1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatten komplett Backup

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von increep, 22.04.08.

  1. increep

    increep Alkmene

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    34
    Hallo, ich bin auf dem Gebiet Mac noch recht neu, und habe selber bis jetzt noch keinen in der hand, ist aber schon bestellt und auf dem weg zu mir.
    Es handelt sich um das neue MacBookPro, nun möchte ich auf dem ding via Bootcamp auch Windows Vista installieren. Nun meine frage, gibt es eine möglichkeit von der gesammten Festplatte eine Sicherung zu machen (also beide Partitionen OSX und VIsta)? Da ich Vista wegen der Aktivierung ja nur ein mal installieren kann. Ich möchte also einfach ein Backup machen mit dem ich die komplette Festplatte wiederherstellen kann. Falls dies nicht möglich ist, müsste ich dann die beiden partitionen extra sichern. Ich hab hier noch das Norton360, ist es mit dem unter Vista möglich auch das Betriebssystem komplett zu sichern. Und welches Programm nehme ich dazu unter OSX?
    Vielen Dank für eure antworten!
    Gruß Increep
     
  2. obals

    obals Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    103
    Guten morgen!
    Also zum kompletten "backuppen" benutze ich Super Duper. Alternativ geht auch der Carbon Copy Cloner. Bin allerdings nicht 100%ig sicher, daß die Windowspartition auch gebackuppt wird...
    lg o.
     
  3. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    geht so:
    1. erst von OSX aus mit winclone die windows-partition sichern (ergibt eine große datei, die du irgendwo unter OSX ablegst).

    2. dann mit superduper oder CCC das OSX komplett sichern

    geht prima, mache ich auch so und habe auch das rücksichern schon probiert....
     
    Svenrique gefällt das.
  4. increep

    increep Alkmene

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    34
    hallo danke mal an euch zwei!
    mir ist halt wichtig das meine vista lizenz (aktivierung) mitgesichert wird, da man eine vista lizenz ja nur einmal aktivieren kann.
    und mit dem zurückspielen wie geht das dann? z.B. wenn ich eine neue festplatte einbaue, dann erst osx aufspielen? dann bootkamp zweite partition erstellen? dann alles rückspielen?
    gruß tobias
     
  5. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    genau so geht es.


    das mit der vista-lizenz verstehe ich nicht, da ich kein vista habe (hab XP). aber theoretisch sollte die information, dass vista gültig aktiviert wurde, irgendwo innerhalb von windows stehen - und damit auch im winclone-abbild enthalten sein.

    ---EDIT---
    halt ! überlegung: ich habe das winclone-XP-abbild nur mal über die bestehende XP-installation drübergebügelt.
    bei einer neuen festplatte musst du nach dem bootcamp-teil aber die windows-installation vermutlich auch erst nochmal ausführen => das vermute ich deshalb, weil man lt. bootcamp-handbuch AUF JEDEN FALL die windows-partition aus dem windows-installdialog heraus nochmal mit NTFS formatieren soll...
     
  6. increep

    increep Alkmene

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    34
    hi, vielen dank! ich habe mitlerweile auch noch n paar andere mögliche lösungen gefunden, und ich werd sie einfach alle mal ausprobieren sobald das ding da ist. ich hab jedoch noch ne frage und zwar wenn ich dateien zwischen osx und vista austauschen möchte geht das ja nicht , außer ich formatiere die vista platte auf fat32, was ich jeodch nicht möchte. ich schätze mal es ist möglich dateien über einen fat32 usb stick zu übertragen. wie ist das jedoch mit 500 GB externen festplatten, muss ich diese dann ins osx format formatieren? kann ich auf einer externen festplatte verschiedene partitionen mit verschiedenen dateiformaten erstellen? also z.b, eine mit fat32 zum austausch von dateien und eine mit ntfs für vista datensicherung und eine mit dem mac format für mac datensicherungen? gruß tobias
     
  7. NeoKim

    NeoKim Jonagold

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    20
    Man kann Vista immer und immer wieder aktivieren, ich hatte da bis jetzt noch nie ein problem.

    Bei der Erstaktivierung wird deine Hardwarekonfiguration quasi mitgespeichert, so das bei neuem aufspielen auf den selben PC bzw. Notebook Vista es identifizieren kann und automatisch aktivieren.

    Wenn du nun Hardware änderst oder auf nem ganz anderen Rechner das Vista installierst, wird er dir sagen das deine Lizenz schon aktiviert worden ist und du musst bei der Hotline den entsprechenden code nennen und kriegst nen neuen authentifizierungscode.

    Also sollte es kein Problem sein wenn du deine Vista-Lizenz verlierst


    mfg neokim
     
  8. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    eine ext. platte kannst du partitionieren und die partitionen dann formatieren wie du willst.
    geht alles.
    zum austausch in alle richtungen (ohne weitere tools / hacks) geht nur FAT32.
    achtung: 4GB-größenbeschränkung für dateien !

    lediglich sollte die ext. platte als partitionsschema "GUID-tabelle" haben, wenn du die mac-komplettsicherung auf der platte via USB booten können willst...
     
  9. increep

    increep Alkmene

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    34
    gibt es denn weitere tolls und hacks??? :) und wo finde ich die? reicht es wenn ich das ganze unter der windows datenträgerverwaltung splitte?
     
  10. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    formatieren würde ich unter OSX.

    mit tools etc. meinte ich sowas wie von-windows-auf-HFS+-schreiben-können oder
    vom-mac-auf-NTFS-schreibend-zugreifen-können. musst du googlen oder forums-suche
    benutzen, ich selber nutze nichts in der richtung, hab nur mal gelesen, dass
    es da was gibt..
     
  11. new_apple

    new_apple Idared

    Dabei seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    24

    Moin,

    ich habe genau dieselben Problemchen vor mir. Werde mir jetzt am Wochenende ein Macbook (Air) holen und wollte nochmal genauer nachfragen bezüglich der Sicherungen. Wie muss ich das machen, damit ich mir meine "Eigenen Dateien" auf eine externe Festplatte bzw. einen USB- Stick sichern kann? Erst partitionieren und dann formatieren? Mir was macht man sowas und gibt es dazu Anleitungen, etc.? Ich habe mir nämlich Gedanken darüber gemacht, dass es ja eigentlich nicht so einfach ist mit den Sicherungen, da Mac ja nur HFS+ und FAT32 lesen und schreiben kann.
    Das bedeutet doch dann auch, dass ich eine schon bereits mit Windows- Files gefüllte Festplatte gar nicht mehr gebrauchen kann außer ich formatiere neu oder?

    Greetz
     
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.941
    Mac OS X kann NTFS von Natur aus lesen, und mit Tools wie MacFuse auch beschreiben. Damit Win auch HFS+ lesen und auch beschreiben kann benötigst du ebenfalls ein Tool und dann geht das auch. Bootfähige Sicherungen von OS X solltest du auf HFS+ Platten machen.
     

Diese Seite empfehlen