1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattenplatz reduziert sich magisch

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Werther77, 08.10.09.

  1. Werther77

    Werther77 Fuji

    Dabei seit:
    12.03.09
    Beiträge:
    36
    Hallo,

    habe folgendes Problem unter MacOSX 10.5.8: Auf mir völlig unverständliche Weise reduziert sich der Platz auf meiner Festplatte - gestern hatte ich beispielsweise noch 83GB von 120 frei, heute sind es bereits nur noch 82 GB, und das, obwohl ich nichts neue installiert oder sonstwie gemacht habe. Wie kann das sein? Legt das OS immer wieder monströse Cachedateien an oder was ist der Grund für diese Plattenplatzreduktion ohne erkenntlichen Grund? Oder zeigt das OS die "reale" Plattenkapazität auch gerne mal falsch an?

    Danke!
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.933
    erster Schuss ins Blaue, ein LogFile müllt den Rechner zu.
    Programme-Dienstprogramme-Konsole, dort die Protokolle und dort dann das Konsolen oder Systemlog anschauen, ob es dort zu laufend wiederholten Meldungen kommt.
    Meist schaukelt sich so das asl (AppleSystemLog) zu einer riesigen Datei hoch.

    Edit:
    Es ist natürlich auch möglich, das Caches angelegt werden, wie du schon annahmst
     
  3. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    virtueller Speicher, Log files, Pech wegen Rundung, Safari Cache, Mail Cache, andere Caches, Spotlight Indexes, etc... etc...
     

Diese Seite empfehlen