1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FileMaker: Sicherheit bei Web-Publishing

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von true_joshua, 06.04.07.

  1. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Hallo liebe Apfel-Gemeinde,

    ich plane eine größere Datenbank für die gemeinsame Nutzung per Web-Publishing frei zu geben. Kann mir jemand etwas zu den Sicherheitsrisiken sagen?

    Habe das ganze auf einem Server mit OSX 10.49 laufen, den ich über DYNDNS anwählen kann. Port 80 ist in der Router-Firewall freigegeben.

    Über Informationen würde ich mich freuen.

    Josh
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    mehr als über Sicherheit solltest Du Dir noch Gedanken um die Performance machen. FM ist da nicht wirklich auf der Höhe.

    Gruß Stefan
     
  3. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    ich würde den Port eventuell noch auf einen Anderen ändern, so was wie 5231. Der Port wird dann nur den Benutzern mitgeteilt.

    Wegen Performancegründen, welche stk schon angesprochen hat, würde ich mal überlegen, ob der Server eine große Datenbank bereitstellen kann. Welchen Mac setzt Ihr als Server ein?

    Viele Grüße

    Timo
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der Port ist für die Sicherheit vollkommen egal, ein automatisierter Scanner findet Dich auch dort.

    Was die Performance angeht schließe ich mich der bisher vorherrschenden Meinung an und glaube, daß das nicht unbedingt die Rakete sein wird. Unabhängig davon auf welcher Hardware der Server läuft. Bei FileMaker Pro hängt die Performance immer am Client und an der Geschwindigkeit der Anbindung zum Server.

    Bezüglich der Sicherheit würde ich das evt. per VPN Lösen so die USer von Extern alle bekannt sind. Andernfalls würde ich nach Möglichkeit auf SSL und User Logins setzen.
    Gruß Pepi
     
  5. true_joshua

    true_joshua Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    09.05.06
    Beiträge:
    619
    Die Performance ist ok, dass habe ich auf einem Client getestet. Liegt vielleicht daran, dass die Datenbank doch nicht soo groß ist (ca 600 Adressbestände mit weiteren Informationen). User Logins sind vorhanden, d.h. ich kann jedem User unterschiedliche Rechte zuordnen und jeder hat sein eigenes Passwort. Theoretisch könnte ich auch nur bestimmte IP's zulassen, aber das ist ja nicht so einfach zu relasieren.

    Der Server rennt auf einem PowerMac G4 mit 1Ghz und 1 GB-Ram
     
  6. comecon

    comecon Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    507
    Guten Tag,
    ich würde auf jeden Fall die Nutzung der DB durch das Anlegen von User-/Gastkonten absichern. Die User müssen sich mit Passwort einloggen und haben bestimmte Rechte, der Gast darf -wenn überhaupt- nur lesen.
    Eine gute Literatur hierzu ist das Buch "Using Filemaker".

    comecon
     

Diese Seite empfehlen