerb stehst. Bei meinen früheren Arbeitgebern betrug die Durchfallquote 98 %.
    Und, mit Verlaub, mit diesem "ich kann ein bisschen was von allem, was soll ich denn nun machen" wirst du aller Wahrscheinlichkeit deinen späteren Beruf eher in einem der in der ersten Reihe erwähnten Felder finden, wenn überhaupt.
     
    Skyee gefällt das.
  5. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Genau proteus, dass ist das Problem. Ich möchte nicht untergehen in der Masse von Wirtschaftswissenschaftlern und würde halt gerne etwas studieren was Zukunft hat o_O

    Ich hatte mir überlegt Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren. Letztens jedoch hab ich gehört, dass viel zu viele das bereits studieren und deswegen bin ich mir nun wieder unsicher...

    Vielleicht ist Luftfahrt ja auch ganz interessant, wie landplage sagte... :eek: Warum soll das eigentlich Zukunft haben? ^^

    PS: Ich bin dazu bereit viel Neues zu erlernen und mir auch selbst das Wissen anzueignen. Interesse und Motivation ist also da. Ein Studienfach das mir "Spaß" machen würde, fällt mir jedoch nicht ein ;)
     
  6. goelzer

    goelzer Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    14.10.09
    Beiträge:
    248
    Wenn du dein Spass an Filmen/Grafik/Informatik Mix hast könnte Medieninformatik was für dich sein :)
    einfahc ma googeln danach :)
     
  7. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Wie sieht's mit einem dualen Studium bei der Deutschen Bahn aus?

    Der Konzern hat Zukunft und Perspektive; darüber hinaus bezahlt er dir dein Studium, zählt zu den Top 100 Arbeitgebern Deutschlands und übernimmt dich wohlmöglich nach dem Studium. Zudem bist du nicht weit von der Konzernzentrale entfernt.
     
  8. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Ich gebe dir den Tipp geh zur Studienberatung, da wird man sehr gut beraten und dort hast du mehr einblick als das was wir dir hier erzählen können;)
     
  9. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Wenn ich höre wofür du dich interessierst, dann würde ich dir empfehlen, das Fach Wirtschaftsingeneurswesen mal anzuschauen. Dort wird im Bereich Wirtschaft und Technik gearbeitet.
     
  10. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Ich denke mal mit dem Entschluss zu studieren, hast du schonmal einen wichtigen Schritt gemacht.
    Ein bestandenes Studium ist immer von Vorteil.
    Man muss ja nicht gleich CEO eines DAX Unternehmens werden. Wichtig ist das man einen Beruf hat mit dem man finanziell auskommt und der einem Spaß macht.

    Allerdings treffen deine Interessen auf zig Studienfächer zu. Es bildet sich keine für mich ersichtliche Schnittmenge. Es wird dir nichts anderes übrig bleiben als Informationen zu sammeln wo es nur geht ;)
     
  11. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Wirtschaftsingenieur

    Dazu empfehle ich diesen Thread.
     
    Skyee gefällt das.
  12. groofy

    groofy Roter Delicious

    Dabei seit:
    29.08.09
    Beiträge:
    95
    was du auch machen kannst ist einfach mal die homepages der uis besuchen und mal schauen was es alles für studiengänge gibt. in und um berlin hast du so viele möglcihkeite,tu,hu,fu, potsdam,frankfurt/oder.
    meistens ist bei den studiengängen auch ne beschreibung dabei.probiers mal aus.
    ansonsten, wie einer der vorredner schon sagte, studienberatung ist definitiv eine gute sache.
    und mein ganz persönlicher tip : ganz egal was du studierst,ob der studiengang überlaufen ist oder nicht, wenn du deine sache gut machst wirst du keine probleme in der zukunft haben. mein wort darauf !!
     
  13. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Danke erstmal für all die guten Tipps.
    Ich habe mir jetzt 3 Studiengänge rausgesucht von der TU-Berlin welche für mich in Frage kommen:
    Code:
    1. Energie- und Prozesstechnik
    2. Technische Informatik
    3. Wirtschaftsingenieurwesen
    Hat jemand Erfahrungen zu den 3 genannten Studienfächern??

    Danke darkCarpet, durch deinen Thread konnte ich mir bereits einen Einblick verschaffen zu Wirtschaftsingenieurwesen.

    Ich tendiere zurzeit zur Technischen Informatik :)

    Ein duales Studium wäre auch gut, aber man sollte doch mal realistisch bleiben... Die Chancen ein duales Studium zu erhalten sind nicht gerade sehr gut und schon gar nicht bei meinem NC (2,7).
     
  14. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Gern geschehen!


    Dein Durchschnitt ist natürlich ein Argument, sich nicht zu sehr auf das duale Studium zu fixieren.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Glück und Erfolg in und mit deinem beruflichen Werdegang.

    Der Thread ist in meinen Abos und wird interessiert weiter verfolgt.
     
  15. groofy

    groofy Roter Delicious

    Dabei seit:
    29.08.09
    Beiträge:
    95
    hab leider keine erfahrung zu den genannten studiengängen,klingt aber interessant.hast du dich ein wenig intensiver mit dem aufbau der studiengänge beschäftigt?
    solltest du machen,falls noch nicht geschehen.etwa welche vorlesungen in dem bereich angeboten wird und vor allem wie diese ungefähr aussehen.es ist immer möglich dass ein studiengang interessant klingt aber er in wirklichkeit ganz anders aussieht !
     
  16. knacky

    knacky Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    396
    Hallo Skyee,

    Wie wäre es den mit Wirtschaftsinformatik?
     
  17. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Naja immer diese Kombi Wirtschaftsrichtungen, mag ich irgendwie nicht o_O

    Ich glaube Technische Informatik ist echt sehr interessant, dafür interessiere ich mich auch Privat, es macht also eventuell spaß und das beste ist man hat damit wohl auch ne Zukunft ^^

    Wirtschaft macht ja irgendwie jeder und durch meine Kaufmanns Ausbildung kenne ich das ja schon :-D Also studier ich lieber etwas fundiertes was in eine klare Richtung geht!
     
  18. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Weil - egal wie teuer Kerosin mal sein wird - ein paar Flugzeuge immer fliegen werden.
    Und weil neben Berlin (ja, Brandenburgische Provinz, ich weiß) ein neuer Flughafen entsteht? Sogar der öffentliche Dienst sucht derzeit für diesen Bereich Leute und das will in Zeiten knappster Kassen etwas heißen. Du sollst ja nicht Pilot werden, aber das Koordinieren steigender Passagier- und Gepäckmassen, Sicherheitsaspekte, Umweltschutz und das Finanzmanagement dazu, Vermarktung des Flughafenumfeldes usw. usw. bringt dann Erfahrungen, mit denen Du Dich auch weiter bewerben kannst.

    Ja, die Bahn ist sicher eine Top-Adresse für ein duales Studium. Wie wäre es aber, sich nach einer kleineren, aber vielleicht feineren Adresse dafür umzusehen? Viele kleinere und mittelständische Betriebe suchen händeringend Bewerber, zahlen auch gut und bieten dann vielleicht einen Job in einem Bereich, der zwar eine Nische ist, aber eine weltweit gesuchte?
     
  19. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Wir hatten in Berlin bis vor kurzem noch ganze 3 Flughäfen^^

    Dann wurde Tempelhof geschlossen, dafür wird Schönefeld weiter ausgebaut und Tegel soll dann auch mal dicht gemacht werden. Und nun wird ein weiterer Flughafen gebaut, in der nähe Berlins? Erinnert mich irgendwie an die Sinnlosigkeit der Kanzler U-Bahn (eine U-Bahn in Berlin welche nur 3 Stationen hat).

    Edit: Hab eben noch mal in Wikipedia nachgelesen:
     
  20. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Bist Du mal mit der U-Bahn gebaren?
    Die haben es fertig gebracht, den Bahnsteig mit 20 cm Unterschied zum U-Bahn-Einstieg zu bauen. :oops:
    Kommt ein Rolli, steigt der U-Bahn-Fahrer aus, holt aus einer Bahnsteigecke eine Rampe, schleppt die zu der Tür, läßt dem Rolli einfahren, schleppt die Rampe wieder weg und darf sich dann wieder an seinen Füherstand stellen. :mad::-c
     

Diese Seite empfehlen