1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Film ruckelt auf dem Fernseher

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Aenigma, 20.01.08.

  1. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27
    Hallo zusammen,

    Ich habe im Rahmen meines Studiums einen FIlm gedreht. Mit einer Sony HDV Cam, 16:9.
    Eigentlich wollte ich daraus eine DVD machen - allerdings erweist es sich schwerer als erwartet.

    PAL, 25 Bilder/s; 16:9

    Die Rohdaten wurden mit Liquid 7.2 geschnitten und verarbeitet.
    Habe dann den Film als mpeg2 rausgerendert.


    Da trat das Erste Problem auf:
    Wollte eine schöne DVD mit iDVD erstellen, jedoch wird das Format anscheinend nicht unterstützt.

    Ok, also nochmal als .avi rausrendern (Codec: DVSD). Nach 4 weiteren Stunden hatte ich dann die Datei.
    Also ab in iDVD. Menü erstellt. Gebrannt.

    Nun kommt das zweite Problem:
    Wenn ich die DVD anschaue, wird mein schönes 16:9 auf das 4:3 Format gequetscht.
    Auch diese Hürde konnte ich überwinden.

    Avi in iDVD rein, Image erstellen. Vob-Dateien mit "myDVDedit" wieder zu 16:9 umwandeln und dann brennen.

    Die fertige DVD habe ich dann am MAC abgespielt. Wunderbar. Alles hat geklappt. Läuft einwandfrei.
    Tja. Denkste.

    Jetzt kommt Problem 3:
    Sobald ich die DVD in einen DVD-Player einlege ruckelt der Film wie verrückt.
    Und zwar so, dass man schon sagen kann, dass man sehkrank/seekrank werden kann.

    Meine Vermutungen woran es liegen könnte:
    - Durch die vielen Umwandlungen und Hin und Her's ist irgendwo eine falsche Bilder-Anzahl reingerutscht. Leider kann ich das fast ausschließen, da überall 25 Bilder/s verwendet worden ist.

    - Da ich ja das 4:3 Format wieder zurück in 16:9 gesetzt habe, könnte ich mir denken, dass die Datei dort einen Knacks bekommen hat.

    - Letzte Vermutung: Progressiv vs. Interlaced.
    Der Monitor des MAC scannt ja alle 50 Bilder auf einmal, und mein TV ja nicht, kann es sein, dass irgendwie die Halbbilder durcheinander geraten sind?
    Dass die sich gerade irgendwie gedreht haben? Der Film springt ja irgendwie... könnte ich mir durch eine falsche Reihenfolge erklären.
    Also quasi: Bild 1, Bild 3, Bild 2, Bild 4,....


    Möglichkeit 3 erscheint mir am Wahrscheinlichsten. Allerdings hab ich keine Ahnung wo ich sowas umstellen kann. Weder in Liquid, noch in iDVD oder sonst wo...


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    Vielen Dank im Voraus
    Chris
     
  2. fatality

    fatality Gast

    kommt drauf an, was fürn ruckeln du meinst...wenns eher so ein stocken ist würd ich behaupten, dass es an deinem dvd player liegt...
     
    #2 fatality, 20.01.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.01.08
  3. Lordi

    Lordi Macoun

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    123
    was du meinst kenn ich, wie fatality es geschrieben hat so ist es.

    wenn ich filme brenn dan ruckeln die ab un an in meinem dvd player in der playstation dagegen nicht. entweder es liegt an bestimmten rohlingen oder an den laufwerken in den playern
     
  4. Aenigma

    Aenigma Idared

    Dabei seit:
    21.12.05
    Beiträge:
    27

    Hallo Fatality,
    am DVD-Player kann es leider nicht liegen, und am Fernseher leider auch nicht.


    Habe es an einem Pioneer DVD-Player + Beamer ausprobiert.
    und an einem Sony DVD-Player + Plasma-Fernseher
    und an einem Aldi DVD-Player und einem kleinen 51cm Fernseher.


    Bei allen drei Kombinationen das gleiche Ergebnis. Es ruckelt wie sau... :(
     

Diese Seite empfehlen