1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festplatte gründlich formatieren

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von steka, 01.03.10.

  1. steka

    steka Jonagold

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    23
    Hi Leute,

    ich möchte ein paar Festplatten loswerden.
    Dafür möchte ich natürlich sicher sein, dass ALLES von diesen Platten geputzt ist... Man kann ja unter Umständen längst gelöschte Daten wiederherstellen, genau das will ich verhindern.

    Gibt es für Macs ein solches Programm ? Ist gar das Festplattendienstprogramm schon so gründlich ?

    Danke für die Hilfe
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Festplattendienstprogramm, löschen wählen und dann je nach Paranoia 1x, 7x oder 35 x überschreiben. Dabei wird die gesamte Festplatte überschrieben, also nicht nur die abgelegten Daten und das kann dann bei 7x oder 35x sehr sehr lange dauern und 1x überschreiben ist nebenbei erwähnt ausreichend.
     
  3. steka

    steka Jonagold

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    23
    super, vielen Dank !
     
  4. steka

    steka Jonagold

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    23
    Oh Gott... der meint, das dauert 7 Stunden ! Bei einer 1TB Platte.
     
  5. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Für solche Zwecke eignet sich bei PC auch DBAN, allerdings nur bei internen Platten.
     
  6. steka

    steka Jonagold

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    23
    Hi,

    danke für den Tipp.

    Ich hab eine nomale Festplatte über einen SATA Adapter an den USB Port angeschlossen, die Festplatte hat eine externe Stromquelle. Ich denke mal, dass das trotzdem nicht funktionieren wird, was ?
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    was soll nicht funktionieren?
     
  8. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    DBAN.

    DBAN kann meines Wissens nur Platten löschen, die nicht über USB oder Firewire angeschlossen sind.
     
  9. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Danke für die Info, aber er kann ja das Festplattendienstprogramm nutzen, 1TB an Daten schreiben, wird mit DBAN auch nicht schneller laufen oder?
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Nein, wird es nicht, eher langsamer sogar.
    Es gäbe schon eine spürbar schnellere Methode, aber die ist von der Marke und dem exakten Modell der HD abhängig und ist nur über die dazu passenden Wartungs- und Diagnosetool-Disketten des Herstellers verfügbar. Aus einem normalen OS heraus kann das dafür nötige Kommando nicht abgesetzt werden (das Kommando ist häufig durch einen nicht veröffentlichten Befehlscode vor Missbrauch geschützt).
    Dabei wird eine Hardware-interne Löschfunktion der HD-Firmware benutzt und es brauchen so gut wie überhaupt keine Daten zur Platte geschickt werden. Hitachi HDs zB schaffen einen solchen "SECURITY_ERASE" Durchlauf in nur 10-15 Minuten, völlig unabhängig von ihrer Kapazität, und das mit bis zu 30 Platten am Rechner simultan, falls man über genügend viele S-ATA Ports verfügt.
    Klingt toll, ist aber für "Otto Normalverbraucher" nicht die Methode der Wahl. Hat nämlich auch Nachteile: Wird der Vorgang irgendwie gestört bzw unterbrochen, ist die Platte nur noch ein Klumpen unbrauchbarer Elektronikmüll.
     
    Zweiblum gefällt das.
  11. nerdbeere

    nerdbeere Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    22.03.10
    Beiträge:
    244
    Die einfachste Methode ist es, die Platte mit random Daten zu überschreiben. Im Terminal nen DummyFile erstellen und das einfach auf die Festplatte schreiben lassen, bis sie voll ist.
    Mir fallen grad die Befehle nicht ein, aber so isses gut.
    Und mit Nullen überschreiben geht auch, aber auch das ist rückverfolgbar!
     
  12. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Kannst Du das (nicht, das nachvollziehbar ist, dass es Nullen waren:)) bitte in irgendeiner Weise belegen?
     

Diese Seite empfehlen