1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte wird kleiner?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von headlines, 15.12.07.

  1. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Hallo wieder!

    Nächstes Problem: Hatte Fusion installiert, war auch paletti, habe aber Probleme mit dem Datenaustausch Windows-Mac.

    Wollte daher doch auch Windows über Bootcamp installieren. Dafür musste ich erstmal die bestehende 2. Partition wegmachen, damit der Bootcamp Assisten die Windows Partition erstellen kann. Bevor ich mich´s versah, löste aber das Touchpad bei der Einstellung "5GB" versehentlich aus, und die Partitionierung lief los. Wie sie fertig war, konnte ich sie nirgendwo finden, also zurück in den Bootcamp Assistenten: Der tut so, als wäre nie was gewesen und bietet mir die Erstellung einer Windows-Partition an.

    Ganz nebenbei habe ich bemerkt, dass meine Festplatte nur noch mit 111GB angegeben ist. Sollte eigentlich 120GB haben. So weit ich mich erinnern kann, waren mal so um die 119 GB als Kapazität angegeben. Wo ist der Rest hin? Geistert die 5GB Partition irgendwo herum? Wie kann ich sie sichtbar machen/löschen/zusammen führen?

    Vielleicht bin ich auch nur zu doof und habe mich geirrt, aber eine 120-er Festplatte sollte doch nicht nur 111 GB Speicherplatz haben, oder? Gibt es vielleicht ein Tool für den Mac, so wie Partition Magic unter Windows, wo man die physische Platte unabhängig von dem anschauen kann, was einem das OS erzählt?
     
  2. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Wenn du eine 120er Platte verbaut hast, bleiben Netto nur 111Gb übrig, da die Festplattenhersteller anders rechnen, als es der Endverbraucher macht.

    Es waren also nie 119Gb bei dir, da musst du dich verguckt haben.

    Festplattehersteller rechnen mit Kilobyte, was 1000 Byte entsprechen. Der Anwender, rechnet aber in der Regel mit Kibibyte, was 1024Byte entsprechen.
     
  3. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    würd ich auch so sagen, 120 sind nie 119, eher weniger!
     
  4. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    @headlines:

    Versuchs mal mit GPartEd Live. Das wird dir aber auch nicht mehr anzeigen, aus dem gleichen Grund, wie meine beiden Vorredner es gesagt haben.
     
  5. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Puh, da bin ich froh, wenn ich blos zu doof war!

    Also werde ich mit dem Bootcamp Assistenten nochmal eine Windows-Partition anlegen. Sollte ich die dann unter OSX sehen können? Mein Plan ist nämlich, auf das Arbeitsverzeichnis mit pntfs_mac zum Zweck des Filesharing lesend und schreibend zugreifen zu können.

    Im Moment scheint das der beste Weg, denn bei FAT32 gibt es offensichtlich Probleme wegen UTF_8 bei den Dateinamen und OSX kann nativ NTF nur lesen. Anders herum auf meinem Windowsrechner MacDrive zu installieren erschien mir nach Forum-schmökern die schlechtere Option. Liege ich damit richtig?

    Wenn ich jetzt mein Arbeitsverzeichnis gleich mit in die Windows-Partition schreibe, dann muss ich diese um 20 Gig größer anlegen. Oder ist es besser, eine 3. Partition mit NTFS anzulegen, auf die ich dann sowohl aus dem OSX, als auch aus Windows zugreife?
     
  6. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    bei 80GB HDD hat man etwa tatsächlich 75GB nach dem Formatieren
     
  7. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    Ist eine gute Frage, Rainer!
    Ich denke, eine 3.partition wäre für mich die bessere Variante.
    Erzähl mir mal dann, wie du es dann genau gemacht hast, damit ichs nachmachen kann :p
     
  8. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Ich stecke fest!

    So, nun habe ich unter dem Bootcamp Assistenten die XP Installations-CD eingelegt und kriege die unerfreuliche Nachricht "No bootable device -- insert boot disk and press any key"

    Weil es die gleiche CD ist, mit der ich bereits uner Fusion Windows eingerichtet habe, habe ich sie halt nochmal reingeschoben, und dann klemmte die Kiste, die CD war nicht mehr auszuwerfen. Netzschalter gedrückt gehalten bis zum Exitus, dann neu gestartet mit <Alt> und die HD ausgewählt - jetzt läuft die Kiste wieder. Aber sie will meine Windows CD nicht erkennen!

    Gerade habe ich sie zum Start in meinen Windows-Rechner gelegt, und der bootet das Setup einwandfrei (dabei habe ich mir den Bootsektor zerschossen, so dass der jetzt auch nicht mehr startet!). Natürlich: Die CD ist eine selbstgebrannte XP Version nach Schlankheitskur mit nlite, aber warum booten andere Rechner von ihr und das MBP will sie nicht?
     
  9. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Hast du mit nLite denn auch das SP2 integriert? Ohne gehts nämlich nicht ;)
     
  10. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Jo, is drinne! Wie gesagt, mit Fusion konnte ich ja von der gleichen CD Windows schon virtuell installieren!
     
  11. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    nlite? muss ich das dann auch so machen?
     
  12. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Ok, ist mir neu, dass Fusion SP2 benötigt!
     
  13. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    @ Wildpix: Du hast wahrscheinlich rechts, so genau weiß ich nicht, ob SP2 und Fusion etwas miteinander zu tun haben. Was ich aber gemeint habe ist, dass von der CD unter Fusion virtuelle Neustarts kein Problem waren. Mein anderer PC bootet auch damit (inzwischen ist auch der Bootsektor wieder ok). Aber das MBP erkennt die CD nicht als Bootmedium! Dass die CD nicht erkannt wird, kann das etwas mit SP2 zu tun haben?

    @Bobandrews: Google mal nLite. Müssen musst Du gar nix, aber das ist ein ganz nettes Programm, mit dem Du die Windows Installationsdatei auseinandernehmen kannst und unnötige Komponenten entfernen kannst, i.e. Movie Maker, MSN, Hunderte von unnötigen Sprachen und Treibern, etc. Dann machst Du daraus wieder eine Installations-CD und installierst Dir ein schlankes Windows, das vielleicht nur noch die Hälfte auf der Platte braucht, bei Bedarf schon getweakt ist, und hoffentlich schneller, stabiler und sicherer läuft. Gerade auf dem Mac, wo Windows ja nur sekundär gebraucht wird, kann man eigentlich einen Haufen Ballsat über Board werfen. Ob das für Dich die Zeit wert ist, ist bei Deiner Riesenplatte aber wahrscheinlich eher fraglich. Ich bin mit meinen "nur" 111 GB aber etwas geizig, obwohl das wahrscheinlich auch nur alte Gewohnheiten sind, denn auch die würden wohl reichen.
     
  14. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    scheint mir recht kompliziert zu sein :oops:
    Wo finde ich eine passende Vorlage?

    EDIT: scheint echt schwer zu sein, haue einfach das ganze Windows drauf, damit kann ich nix verkehrt machen
     
  15. KayHH

    KayHH Gast

    Oh, mal wieder die lustige bretto/nutto (Hallo Angela) Diskussion. Wenn Du 7% abziehst bist Du immer recht genau bei dem Wert der Dir wirklich zur Verfügung steht (120 GB * 0,93 = 111,6 GB).

    Ganz genau findest Du es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Binärpräfix


    KayHH
     
  16. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Schon gut, ich weiß schon: Ich war doof! Man kann auch nach Problemen suchen, wo gar keine sind. Das mit der Platte habe ich gerafft. Warum aber wird die verd... CD vom MBP nicht als Bootmedium erkannt?

    @Bobandrews: So schwierig ist das nicht, hängt einfach davon ab, was Du mit Dir an Windows-Müll weiterschleppen möchtest. Aber man kann auch die falschen Sachen herausnehmen, und dann wird Windows wirklich doof, da gebe ich Dir recht! Z. B. lernt man ganz schnell, dass MS mit dem Internet Explorer bei XP immer noch schummelt: Lässt man den IE Kern weg, dann geht plötzlich kaum mehr etwas im internet, egal, welchen Browser man einsetzt. So war es eigentlich mit den diversen Klagen gegen MS nicht gemeint. Mit IE hat man dafür dann wieder all die Hintertürchen und Sicherheitslücken. Habe mir aber sagen lassen, dass die dem OSX weniger anhaben können, man kann die Lauscherchen aber über einen Mac an Windows Rechner weiter geben. Windows frisieren ist ein Thema für sich - manchen macht´s Spaß, andere macht´s verrückt!
     
  17. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    @headlines:

    Unabhängig davon, ob das MBP die CD als Bootmedium erkennt, oder nicht, wirst du XP unter SP2 nicht mit Boot Camp installieren können!
     
  18. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    hatte er nicht das sp2 mit ins win xp eingebaut.

    Was ich vorhin schonmal gesvhaft habe war, eine win xp boot cd mit inkludiertem sp2 zu erstellen. Mal sehen,wie das klappt.
     
  19. headlines

    headlines Jamba

    Dabei seit:
    19.11.07
    Beiträge:
    57
    Also, jetzt hab ich die CD einfach nochmal gebrannt, SP2 war eh schon drinne. Diesmal startete das Setup und dann der übliche Ablauf bis zum ersten Neustart: Medienfehler, Taste drücken...

    Eigentlich soll er jetzt von der HD booten, kann aber nicht, und meine CD steckt im Superdrive - nicht rauszukriegen! Eigentlich ist das Schnick-Schnack, ein Laufwerk ohne Auswurftaste! Naja, Power gedrückt, bis dem MBP die Puste ausging, mit <Alt> wieder hochgefahren, OSX gebootet (was wäre, wenn das nun auch stecken bliebe, dann könnte man die CD mit dem Bunsenbrenner herausschmelzen, oder was?).

    So, jetzt hatte ich eigentlich die Nase voll von Bootcamp, wollte statt dessen einfach eine NTFS-Partition einrichten, auf die ich meine mit Windows zu teilenden Dateien aufspiele. WIE ABER ERSTELLT MAN EINE NTFS PARTITION AUF EINEM MAC?

    Während ich damit gefummelt habe (hab noch keine Lösung) fiel mir ein, dass ich irgendwo gelesen hatte, dass man nach der Partitionierung mit Bootcamp die Windows Partition beim Setup nochmal neu formatieren muss. Hatte ich nicht gemacht. War es das, warum der Neustart im Windows Setup nicht gefunzt hat?

    Frust!!!
     
  20. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Garnicht. OS X kann NFTS nur lesen, nicht schreiben, daher ist eine NTFS Partition zum Datenaustausch zwischen Mac und Win, denkbar ungünstig.
     

Diese Seite empfehlen