1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finder friert ein, bzw. ist sehr sehr langsam

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Steinlaus, 19.06.07.

  1. Steinlaus

    Steinlaus Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    15.12.06
    Beiträge:
    309
    Hallo zusammen,

    Zuerst: Suche hat nix ergeben

    Folgendes Problem:

    Nach einiger Betriebszeit reagiert der Finder nicht mehr auf meine Mausklicks bzw. tut erst nach ca. 10 Sekunden etwas. Ein Restart behebt das Problem und der Finder ist wieder gewohnt flott.
    Was könnten die Ursachen dafür sein?
    Danke im voraus
     
  2. Bief

    Bief Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    11.12.06
    Beiträge:
    249
    Also erst mal, würde ich die Fetplatte und die Zugriffsrechte mit dem Festplattendienstprogramm überprüfen...
     
  3. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Das mit den Zugriffsrechten als Allheilmittel scheint unausrottbar.

    Vermutlich liegt es am mangelnden RAM.
     
  4. Arthur

    Arthur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    480
    Ich habe gelegentlich die gleichen Probleme, wenn Programme unter Rosetta laufen. Habe mal den Tipp bekommen in der Aktivitätsanzeige den Begriff "translated" einzugeben, und diesen Vorgang abzubrechen (ist im Fenster der Aktivitätsanzeige sichtbar). Allerdings hab ich mir sagen lassen, das dies bei 10.4.9 nicht mehr möglich sei, selbst hab ich nur 10.4.8. Dadurch erübrigt sich der Neustart.
     
  5. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    1. Um was für einen Mac handelt es sich? Das MacBook in Deiner Signatur? Welcher Prozessor, wieviel RAM?
    2. Einen Überblick über die Auslastung des Systems und CPU- oder Speicher-intensive Prozesse erhältst Du über das Dienstprogramm "Aktivitätsanzeige".
     
  6. Steinlaus

    Steinlaus Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    15.12.06
    Beiträge:
    309
    MacBook Core 2 Duo 2,0 GH, 1 GB RAM.
    Das System ist nicht ausgelastet, alles andere funktioniert einwandfrei, nur der Finder lahmt.
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hm, bei mir wird der Finder immer dann langsam, wenn Spotlight die Platte indiziert.

    Dann sind CPU und RAM bei Weitem nicht ausgelastet, aber das Gerödel der Festplatte bremst den Finder spürbar aus (zum Beispiel beim Öffnen von Fenstern, sicherem Leeren des Papierkorbs oder Verschieben von Dateien).
     
    #7 thrillseeker, 19.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.07
  8. Steinlaus

    Steinlaus Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    15.12.06
    Beiträge:
    309
    Ich verstehs nicht. Alles schnell wie immer nur der Finder pennt.
     
  9. Steinlaus

    Steinlaus Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    15.12.06
    Beiträge:
    309
    So ich hab jetzt ein bisschen Platz auf der Festplatte geschaffen. (Vorher 4 GB frei, jetzt 22 GB frei)
    Also fällt der mangelnde Speicher als Ursache schon mal weg.
    Arbeitsspeicher?
     
  10. Zephon

    Zephon Gast

    FileVault? Viele Dateien und Ordner in den Verzeichnissen?

    Bei mir gibt es zwei Verzeichnisse, in denen eine Menge Dateien lagen - der Finder hat ca. 10 Sekunden gebraucht, bis er den Inhalt angezeigt hat…
     
  11. petertx36

    petertx36 Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.04.08
    Beiträge:
    6
    habe das selbe Problem, hat jemand eine Lösung?
    Gruß
    Peter
     

Diese Seite empfehlen