fingerprint geht nicht mehr mojave

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von gtischrauber, 05.12.18.

Schlagworte:
  1. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Hallo Leute, erstmal etwas zu mir:
    ich bin über 40 also mal langsam...
    des Weiteren komme ich aus dem Windowslager und betreibe Windows über Boot Camp ebenfalls auf dem Macbook.
    nach 30 Jahren Windowserfahrung hab ich mich überreden lassen mir ein Macbook zuzulegen, weil ja alles so einfach ist.
    Ich finde es ist genau das Gegenteil von einfach. Seit knapp 2 Jahren ärgere ich mich jetzt mit der Kiste rum. Nichts läuft und alles was ich vorher gemacht habe geht so nicht. Tausend Tastenkombinationen die man sich merken soll usw. Netzwerkdrucker lassen sich nicht finden, Programme gibt es nicht für Mac, Alles kostet Unmengen Kohle echt...

    Jetzt aber mal zu meinem eigentlichen Problem. seit zwei Tagen geht mein Fingerprint nicht mehr zu aktivieren.
    Hab schon alles versucht selbst ne Neuinstallation mit Hilfe vom Support hat nichts gebracht. ich denke es liegt an Mojave. Vorher ging wenigstens das Anmelden damit immer.hänge mal ein paar Screenshots an alt. hat einer ne Idee. ich denke ich hab vorgestern irgendetwas gelöscht oder zerschossen was sich auch mit ner Neuinstallation nicht retten lässt.

    PS: ne Sicherung hab ich natürlich nicht erstellt :(
     

    Anhänge:

  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.567
    Hast du denn bereits wie im 2.Screenshot empfohlen, Fingerabdrücke entfernt.


    Willkommen im Forum
     
  3. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    wenn ich wüsste wie, hätte ich auch das versucht. es gibt da nur das plus zu sehen. es ist auch kein weiterer Benutzer ausser mir auf dem Gerät angelegt.
    ich habe schon mit so einer Fingerbreit Tastenkombination gestartet und dann kam diese Weltkugel. allerdings konnte ich nur nochmal Mojave neu installieren, wollte eigentlich wieder High Sierra. gab aber nichts aus zu wählen...
     

    Anhänge:

  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.567
    Lt dieses Screenshot ist eigentlich kein Fingerabdruck hinterlegt, bzw dementsprechend auch nicht zu löschen. ( nur als Hinweis links neben dem Plus Zeichen wurden die eingescannten Fingerabdrücke sichtbar sein und man müsste nur mit der Maus darauf zeigen. Dann würde ein löschen Button erscheinen.
     
  5. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Das sehe ich auch so. was mache ich nun? komplett löschen die Kiste und dann High Sierra wieder aufspielen? Mojave drüber jagen ohne löschen hat ja nichts gebracht...
    Für die Prozedur muss ich mir dann aber wohl ne Anleitung suchen.
     
  6. Reemo

    Reemo Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.473
    Ich würde sagen klicke mal auf + und füge deinen Finger hinzu. Oder kommt genau dann die Fehlermeldung dass zu viele Finger gespeichert sind?
     
    #6 Reemo, 06.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.18
  7. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Moin, genau das geht ja eben nicht. Bin gerade dabei mal alles neu auf zu spielen, jetzt das 3. Mal. Irgendwie klappt das nicht so wirklich. Hoffe dieses Mal klappt es. Einfach ist anders.
    Hab alles probiert was der Support mir gesagt hat, hat nichts geholfen. Ich weis nicht woran es liegt aber ne neue Windows Installation geht einfacher und schneller. Einfach drüberbügeln und fertig. Bei Apple nutzt das einfach nichts und HighSierra will er auch nicht. Also alles gelöscht, Festplatte formatiert, OSX runtergeladen und wieder geht nichts. Jetzt beim dritten Mal installiert die Kiste wenigstens im Moment noch das OSX auf die ausgewählte Partition. Mal schauen ob es dann auch läuft. Wenn nicht geht die Kiste nach eBay. Hab so langsam echt die Schnauze voll.
     
  8. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Kaiser Alexander

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    3.970
    Das Betriebssystem neu zu installieren, ergibt in den meisten Fällen überhaupt keinen Sinn. Das Betriebssysten kann im Normalbetrieb weder verändert werden, noch sind dort die Fingerabdrücke gespeichert.

    Versuche Folgendes nachdem das System wieder aufgespielt ist:

    1) Starte das Recovery-Betriebssystem mit cmd+R.
    2) Rufe über das Menü "Dienstprogramm" den Punkt "Terminal" auf.
    3) Gib den folgenden Befehl exakt so ein und drücke die Eingabetaste:

    xartutil --erase-all

    4) Starte das System neu.

    Funktioniert die Einrichtung von Touch-ID jetzt besser?
     
  9. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Nach der Neuinstallation gehts wieder. kein Plan warum es ohne löschen und vorher nicht ging.
    hab beim löschen die Festplatte partitioniertz. die Win Partition hat ja nur 50GB. hab jetzt ne weitere Partition von 100 GB eingerichtet.
    also 350 Mac OS
    100 GB frei
    50 GB Bootcamp win.
    wie kann ich jetzt die Win partition vergrössern oder kann ich wenn ich die 100 GB auf Exfat formatiere dort mit beiden Systemen darauf zugreifen?
     
  10. Reemo

    Reemo Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.473
    Ich hätte direkt eine 150GB Bootcamp Partition eingerichtet und dann unter Mac OS einen NTFS Treiber installiert. Mit diesem kannst du dann von Mac OS auf die Bootcamp Platte zugreifen.

    Neupartitionierungen würde ich immer mit dem Festplattenprogramm von Apple vornehmen. Ich weiß nicht wie ein Mac reagiert, wenn Windows dies vornimmt.
     
  11. implied

    implied Ingol

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    2.087
    macOS erneut installieren hat wohl die Informationen der "secure enclave" nicht (richtig) zurückgesetzt.
    Marcels Befehl ist ein toller Tipp, den man sich als Betreiber eines macs mit touchbar merken sollte :)

    Gut, dass es jetzt klappt. Einfach auch mal dran denken, dass die meisten "Fehler" an einem Rechner (egal ob Windows oder macOS) aus Fehleingaben resultieren - das sollte man für sich selbst einfach mal realisieren, bevor man so unzufrieden wird und das Gerät am liebsten aus dem Fenster werfen möchte.
    Lasse Dich auf macOS mal richtig ein und recherchiere, bevor Du größere Veränderungen vornimmst - und vor allem: Benutze eine Datensicherung (Time Machine), damit Du im Zweifel eine Wiederherstellung durchführen kannst.

    Reemo schreibt es auch vollkommen richtig: Veränderungen an Partitionen immer über das macOS Festplattendienstprogramm ausführen, dann klappt es auch.

    Viel Spaß beim "umstieg" und nutze das Forum, hier findest Du viele hilfreiche Informationen.
     
  12. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Wenn ich jetzt noch wüsste wie ich die Partition welche exfat formatiert ist für Windows freigeben kann würde mir das schon etwas weiter helfen.
    Im Übrigen war wohl die Geschichte mit dem Fingerabdruckscanner ein Bug im OS X. Bzw. Innerhalb vom Bootcamp. Hatte das eben schon wieder nachdem ich kurz im Windows gewesen bin. Man muss dann das Startvolume nochmal auf OSX festlegen, dann geht es wieder...
     
  13. implied

    implied Ingol

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    2.087
    ... Tja, wenn man nicht von Windows loskommt. Aber unter Windows geht ja immer alles so toll.
    Sorry, aber der musste jetzt sein.

    Also: Für exFat-Partitionen braucht Windows (auf Bootcamp) scheinbar ein wenig Hilfestellung. Mit FAT32 kein Thema, aber dann hast Du maximal 4GB pro Datei.
    Dazu hatte ich folgenden workaround gefunden:

    - Auf Windows: Eingabeaufforderung mit Administratorrechten (Rechtsklick)
    - Eingabe; chkdsk /f X:
    X:
    steht für das betreffende "Laufwerk" also deine Partition.
    Nach dem check sollte der Zugriff klappen

    Ach ja, Windows :p
     
    thomas65s gefällt das.
  14. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Naja, ich arbeite halt mit Programmen die es nicht für OSX gibt. da brauche ich Windows. Ist vermutlich reine Gewohnheitssache aber nach 30 Jahren Windows bin ich wohl zu alt dazu.
    Mit dem Kommando chkdsk/f Daten komme ich nicht weiter. da passiert nichts ausser das ne Internetseite aufgeht als Hilfestellung. denke mal ich muss die Partition unter Mac freigeben, aber wie?
    Wenn ich im übrigen Windows herunterfahre um dann im OSX zu starten geht die komplette Touch Bar nicht. also erst wieder ins System die Sartpartition bestätigen und neu starten. das braucht eich vorher nie. vermutlich ist da immer noch irgendwas im argen.

    Hab halt nur die OSX Partition gelöscht und dann etwa verkleinert. Hab jetzt nicht ganz soviel Lust auch noch Windows zu plätten nur damit das wieder läuft. so wie es aussieht komme ich aber wohl nicht drumherum.
     
  15. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Kaiser Alexander

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    3.970
    Dann wurde der Befehl falsch eingegeben. Siehst Du denn die ExFAT-Partition in der Windows-Datenträgerverwaltung?

    Nein, Freigaben gibt es nur in Netzwerken und macOS läuft nicht, wenn Windows läuft.
     
    implied gefällt das.
  16. implied

    implied Ingol

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    2.087
    Da unter macOS eine Defragmentierung ja kontinuierlich stattfindet, muss man eine Partition - soweit ich weiß - nicht löschen und neu anlegen, um diese zu verkleinern, das sollte auch so gehen. Da ich nicht mit mehreren Partitionen arbeite, kann ich das aber nicht nachstellen.
    Das Problem, dass Windows sich wohl gerne mal als Startvolume in den Vordergrund schiebt, kenne ich aus dem Bildungszentrum, da sind auch beide System drauf. Aber frag mich nicht, was der Sys-Admin da gemacht hat, dass standardmäßig macOS startet.
    Im Zweifel den Rechner immer mit gedrückter "ALT"-Taste starten, dann kannst Du ja das gewünschte System auswählen.

    Wie Marcel schreibt, hast Du wohl einen Schreibfehler gemacht.
    NICHT: chkdsk/f
    RICHTIG: chkdsk /f X:
    Auf die Leerzeichen achten :innocent:

    Frage: Welches Programm kann man denn heute noch nutzen, wofür es am macOS das Programm oder eine Entsprechung dafür nicht gibt?
    Und da Du ja bekennender Umsteiger bist und von einigen Windows-Eigenarten wohl nicht so schnell lassen kannst, empfehle ich Dir die Beachtung dieses Threads:
    https://www.apfeltalk.de/community/threads/warnung-vor-cleanup-tools-antivirenprogrammen-co.435167/

    Mach Dir keinen Kopf: Cool bleiben, das wird schon :cool:
     
  17. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Nachdem alles nichts geholfen hat hab ich heute die SSD komplett gelöscht, samt Windows ect... dann High Sierra aufgespielt und Versucht via bootcamp Windows 10 64 Bit aufzuspielen. Das hab ich gleich mehrfach versucht, ohne Erfolg. Also Versucht mit Upgrade auf Mojawe den Fehler auszumerzen. Fehlanzeige. Ich denke es liegt daran dass die Platte beim formatieren nicht auf NTFS formatiert wird. Gibt es eine Möglichkeit das ganze wieder ans laufen zu bekommen?
    Außer natürlich mit Sierra? Hab heute knapp 80GB an Downloads von meinen 200 verfügbaren (LTE) verbraten für nichts und wieder nichts. Okay, Mojave läuft aber ich brauche halt Windows für die Arbeit...
     
  18. Reemo

    Reemo Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    1.473
    Kennst du vielleicht jemanden der sich mit Apple ein bisschen besser auskennt? Vor allem wenn du Mac OS komplett neu installiert hast sollte der Bootcamp Assistent alles notwendig erledigen.
     
  19. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    Leider nein, zumindest nicht hier in der Gegend.
    Das mit dem neu installiert hat wohl nichts damit zu tun. Seit Apple auf die APFSformatierung oder so ähnlich umgestellt hat läuft das wohl nicht mehr. Hab da schon einiges drüber gelesen. Der Bootcamp Assistent läuft erst ganz normal, bzw. Sieht mal ganz anders aus als vorher. Ich kann nichts mehr auswählen außer die Quelle mit der ISO und die Größe der Festplatte. Okay, brauche ich ja eigentlich auch nicht aber vorher hat der Assistent die Partition auf NTFS formatiert (Sierra) jetzt auf Fat32. Vermutlich liegt es daran. Nach 10 min kommt eine Fehlermeldung das der Vorgang abgebrochen wird und der Assistent die Festplatte wieder zurücksetzt. Tut er aber nicht.... danach hab ich 100GB Speicher weniger, dieser lässt sich auch mit nem Timemaschine Backup nicht zurücksetzen also per Hand mit dem Festplatten Dienstprogramm versucht. Beim letzten Mal hat es dann geklappt.
    Würde ja VM nehmen aber leider geht da kein USB. Zumindest nicht mit VCDS wofür ich eigentlich nur das WIN brauche. Elster geht ja online. Der Rest meiner Bedürfnisse im Rechnerbereich läuft super mit dem OSX.
     
  20. gtischrauber

    gtischrauber Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.18
    Beiträge:
    11
    hab jetzt nochmal alles gelöscht. Die einzige Möglichkeit derzeit scheint zu sein Sierra auf zuspielen , dann mit Boot Camp Windows zu installieren. Anschliessend kann man aus einem Backup Movaje oder Sierra High wieder herstellen. Schon komisch wie Apple sich gegen Windows wehrt.