1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flimmer-/Moiree-Effekte in FCP entfernen?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von NSObject, 12.01.10.

  1. NSObject

    NSObject Braeburn

    Dabei seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    44
    Liebes Forum,

    bei meinem kleinen Videoprojekt bräuchte ich noch mal Eure Hilfe - wie gesagt, ich bin in diesen Dingen leider blutiger Laie ...

    In dem Video habe ich Grafiken und Fotos in Final Cut Pro animiert - schaut auch größtenteils sehr gut aus, nur beim Drehen von manchen Bildern kommt es an Kanten oder bei dünnen vertikalen Linien zu einem Flimmern/einer hässlichen Moiree-Bildung. Wie kann ich das denn am besten korrigieren oder zumindest mildern? (Das Drehen ist leider beim Projekt erforderlich ...)

    Angelegt ist es wie gesagt in Final Cut Pro 6.0. Auf dem Schnittcomputer steht aber das komplette FCP Studio (Ver. 2.0) und After Effects CS3 zur Verfügung, falls man damit was machen kann. Am einfachsten für mich wäre natürlich eine Korrektur direkt in Final Cut (Flimmerfilter o.ä.?), falls das möglich ist.

    Vielen Dank für Eure Tipps ...

    NSObject
     
    #1 NSObject, 12.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.10
  2. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    Immer wenn verschiedene Rasterwinkel aufeinandertreffen folgen Moirees. Überlagerung von Punktrastern und Linien.
    Kennt man im TV von fein linierten oder karierten (und am Besten) noch farbigen Anzügen.
    Im Druck ebenso, wenn Farblinien oder Rasterpunkte (von z. Bsp. eingescannten Drucken) den Winkel der Filme/Druckplatten kreuzen.
    Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Moiré-Effekt

    Ist eigentlich so nicht zu verhindern. Im Druck gibt es Möglichkeiten durch spezielle Rasterart das Moiree zu vermeiden: FM-Raster oder auch Cross-Modulation-Raster die so fein sind das der Moireeeffekt minimiert wird.

    Das Moiree wird übrigens auf anderen Bildschirmauflösungen anders aussehen. Vllt. geht´s ja auf nem 1920px während auf 1024px oder 1.366px -Schirmen der Effekt sichtbar ist - oder eben genau andersrum. Je nachdem wie die Linien stehen (Stärke, Abstand, Winkel).

    Wenn Du die Linien darstellen "musst" musst Du imho auch damit Leben. Möglich wäre evtl. weniger Linien mit größerem Abstand oder breitere Linien.

    Hoffe geholfen zu haben ;)
    Cheerio
     
  3. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Filter in Final Cut Pro namens "Zeilenflimmern" drüber. Hilft meist.

    Nebenbei: "Blutiger Anfänger" und dann gleich After Effects CS3 und FC Studio? Heidenei auf Gleis 3...
     
  4. NSObject

    NSObject Braeburn

    Dabei seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    44
    Vielen Dank für deine Antwort, implied. Wie's im Bereich Print aussieht, wäre mir auch klar gewesen - da fühle ich mich eher zuhause ;)

    Ich hatte die Hoffnung, dass es eine Lösung gibt, die das bei Videos behebt. Ist ja nicht so, dass ich tatsächlich irgendwelche Raster drehen möchte - es geht hier nur um einzelne Linien und um Kanten von freigestellten Objekten. Könnte das evtl. bei den Freistellern helfen, wenn ich die Alphamaske ganz leicht weichzeichne - oder fehlt Bewegungsunschärfe in diesem Fall? (Wenn sich im Realfilm Dinge drehen, dann gibt es ja auch keine solchen Effekte.)
    Auflösung ist übrigens PAL 16:9 (720 x 576) und das Video soll nur auf einem TV_Gerät laufen.
     
  5. NSObject

    NSObject Braeburn

    Dabei seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    44
    Ah - vielen Dank! Ich werd's ausprobieren (sry - Antwort hat sich überschnitten.)

    ;)
     
  6. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    Jepp, NSObject, weichzeichnen könnte, falls der "Zeilenflimmern-Filter" nicht genügend funzt, auch was helfen.
    Ist ja gleiches Prinzip wie im Druck, wo weichzeichnen schon manchesmal hilft.

    Und ob Raster oder Linien ist da egal. In irgendeiner Drehung moriern Deine Linien mit der Anordnung der Bildpunkte, wie gesagt siehe "kariertes Hemd"

    Wobei ich natürlich sagen muß, daß ich mit FCPro null Ahnung habe sondern nur das allgemeine aufgegriffen habe. Toll, wenn es da so einen praktikablen Filter gibt. ;)

    Cheerio
     
  7. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    den FC Filter nehm ich zB generell, wenn ich für Kunden HD in SD wandeln muss. Für DVDs prima. Flimmert sonst zT recht heftig (je nach Bildinhalt)
     

Diese Seite empfehlen