1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattendienstprogramm ohne DVD?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von szelpa, 04.02.08.

  1. szelpa

    szelpa Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    08.06.06
    Beiträge:
    320
    Hallo,

    Meine Festpaltte ist laut Festplattendienstprogramm defekt und sollte repariert werden. Dieser Vorgang kann allerdings nur von der Boot-DVD erfolgen, mithilfe des sich dort befindlichen tools "festplatten dienstprogramm".

    Haken: Ich bin für die nächsten 5 Monate im Ausland (gestern erst angekommen), und die DVD ist daheim.

    Wie kann ich dieses Problem lösen?

    Herzlichen Dank,

    Attila.
     
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Solang Du keine Möglichkeit hast "Nicht" von der Festplatte zu starten hast du keine Möglichkeit es zu reparieren.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Von einem zweiten Mac aus, und den eigenen mit Firewire dranhängen und im Targetmodus starten. Müsste gehen. Oder von einer bootfähigen externen Platte aus starten. Entscheidend ist ja, daß du halt keine Platte reparieren kannst, von der du das System und das Programm startest.
     
  4. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Wenn Du einen zweiten Mac und ein FireWire Kabel auftreiben kannst, könntest Du Deinen Mac im Festplattenmodus (Targetmode - beim Start «T» gedrückt halten) starten und vom Zweiten Mac mit dem Festplattendienstprogramm auf die Festplatte zugreifen.
     
    #4 bluejay, 04.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.08
  5. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Hi szelpa!
    Kein Problem!
    Dafür gibt es den Single User Modus
    Den Mac mit command-s starten und fsck -fy ausführen

    Dazu findest Du diverse detailierte Anleitungen im Netz, bei Apple oder hier im Forum.
    Kurz:
    Starten und sofort cmd-s drücken. Wenn der schwarze Hintergrund mit der weissen Schrift erscheint, ist dort der Befehl auch noch mal erwähnt.
    Code:
    fsck -fy
    eintippen, return und warten bis die nächste Eingabemöglichkeit erscheint.
    Diese Prozedur wiederholen, bis der Hinweis kommt "Volume seems to be ok". Dann
    Code:
    reboot
    eintippen, return

    Achtung! Amerikanisches Tastaturlayout: fsck -fy ist auf einer deutschen Tastatur z.B. fsck ßfz (glaube ich :))

    Gruss
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Genau dafür gibt es ihn nicht.
    Lass die Finger davon.

    Zur Not reicht es völlig, einen "sicheren Systemstart" zu machen (booten mit gedrückter Shifttaste).
    Der notdürftige Dateisystemcheck (so gut es eben direkt von der HD geht) wird dabei automatisch erledigt.
     
  7. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Kann man denn nach dem sicheren Systemstart mit dem Festplattendienstprogramm das Startvolume reparieren?
     
  8. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    JO du kannst die Festplatte meines Wissens nur reparieren wenn du nicht mit dem System damit verbunden bist oder?
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Nein. Ein rudimentärer Check (soweit es eben geht, wenn vom zu prüfenden Volume schon gebootet wurde) wird bereits automatisch während der Startphase durchgeführt. Wenn du das Loginfenster mit dem roten Schriftzug für den "Safe Mode" siehst, ist alles schon erledigt.

    Du brauchst nur noch ein weiteres mal booten, und zwar wieder normal. Wenn die Fehler dann immer noch da sind, lässt sich das leider in dieser Weise nicht reparieren und du brauchst eben doch dein externes Startmedium.
     
  10. szelpa

    szelpa Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    08.06.06
    Beiträge:
    320
    E R L E D I G T

    Hallo!

    Herzlichen Dank für die Tips. Ich habe Sicherheitshalber OSx im sicheren Modus ausgeführt und es hat geklappt. Hat sehr lange gebraucht für das Hochfahren aber danach war alles in Ordnung.

    Herzlichen Dank.

    --> habe aber Folgeproblem mit Mail. Siehe neuer Thread, wenn interessiert...

    Herzlcien Dank nochmal,
    ganz liebe Grüße,

    Attila
     
  11. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Aufwärm:
    Tatsächlich hat Rastafari natürlich recht, dass ein Sicherer Systemstart die erste Wahl ist.
    Hier auch, was Apple dazu schreibt: Klick

    Sorry für den Schnellschuss!
     

Diese Seite empfehlen