1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Firefox macht der Erfolg zu schaffen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von DBertelsbeck, 23.05.07.

  1. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Ein interessanter Artikel im Handelsblatt.
     
  2. Deppi

    Deppi Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    66
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    och ich hätte schon ne Idee wohin mit dem Geld...... :-D
     
  4. Chuck-.-

    Chuck-.- Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    142
    Wollen du Überweisen mir geld auf de Konto das ist in Schweiz :D
     
  5. hades

    hades Morgenduft

    Dabei seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    169
    Ich hab da eine viiiiel bessere Idee:
    Wir gründen eine Stiftung "Zur Rettung der Computerkultur" (Ein Thema, dem Mozilla ja schwerlich abgeneigt sein kann) mit dem Zweck der Erhaltung der Kultur in jeglicher Hinsicht im Umgang mit Computern.
    Zur Erfüllung dieses Zweckes benötigt diese Stiftung ein Organ, das sich mit der Problematik der Computerkultur beschäftigt. Nachdem Computer und Kultur beinahe schon zwingend zu Apple führt setzen wir den gesamten Nutzerstamm von "apfeltalk" als eben dieses Organ ein und verwenden die Mittel zur Sicherstellung der Arbeit desselben.
    Diese Arbeit geschieht selbstverständlich ehrenamtlich - natürlich mit einer gewissen Aufwandsentschädigung (da wäre zB Grau-Zellen-Abnutzungspauschale, Kommunikationszuschuß zur hunderprozentigen Deckung der Internetanschlußkosten, Arbeitsmaterialbehilfen wie MBP und MacPro u.dgl. oder Bereitstellung der erforderlichen Geräte). Alles in allem also wie gesagt ehrenamtlich und jeder, der aufmuckt wird wegen Kreditschädigung bzw. übler Nachrede verklagt - wie immer halt.

    Den plötzlichen Vermögenszuwachs der Apfeltalker erklären wir wahlweise durch schwindlige Beraterverträge oder durch unsere, mit der ehrenamtlichen Tätigkeit einhergehende, gestiegene berufliche Kompetenz in technologisch-ethischen Grenzfragen.

    Ganz einfach. :-D
     
  6. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Und da soll noch mal einer sagen, mit OpenSource wäre kein Geld zu verdienen.

    Grüße
     
  7. illy`

    illy` Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    248
    Die solln einfach ne riesen Party schmeissen mit richtig lekka Freibier :) bin sofort dabei ^^
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Ich finde, das bedenklichste an dieser Sache ist der "Geldgeber"
    siehe auch hier
     
  9. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Google ist eine Krake, das ist bekannt.

    Da sehe ich in Verbindung mit FF aber keine Gefahr, da FF OpenSource ist.
    Würde Google es tatsächlich durchsetzen, das FF bestimme Google-Funktionen enthält,
    würde es nicht lange dauern, bis findige Programmierer diese Teile wieder aus dem Code entfernen und eine Google-Free Version veröffentlichen.

    Die Gefahr besteht eher bei ClosedSource Software, wie dem Internet Explorer.

    Grüße
     
  10. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Nun, es ist aber bei FF schon passiert.
     
  11. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Wenn das alles ist, das kann man doch selbst beheben!

    Leichter verdient man sein Geld kaum.

    Grüße
     
  12. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Auf der populären und viel beworbenen Seite www.getfirefox.de finde ich nur die Google-Version des Browsers, auf der offiziellen Homepage immerhin neben dem dicken Download-Button für die Google-Version auch einen kleinen "Download"-Link für die nicht "vergooglete" Version. Aber der Großteil der Surfer wird wohl die große Downloadgrafik mit Google Toolbar und automatischer Google-Suche anklicken.

    Und wenn ich bei Bekannten und sonstigen Leuten als PC-Servicemensch fungiere, sehe ich auch im FF (immerhin benutzen die meisten diesen statt den IE und einige sogar Opera) auch überall Google, Google, Google. Klar, noch hat man die Wahl, aber es wird bereits jetzt darauf abgezielt, dass sich Google als Standard im FF etabliert. Das ist m.E. zwar nicht verwerflich, aber auch nicht ganz im OpenSource-Sinne, zumal die Unabhängigkeit auf jeden Fall bewahrt bleiben sollte.

    Grüße, webbi
     
  13. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    "Zitat:
    Das Geld stammt bei Mozilla vor allem aus einem Vertrag mit Google: Der Suchmaschinen- Gigant zahlte mehr als 100 Millionen Dollar, damit seine Seite als Standard-Startseite beim Firefox vorinstalliert ist."

    wo hast du das denn her?
    ist auf jeden Fall Unsinn

    zu der 2005 Bilanz - mal hier genauer - die Ein- und Ausnahmen
    http://www.heise.de/open/news/meldung/83187
    --
    wäre übrigens eine große Überraschung, wenn sie 2006 nicht über 100 Millionen kommen - wenn man sich die bisherigen Steigerungsraten so anschaut ...
     
  14. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    Google zahlt Internetseitenbereibern bis zu einen Dollar für jeden neuen Firefox-Benutzer, den Sie vermitteln. Deshalb gibt viele Seiten wie getfirefox. Sie haben mit Mozilla an sich aber wenig zu tun.

    z.B. wenn man in Google nach Firefox sucht - unter den Anzeigen:

    FireFox 2.0 Download - DE
    Aktuelle Deutsche FireFox Version!
    100% Kostenlos, Schnell und Sicher.
    www.FireFox-2.Neue-Browser.com

    Firefox 2 Download gratis
    kostenloser Download des Deutschen
    & neuen Firefox Browsers - gratis !
    www.Firefox2.cc

    Mozilla Firefox Download
    Firefox 2.0 mit neuen Features.
    Sicher, schnell und kostenlos.
    Firefox.Mozilla.de.com

    Firefox 2.0.0.3 Deutsch
    Laden Sie den aktuellen Browser
    Firefox 2 hier herunter. Kostenlos.
    Firefox-2-Download.de

    alle dann "Firefox mit Google Toolbar" und genau deshalb - Google bezahlt eben
     
  15. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    So, so.
    schaust Du einfach in den ersten Beitrag, da gibt es den Link.

     
  16. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    #16 chrisrig, 24.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.07
  17. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    nun - gar nicht gesehen ;)

    allerdings frage ich mich, woher die es wissen wollen, wenn doch der Vertrag mit Google geheim sein soll - im Netz konnte ich gerade auch keine weiteren Quellen dazu finden - ist schon seltsam

    übrigens:
    "Doch Skeptiker vermuten weiterhin, dass Google mit Hilfe des Browsers Firefox sein noch relativ junges Geschäftsfeld der Web-basierten Software-Anwendungen ausbauen möchte und es dabei gelegen kommt, wenn an der Vormachtstellung des Konkurrenten Microsoft und seines Internet Explorers gerüttelt wird."

    seltsamer Satz - Google unterstützt auch diverse andere Projekte - im Grunde alle Projekte die Konkurrenz zu MS darstellen - dafür muss man auch kein besonderer "Skeptiker" sein - natürlich hat Google ein Interesse am Firefox Erfolg - im IE oder Windows allgemein haben sie überhaupt keine Change prominent vorinstalliert zu sein - der übliche Nutzer ändert nicht die Voreinstellungen u.s.w u.s.w
     
  18. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Naja, so was handeln ja nicht der Herr Googel und die Frau Firefox bei einem Glas Wein aus,
    sondern da sind eine Menge Mitarbeiter, Sekretärinnen und Anwälte beteiligt,
    also das sickert schon durch.
    Ist wie in der Bundesliga, da wird auch immer Stillschweigen über die Ablösesumme vereinbart,
    trotzdem weiß es jeder.

    Grüße
     
  19. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hm, sowohl im IE 7 als auch in Safari ist Google doch schon als Standardsuchmaschine eingestellt. Zwar nicht als Toolbar, aber immerhin.

    Im Safari lässt sich das Ding sogar nicht so einfach ändern. Beim IE schon.
     

Diese Seite empfehlen