1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte füllt sich ständig auf geheimnisvolle Weise

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von daff, 15.05.09.

  1. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Hallo Allerseits.

    Ja, wirklich! Einfach so und ohne dass ich irgendwas mache.
    Hatte gestern erstmalig das Problem dass ich eine Meldung bekam, ich hätte nur noch 0 KB Speicher zur Verfügung. Unglaublich aber wahr!
    Hab dann panisch einige GB Daten entsorgt und dann ging es erstmal wieder. Leider verschwindet dieser freie Platz auch zunehmend.

    Nun hab ich festgestellt, dass irgendwas so ca 12GB Speicherplatz belegt, aber ich weiss nicht was und wo. Rausgefunden hab ich das indem ich die Zahlen des belegten Speichers mit der benutzten Kapazität im Infofenster verglichen habe, welches mir sagt, dass ca 87GB benutzt seien (und diese Zahl wächst!). Die Daten auf der Platte belegen aber lediglich ca 75GB (und dieses Zahl wächst nicht).

    Ok, ich also das Festplattendienstprogramm konsultiert, Rechte reparieren lassen, Volume überprüfen lassen - alles ok.

    Ich plane nun die gesamte Festplatte zu löschen, alles wieder draufpacken und gut is.
    Das wär dann auch mal ne Grundreinigung.

    Allerdings würde mich interessieren was da los ist. Hatte sowas noch nie und finds direkt beängstigend.
    Hat jemand ne Erklärung zum Phänomen?
    Das wär nett.

    Gruss
    daff
     
  2. ruben

    ruben Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    76
    Such mal im Internet nach dem Programm "Disk Inventory X", damit kannst Du Dir genau anzeigen lassen, was auf Deiner Festplatte wo wie groß ist. Vielleicht hilft es ja, das Problem genauer zu lokalisieren!
    Gruß, Der Ruben.
     
    daff gefällt das.
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Alternativ dazu gibt es noch JDisk Inventory und diverse Threads hier im Forum.
     
    daff gefällt das.
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Die Differenz zwischen zusammengezählten Bytes und der Angabe im Festplattenprogramm kommt vermutlich durch die im Finder versteckten Systemdateien.
    Das "Zumüllen" dagegen beruht möglicherweise auf einem wildgewordenen Logfile - irgendein Prozeß erzeugt ständig Fehler, die werden in den Fehlerlogs dokumentiert. Möglicherweise schreibt auch ein fehlerhaftes Backup-Programm Daten in das versteckte Verzeichnis /Volumes, weil die Sicherungsplatte nicht angeschlossen ist. Beide Fehler wurden hier schon mehrfach besprochen.
    Schau mal in ~/Library/Logs, wie groß dieses Verzeichnis ist. Und ob in /Volumes mehr drin steckt als Aliasse zu den angeschlossenen Volumes (erreichst du über das Findermenü "Gehzu..").
     
  5. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Vielen Dank für die Antworten! :)

    @ruben: Bin grad am Testen von Disk Inventory, bisher aber noch nicht fündig geworden.

    @MacAlzenau: Der Logs file ist lediglich 13,6MB gross.
    Ein Backup Programm läuft garnicht. Ich nutze Timemachine.
    Eine versteckte Systemdatei klingt logisch, denn ich kann ja nicht sehen was da so frisst.
    Hab übrigens in nur einer Stunde ein weiteres GB "verloren". Das ist schon mysteriös...
    Werd jetzt mal TinkerTool ausprobieren und mal schaun was ich damit rausfinden kann.
    Ich werd berichten!
     
  6. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    geh mal im finder auf "gehe zu"

    [​IMG]

    und dann "/volumes"

    [​IMG]

    und schau ob dort drinnen dann neben deinen festplattenverknüfungen noch ein normaler ordner ist.
     
    daff und Bananenbieger gefällt das.
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Es gibt auch noch Logfiles in /Library/Logs.
    Ein paar GB Verlust im Laufe der Arbeitszeit können auch einfach von Auslagerungsdateien herrühren, die das System selbständig anlegt, wenn der RAM nicht mehr reicht. Da gibt es aber eine Obergrenze. Die werden erst bei einem Neustart wieder freigegeben.
     
  8. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    @dewey: Nein, ist da nicht.
    Wär das denn der "Übeltäter" gewesen?
     
  9. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Die Log files sind alle ganz klein.
    Der RAM hat bisher immer ausgereicht. Hab momentan auch keine Prozesse laufen, die so Massen Speicher brauchen. Nach Neustart hatte ich nur einige MB mehr Speicher zurück.

    Und wieder 1GB weniger...
     
  10. mendres

    mendres Cox Orange

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    97
    Überprüfe bei Gelegenheit einfach mal die Verzeichnisse /tmp und /var/tmp !

    Bei mir fanden sich in früheren Tagen dort mal iMovie Temp Files und Images, welche ich mal mit Toast gebrannt habe. Hat etliche GB ausgemacht. Normalerweise sollte man zumindest ältere Inhalte dort entfernen können.
     
  11. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Folge noch mal deweys Weg

    (Finder -- Gehe zu -- Gehe zum Ordner)

    und tipp dann dies ein:

    /private/var/tmp

    Sind da auffällige Größenangaben oder vielleicht sehr viele Dateien mit einem jüngeren Änderungsdatum?

    ZUSATZ: Wenn sich die Platte sehr schnell füllt, dann könnte es auch helfen, die Aktivitäts-Anzeige (in: Dienstprogramme) zu öffnen und sich anzusehen, welche Prozesse mit wie vielen Threads aktiv sind.
     
    daff gefällt das.
  12. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Alternativ im Terminal folgendes eingeben:
    sudo du -s -h /*
    Du musst dann einmal dein Passwort eingeben. Die Ausgabe kannst du dann einmal hier posten.
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Also, ich rate zu jDiskReport. Damit solltest du den Schuldigen sehr schnell ausmachen können, da das Programm die Belegung sehr übersichtlich grafisch darstellt.
     
  14. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hatte ich oben ja auch erwähnt. wurde wohl entweder nicht ausprobiert oder war nicht zufriedenstellend.
     
    awk gefällt das.
  15. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Jeder Thread braucht einen Poster, der alles wiederholt! ;)

    Im Ernst: Habe ich übersehen, sorry!
     
    bobandrews gefällt das.
  16. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Hallo.
    Da bin ich wieder.
    Danke für all die Tips! Hab alles ausprobiert, bis auf das Terminal. Werd ich noch machen. (Da trau ich mich nicht so ran...).

    Leider war nichts zu finden.
    Allerdings hab ich all meine GB wiederbekommen und weiss nun wer der Übeltäter ist. Habs mit dem Auschlussverfahren gemacht. Alle Programme die ich so benutze einzeln aufgemacht und gewartet was passiert. Ich wär nie darauf gekommen dass es das Internet sein könnte!
    Hab nen USB Stick von O2 mit dem man via UMTS surfen kann. Wenn ich das Ding weglasse erholt der Rechner sich nach einer Weile und gibt die GB so nach und nach wieder frei. Steck ich das blöde Ding rein und geh ins Netz saugt es sich den Speicher wieder weg.
    Zum Glück ist das nur ne vorrübergehende Lösung, bis ich DSL hab.
    Was ich allerdings immernoch seltsam finde ist, dass ich nirgends sehen kann dass der Stick (oder die dazugehörende software) den Speicher so wegzieht.

    jDisk Report find ich eigentlich gut, aber es zeigt mir andere Werte an als das Infofenster. Muss mich da wohl erstmal reinfummeln...

    Ich werde weiter forschen und berichten!

    Gruss
    daff
     
  17. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Hallo allerseits.

    Hab nun mal das mit dem Terminal gemacht. Leider sagt mir das Ganze so überhaupt nichts.
    Ich pack das Bild dazu mal hier rein. Sagt das irgendwem was?

    Kann mir irgendjemand sagen wo ich sehen kann dass der Speicher so weggezogen wird? Finde nichts darüber in den kleinen Helferlein, die mir hier empfohlen wurden.

    Ich werd wohl noch ca. 1 Woche mit diesem Problem leben müssen. Dann kommt das DSL, womit das Problem (hoffentlich) behoben sein wird.

    Aber kurios ist es dennoch, und ich wüsste gern warum mein Mac das macht.
    Hier also erstmal das Bild des Terminals.
    Wär schön wenn mir jemand sagen könnte was das zu bedeuten hat, oder ob man überhaupt etwas sehen kann, das dieses Problem verursacht.

    Allen noch nen netten Tag!
    Gruss daff

    http://img17.imageshack.us/img17/1465/terminalh.png


    Oh je... das mit dem upload funzt net. Wie war das doch gleich?...[​IMG]
     
    #17 daff, 28.05.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.05.09
  18. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    [Du solltest den Link mal korrigieren. - hat sich erledigt] Außerdem braucht man für Terminalausgaben kein Bild, das kann man einfach per Copy & paste reinstellen in den Post.

    Edit: Ich sehe auch keine besonderen Auffälligkeiten.
     
    #18 MacAlzenau, 28.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.09
  19. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.030
    Lad dir von der o2 Seite den o2 Connection Manger runter.

    Das Programm, dass auf dem Stick ist (Mobile Partner) hat einen Fehler, der beim Mac erst zu Tragen kommt.
    Auswirkungen sind genau die von dir beschriebenen. Das Programm legt ein Logfile an, dass immer größer wird und fortgeschrieben wird.

    Mit dem o2 Connection Manager hast du das Problem nicht mehr.

    Gab es sogar bereits im Forum schon: http://www.apfeltalk.de/forum/macbook-o2-surfstick-t218661.html
    Hier steht alles.


    /edit: Hier noch der Link zum Connection Manager von o2 http://www.o2online.de/nw/support/d...ager/conmanager-mac-haupt-artikel.html?nidx=2
     
    #19 lessthanmore, 28.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.09
    daff gefällt das.
  20. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    @lessandmore:
    Vielen Dank für den Tip! Werd ich sogleich ausprobieren.
    Den thread über dasselbe Thema hatte ich nicht gefunden (das mit dem Suchen muss ich wohl üben...).
    Also auch vielen Dank für den link! :)
    Werds jetzt mal testen und dann nochmal berichten.
     

Diese Seite empfehlen