[iPad 6] Filme aufs Ipad übertragen

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von Tomatriga, 08.07.18.

  1. Tomatriga

    Tomatriga Golden Delicious

    Dabei seit:
    10.03.17
    Beiträge:
    11
    Hallo,

    ich habe hier mehrere Filme die ich gefilmt, geschnitten und vertont habe. Allerdings alle in mkv Format.

    Nun würde ich diese gern auf mein Ipad übertragen um unterwegs ohne Wlan zu schauen.

    Frage:
    Nehme ich den Weg über Itunes konvertieren, werden diese dann sehr stark komprimiert? Wie sieht es aus, wenn ich diese konvertiert habe und dann über Airdrop auf Fernseher wieder abspielen will. Leidet die Qualität?

    Oder welche Möglichkeit nutzt ihr so?

    Besten Dank
     
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.474
    Du hast grundsätzlich mehrere Möglichkeiten:

    Die von Dir angesprochene Konvertierung in ein iTunes-kompatibles Format ermöglicht Dir, ganz "normal" damit umzugehen. Abspielen aus der Privatfreigabe, Airplay an ein Apple TV oder anderes macOS/iOS-Gerät. Nachteil ist die Konvertierung, die zeitintensiv ist. Qualitätsverlust gibt es auch, klar, aber vorrangig negativ würde ich die Zeit sehen; ich erkenne bestimmt nicht den Qualitätsunterschied, von Extremsituationen abgesehen. Aber natürlich wird die Qualität immer nur schlechter (Informationsverlust) nicht besser.

    Mit einer App wie z.B. infuse 5 (Pro) kannst Du aber auch auf iOS-Geräten abspielen. Nachteil hier vermutlich der Preis für die App (oder Du nimmt VLC, aber ich kann infuse echt empfehlen). Dafür "frisst" es fast alles und Du musst nicht konvertieren. Außerdem kann man z.B. per ftp die Videos aufs iPad/iOS-Gerät hochladen.
     
  3. NorbertM

    NorbertM Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    5.155
    Filme gleich in mp4 (h264) rendern, ansonsten nachträglich konvertieren. Wenn die Bitrate stimmt, gibt es keinen nennenswerten Qualitätsverlust. Falls die mkv schon das h264-Format enthalten, kann man es eventuell auch ohne erneutes rendern in mp4 wandeln. Unter Windows mache ich sowas z.B. mit XMedia-Recode.
     
  4. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    40.161
    Und am Mac macht das zB MP4tools.