1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finder, .DS_Store und v.A. Darstellung: Wie krieg ich's hin?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von GunBound, 17.09.07.

  1. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Moin,

    also es geht um Folgendes: Über den Finder kann man ja bekanntlich in einem Fenster drin ein Bild anzeigen lassen (-J) sowie ein Icon in einen Ordner einsetzen (-I usw...). Nun habe ich das Problem, dass, jedesmal wenn ich das in einem Ordner mache und diesen dann auf einen anderen Mac bringe (via USB-Stick), dann sind (fast) alle diese Darstellungen verloren. Wie kann ich das beibehalten?

    Gruss,
    GunBound
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Custom Icons müßte eigentlich mitgehen, bei Hintergrundbildern mußt Du das Bild ebenfalls mitkopieren da es nur referenziert wird und nicht wie ein Icon in einem .DS_Store File abgelegt wird.
    Gruß Pepi
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    FAT-formatierte Medien können Stress machen. Mit HFS+ Volumes klappts besser.
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    danke für die Antworten!

    @Pepi: das hab ich auch schon probiert
    @Rastafari: geht es dann aber, wenn man den Ordner als Disk-Image verpackt?
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Ja - mit einer kleinen Einschränkung. Hintergrundbilder müssen natürlich mit drauf sein. Und sie sollten auf dem Image selbst eingestellt werden. Das meint: Zuerst ein "Lese/Schreib"-Image erstellen, dann Bilder dort wählen, anschliessend in ein "Nur-Lesen" bzw komprimiertes Image umwandeln, falls nötig.
    Wenn du ein Image nicht aus einem Festplattenordner, sondern von einem Volume erstellst (zB vom ganzen USB-Stick), kannst du den Umweg sparen. (Wichtig ist nur, dass sich der Mountpoint und damit der Pfad zur Zieldatei später möglichst nicht mehr ändert.)
     

Diese Seite empfehlen