1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehler beim Backup auf ext. Platte

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Egbert, 19.01.07.

  1. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    n'Abend,

    ich habe ein Problem: Ich möchte meine Parallels Daten auf meine Externe Usb 2.0 Platte backuppen. Nur kommt immer ein Fehler und alles bricht ab, hat jemand ne Idee wodran das liegen kann?

    so far, Egbert

    [​IMG]

    PS: Der Kopiervorgang startet ganz normal aber bei ca 50% kommt eben der Fehler.

    PPS: Früher hat das immer geklappt, aber jetzt nachdem ich mein System neu aufgesetzt hab gehts nicht mehr!? ( Das neu Aufsetzten liegt ca 4 Wochen zurück und dabei sind auch keinerlei Probleme aufgetreten - das Kopieren von jeglichen anderen Datein auf die ext. Platte stellt ja auch kein Problem dar )
     
  2. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    ist die platte fat formatiert? wenn ja, dann versuchst du wahrscheinlich dateien größer als ca. 4,5gb drauf zu kopieren, das kann fat nicht, daher gibts dann wenn er die dateigröße überschreitet diese Fehlermeldung.

    mfg chriss
     
  3. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Oha, ja die ist Fat32 Formatiert! :mad: Mit welchem Format sollte ich sie denn formatieren? Ich möchte das Mac sowie PCs auf ihr lesen & schreiben können! :)
     
  4. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Mhhh niemand ne Idee? o_O
     
  5. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    vielleicht sind files dabei, die größer als 4GB sind. dann kackt Fat32 ab.
    wenn es nicht schon mal geklappt hätte, dann hätte ich noch auf einen miesen USB-auf-IDE-Chipsatz getippt.
     
  6. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Ja der Grund ist eine Datei die zu groß für Fat32 ist :) Nur meine Frage ist jetzt, in welches Format soll ich die Platte formatieren, dass sowohl WinPCs und Macs auf ihr Lesen UND Schreiben können?
     
  7. hwschroeder

    hwschroeder Lambertine

    Dabei seit:
    06.09.06
    Beiträge:
    698
    NTFS geht nicht, denn das kann von OS X im Moment noch nicht geschrieben werden.
    Aber hast Du einmal UDF ausprobiert?
    Damit sollte das eigentlich funktionieren.
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Ja schon, aber falsch formuliert. Windows hat NTFS nicht OSX kompatible gemacht.
     
  9. chrizdee

    chrizdee Elstar

    Dabei seit:
    15.12.04
    Beiträge:
    74
    Also ich denke fast da kein Weg an zwei Partitionen vorbei führt. Jedenfalls nicht, wenn Du auch solch große Files backupen willst :(

    Ich hatte beim Backup von OS X auf Fat auch Probleme mit den Rechten und schon daher sind zwei Partitionen von Vorteil. Leider ist dann die Platte nicht mehr ganz so dynamisch was den Platz betrifft. Ist eine Partition voll, dann ist leider Schluss. Hier wäre eine Partition natürlich schöner.

    Kann man Festplatten überhaupt mit UDF formatieren? Sollte das sinnvoll klappen, dann wäre es sicherlich ein Ansatz. Glaube allerdings nicht, dass dies funktioniert.
     
  10. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    fat ist der einzige weg, aber leider auch der dümmste, es gibt jetzt ne freeware die das lesen UND SCHREIBEN auf NTFS unter mac os x unterstützt aber noch sehr buggy würd ich nicht empfehlen. dir bleibt leider kein weg außer auf >4gb zu verzichten oder den windows support sausen zu lassen. mfg chriss
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Nein, das kann Mac OS X nicht. Und eine Festplatte mit UDF zu formatieren wäre IMHO auch Quatsch. Ich würde die Platte auf jeden Fall mit HFS+ formatieren. Unter Windows könnte man das im Notfall mit MacDrive lesen (kostet bisschen was) oder z.B. von einer Linux-Live-CD gestartet einfach so.
     
  12. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    HFS+ ist das Format, welches auch die Mac interne Platte nutzt ? Kann ein Windows PC dieses Format zumindestens lesen? >.< Oder gibt es ein anderes Format, welches Mac uneingeschränkt nutzen kann, aber WinPCs nur lesen können?
     
  13. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ja. Auch bezeichnet als "Mac OS Extended" (bzw. mit "Journaled").
    Unter Windows braucht man Extrasoftware, ich hab ja MacDrive oben schon erwähnt.
    Nein. Nicht ohne Zusatzsoftware. Wie gesagt, falls Du "im Notfall, dass der Mac nicht funktioniert" auf die Platte zugreifen willst, kannst Du bei HFS+ auch mal eben eine Linux von CD/DVD booten. Ansonsten würde ich die Platte einfach ständig an den Mac klemmen und dem Windows-Rechner als Netzwerkfreigabe zur Verfügung stellen.
     

Diese Seite empfehlen