1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farbtiefe MBP Display nur 16bit????

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Roadrunner1975, 21.08.08.

  1. Roadrunner1975

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    48
    Hallo zusammen,

    mein Display meines MBP kann nur 16 bit Farbtiefe darstellen. Ist dies korrekt? Mein Hintergrundbild wirkt dadurch nicht wirklich schön. Wieso kann ich nicht 32bit einstellen?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Komisch kanns leider grad nicht ausprobieren, aber ich glaube da stimmt etwas nicht.
     
  3. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Systemeinstellungen -> Monitor
    Dort kannst du die Farbanzahl (=Bitanzahl) einstellen. Dein Display kann 16,7 Mio Farben oder 24Bit Farbtiefe darstellen.
     
  4. Roadrunner1975

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    48
    Verstehe ich das richtig,

    es sind nicht mehr als die 16,7 Millionen Farben möglich? Bin da gerade etwas ratlos, daher meine Frage.

    Danke
     
  5. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Ja, das ist richtig.

    Da es aber momentan wenig Anwendungen gibt, die mehr Bits unterstützen ist das eigentlich auch gar nicht so schlimm.
    Ich nehme mal an deine Quelle (Fotoapperat) kann auch nicht mehr als 24Bit liefern.
    Falls doch, kannst um medizinischen und militärischen Bereich bessere Bildschirme erwerben, die etwa den Gegenwert eines modernen Neufahrzeugs haben.
     
    #5 hosja, 22.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.08
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    16,7 Mio Farben == 24 bit
    16 bit == 65536 Farben

    Du willst tatsächlich mehr als 16,7 Mio Farben?
    Dein menschliches Auge kann (innerhalb des technisch machbaren Gamuts) davon nur etwa 3-6 Mio. voneinander unterscheiden (bestenfalls). Selbst wenn du 500 Billionen verschiedene Farbnuancen anzeigen könntest, kann dein Auge trotzdem nicht mehr wahrnehmen als jetzt. Du wirkst da etwas irrational motiviert, daher die Antwort.

    Weil es zwischen 24 und 32 bit keinerlei Unterschiede gibt.
    Es sei denn, du benutzt einen dieser "Star Trek" Monitore aus transparentem Aluminium, den du mit den zusätzlichen 8 bits für den Alphakanal gerne durchsichtig machen möchtest. Wir sprechen in zwei Jahrhunderten nochmal drüber, ok?

    Übrigens... stay frusted. >>Daran<< wirst du leider nichts ändern können. Auch mit einer illusorischen Einstellmöglichkeit für Gazillionen Farben nicht.
     
  7. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Das Monitore mit dem RGB Signal angsteuert werden bezieht sich das Angabe der Bits entweder auf einen Kanal oder auf alle zusammen. Aktuelle System verwenden 8 Bit pro Kanal oder 24Bit gesammt.

    Da sich 16 und 32 nicht durch 83 teilen lassen reden wir hier wohl über Bits pro Kanal und einer Farbtiefe die die Natur noch nicht gesehen hat :)
     
    #7 hosja, 22.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.08
  8. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Mathe = 6 ;) Grundschule lässt grüßen!
    Nimms mir nicht übel, ich weiß was du meinst, aber die Versuchung war zu groß ;)
     
    hosja gefällt das.
  9. Roadrunner1975

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    48
    Habe da nur ein Hintergrundbild

    welches bei der maximalen Anzahl Farben noch Kanten aufweist. Wenn ich das gleiche Bild aber als Windows Hintergrund nehme, sieht man diese Kanten nicht. Nur deswegen ist mir das aufgefallen und daher auch meine Frage.

    Möchte auch keine Windows/Mac Diskussion anstoßen, weil ich ja vollkommen zufrieden mit meinem PowerBook Pro bin. Aber vielleicht weiss trotzdem einer einen kleinen Rat, wie ich diese Kanten nicht mehr sehe ;)

    Danke fürs Zuhören.
     
  10. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.276
    Ich schätze mal deine Problem ist eher die Auflösung des Bildschirms, als die Farbtiefe.
     
  11. Roadrunner1975

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    48
    Naja ich

    dachte, dass das Mac Book Pro Display dies auch können sollte. Scheint aber bei meinem nicht der Fall zu sein.

    Trotzdem Danke für den kleinen Exkurs. Sollte jemanden noch etwas einfallen, so kann er sich ja gern verewigen. Ich wäre für weitere Tipps sehr dankbar.
     
  12. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    es gibt keine macbook pros die mehr können.
     
  13. Roadrunner1975

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    48
    Danke

    Genau das ist die Antwort, die ich dann gesucht habe. Dann weiss ich, dass bei mir alles in Ordnung ist und muss nicht nach einer Lösung suchen.

    Also vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben. Ihr habt mir meinen kleinen OSX Horizont ein wenig erweitert ;)
     
  14. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    ich häng mich mal eben ran, weils mir hier so eklatant auffällt:

    [​IMG]

    mein MBP (mid 2007) zeigt im grauen hintergrund einen farb(nicht)verlauf von locker 8 farben an.
    mein externer eizo zeigt das bild stufenlos an, kaum zu erkennen, dass das grau überhaupt nuancen hat.

    ist die farbtiefe am MBP so schlecht? ab welcher generation gibts dieses problem nicht mehr?
     
  15. Buhmi

    Buhmi Roter Stettiner

    Dabei seit:
    21.11.09
    Beiträge:
    975
    Denke das hängt eher mit der Blickwinkelabhängigkeit zusammen. Vielleicht ist dein Eizo winkelstabiler als das Display des MBP. Ist es aber nicht eigentlich besser, dass du den Farbverlauf erkennen kannst? Wobei mir Farb(nicht)verlauf irgendwie spanisch vorkommt. Soll heißen du siehst Kanten oder du siehst keine Kanten?
     
  16. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    ich schaue auf beide schirme im selben winkel, nämlich 0 grad. dass der eizo farblich viel stabiler unter winkel ist, ist klar.

    mit "nichtverlauf" meine ich, dass es harte treppen am MBP gibt. ich erkenne klar von einenader getrennte konzentrische ringe, innen weiß, außen grau. am eizo ists ein ultraweicher, für mich nicht als farbstufen zu erkennender verlauf.
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Bevor du Vergleiche anstellst: Laufen beide Displays mit ihrem passenden Farbprofil?
    (...bei gleichem Weisspunkt? Kalibrieren schadet nicht.)
     
  18. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    MBP: farb-lcd, eizo hat auch sein eigenes mitgebracht und wird automatisch als S2243Wblabla.icc verwendet.

    die treppen hab ich am MBP schon immer gesehen, nur jetzt fallen sie mir so dermaßen auf grad. kann ja nicht sein, dass apple derartig schlechtes bilddesign mit treppen macht, im gegenteil, aber die displays sind so schlecht.
     
  19. Eliot

    Eliot Cripps Pink

    Dabei seit:
    18.07.09
    Beiträge:
    155
    Kannst du mal einzeichnen wo du Treppen siehst?
    Sehe hier am 17" MBP Mid 2010 mit mattem Display, kalibriert (mit nativem Weißpunkt) keine Treppenbildung. Firefox mit aktiviertem Farbmanagement.
     
  20. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    hinter den ipods ungefähr dort:

    image1_20100901.png

    ich hatte es erst mit aus dem bild per pipette aufgenommenen grautönen probiert, mein MBP stuft mir die sichtbar ab, der eizo interessanterweise nicht.
     

Diese Seite empfehlen