1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Findet Ihr das normal?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Sebastian, 14.02.07.

  1. Sebastian

    Sebastian Jonagold

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    23
    Moin allerseits,
    ich habe mir vor ein paar Wochen einen neuen Akku für mein Powerbook geleistet, der nun schon wieder einiges seiner Kapazität einbüßen musste. Ich finde das nicht ok und frage hiermit Euch, ob das doch ok ist oder was das Problem sein kann.
    Irgendwo hier solltet Ihr jetzt einen Screenshot von iBatt sehen...

    Besten dank für die Antworten

    Sebastian
     

    Anhänge:

  2. Mbblack

    Mbblack Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    418
    Also mein MacBook ist auf erst 2 Monate in Benutzung und Coconut zeigt nur 78% an. Ich habe jedoch den Akku noch nicht kalibriert, weil es mir zuviel Arbeit war :). Wenn du deinen noch nicht kalibriert hast dann könnte es aufjedenfall daran liegen.
     
  3. Sebastian

    Sebastian Jonagold

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    23
    Hallo Mbblack,
    ja, ich hab ihn kalibriert, wenn Du meinst, dass ich ihn zweimal oder so komplett auflade und dann wieder ganz entlade. Das wirds also nicht sein. Wenn der Akku voll ist, hab ich gerade mal 1,5h Laufzeit- Tendenz sinkend, wie man in dem Screenshot sieht. Kann das an nem kaputten Ladegerät liegen oder hat wer noch eine Idee? Neuer Akku = toiya, 1,5h = suboptimal!

    gruß

    Sebastian
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    iBatt zeigt meiner Erfahrung nach mehr Blödsinn an als sonstwas. Außerdem verbraucht iBatt wegen des ständigen pollens mehr Strom als notwendig. Tip: Entsorge iBatt, Du machst Dich nur unnötig nervös damit. Pflege Deinen Akku ein Mal im Monat und er wird wunderbar funktionieren.
    Gruß Pepi
     
  5. Felix

    Felix Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    25.12.03
    Beiträge:
    371
    Hallo,

    also ok ist das auf gar keinen Fall. Mein Siemens Pro Arbeitsnotebook (wirklich viel Akkubetrieb) läuft nach jetzt 1,5 Jahren über 2h mit Akku.

    ciao
    Felix
     
  6. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Siehe: Original Apple-Serviceartikel

    Entladen und 5 Stunden oder mehr ruhen lassen, dann wieder ganz aufladen!

    Ich hab nach 3 Wochen noch keinerlei Ermüdungserscheinungen, wäre aber auch zu früh :-D
     
  7. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Auch mal schon bei 50% anfangen aufzuladen (wenn es grad geht) und nicht immer bis er meckert^^
    Und jede Woche mal den Akku benutzen. Weil wenn der länger leer bleibt, tut es ihm auch nicht gut ...
    So konnte ich die Kapazität immer mal wieder steigern! Da bleiben die Ionen immer in Bewegung ;)
     
  8. vanillaShake

    vanillaShake Cox Orange

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    101
    hum.. also ich habe ja prinizipiell keine ahnung von akkus o_O

    aaaber.. habe mein MacBook nun seit etwa 1 1/2 Monaten und mein Akku hat laut coconut noch so gut wie rein gar nichts von seiner kapazität eingebüßt.. im gegenteil, da steht 5365 von 5200mAh, was ich übrigens sowieso nicht verstehe, aber sei's drum.
    jedenfalls ist meine methode, mein MB immer erst bis zur reserve laufen zu lassen, dann wieder anschließen und wirklich nicht mehr abnehmen bis der akku wieder voll ist.

    aber bei dem was ihr hier so schreibt.. ist das, was ich mache denn sinnvoll? hatte eigentlich das gefühl, dass diese behandlung meinem akku gut tut o_o
     
  9. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    5200 ist der Standart Wert für diesen Akku
    und jeder Akku altert unterschiedlich
    das hat nicht immer was mit der Nutzung oder dem Ladeverhalten zu tun

    man könnte 10 Akkus gleich behandeln und am Ende wäre die Kapazität nicht bei allen dieselbe
     
  10. Crawn

    Crawn Jonathan

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    82
    Meine Erfahrung aus dem Modellbau ist, dass es am besten ist einen neuen akku einmal ganz zu entladen und wieder ganz aufzuladen. Dann tritt der Memoryeffekt am wenigstn auf (den gibt es ach bei Li-ion-akus!)... ansonsten sollte man den akku vor dem aufladen immer mmöglichst entladen... gruß
     
  11. derive2

    derive2 Allington Pepping

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    190
    Hol dir doch von Apple einen neuen. Hab ich auch gemacht. PMU Reset könnte auch helfen.
     
  12. Hallo

    Hallo Gast

    Wichtig ist, dass man zwischen dem kpl. Entladen und dem Wiederaufladen eine Pause von ca. 4 Std. oder mehr liegt.
     
  13. Ich hab für mein 12"Powebook G4 1.5 GHz aufgrund der Austauschaktion einen neuen Akku bekommen. Der ist jetzt laut coconutBattery 57 mal geladen worden und hat immer noch eine Kapazität von 4441 mAh (original sind es wohl 4400 mAh). Pflegen tu ich in garn nicht (was immer auch Akkupflege bedeuten mag?). Ich nutze ihn manchmal mit Netzteil, die meiste Zeit jedoch mit Akku und aufladen tue ich ihn, wenn ich Zeit dazu hab, unabhängig der akkukapazität. Kalibriert hab ich ihn, als ich in bekommen hab. Das war es dann.

    Wenn deiner nach so kurzer Zeit schon einen so hohen kapazitätsverlust hat, würde ich ihn reklamieren.
     
  14. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Crawn,
    beim Modellbau geht es um ganz andere Dimensionen geht was die Stromstärke betrifft. Und nein, ich meine jetzt keinen simplen 540er :) Das waren noch Zeiten als man mit 1000mAh NiCd Akkus und 4 Minuten Fahrzeit (Elektro Buggy, 4WD) glücklich war. Und nachher bloß nicht die Finger verbrennen.

    Die MacBooks und MacBook Pros haben übrigens Lithium Gel-Polymer Akkus.
    Gruß Pepi
     
  15. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    dann kann es zur Tiefenentladung kommen und der Akku läßt sich dann gar nicht mehr aufladen
     
  16. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Gemeint war, daß man nachdem der Mac aufgrund des entladenen Akkus sich selbst nach der "Reserve Strom Warnung" in den Ruhezustand versetzt hat, noch ein paar Stunden warten soll. Dabei hat der Akku noch ausreichend Saft um das RAM des Computers zu erhalten, so ist das auch gedacht. Daher ist die Gefahr einer Tiefentladung in diesem Fall nicht gegeben. So schnell geht das nicht.
    Dies ist übrigens auch der offizielle von Apple empfohlene Weg um einen Akku zu konditionieren.
    Gruß Pepi
     
  17. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    das geht schneller:
    bei der 10 Minuten Warnmeldung - OSX von DVD booten und warten bis Mac ausgeht
    dann ist der Akku leer und kann neu geladen werden
     
  18. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
  19. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Rhetorische Frage: Warum benutzt eigentlich niemand mehr die Forensuche? ;) Ich mein's nicht böse... es ist nur so: Dass Programme wie iBatt und Coconut Battery Daten anzeigen, die sie eigentlich garnicht messen können, ist bereits in einer zweistelligen Anzahl von Forenbeiträgen bei Apfeltalk zu lesen. Das verursacht jedesmal 'ne Riesen-Panik, die in den meisten Fällen ganz unbegründet ist.

    Der richtige Speicherort für diese Programme ist jedenfalls der Papierkorb, und genau da gehören auch die Sorgen hin, die sich manche User wegen der unsinnigen Werte machen, die von Coconut & Co. angezeigt werden ;)

    PS: Die ausführliche Fassung meiner Erfahrungen mit den kleinen Akku-Miesmachern gibts hier und hier und hier und hier und hier.
     
  20. jula

    jula Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    11
    Ich mach mir auch Sorgen

    Hallo,

    ich benutze auch Coconut (trotz all der Skepsis gegenüber möglichen Ungenauigkeiten) und die Angaben zu Kapazität und Zyklen stimmen auch mit den Systeminfos überein.

    Was mich beunruhigt: Ich hatte bei meinem 2 Monate alten MB noch nie 100% oder 5200 mAh. Inzwischen habe ich schon 2x kalibriert - keine Änderung. Auch scheint die Leistung verglichen mit anderen MB hier nicht so prall zu sein: Ohne Airport oder Bluetooth läuft er gerade mal ein bisschen mehr als 2 Stunden. Allerdings läuft auch oft nebenbei eyetv und ein paar widgets - könnte das der Grund für die kurze Akkudauer sein? Sollte ich mich bei Apple lieber gleich um einen neuen Akku bemühen?

    Danke,
    Jula
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen