1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farblaserdrucker für einen Studenten

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von unknown7, 27.10.08.

  1. unknown7

    unknown7 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    1.699
    Hallo liebe ATler,

    Ich (Student) suche einen Farblaserdrucker, der mir die nächsten 5 Jahre meine Skripten ausdruckt.
    Preislich habe ich an 100 - 160€ gedacht und kaufe gerne auch bei ebay ;)

    Was würdet ihr ma da empfehlen? Farbbrillianz und Fotodruck sind mir vollkommen egal, nur farbig soll es eben sein.

    Ich habe an den Samsung clp 320 oder 315 gedacht... Kann mir da jemand den Unterschied erklären?

    Habt ihr irgendwelche anderen (begründeten) Empfehelungen?

    Dankeschön!

    U7
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Die habe ich mir auch schon angeschaut, konnte bisher aber leider keine Aussagen zu der Druckqualität finden. Vor allem die günstigen Toner zu den Samsung-Colorlasern haben mich überrascht.
     
  3. eventuell hilft dir www.druckerchannel.de weiter.

    man sollte aber bedenken, das laserdrucker rechte dreckschleudern sind. und auch recht viel strom verbrauchen. und so weit ich das weiss, sollte man die dinger auch nicht unbedingt im lebensraum laufen haben.

    wir haben hier einen SW laserdrucker im raum stehen, und der wird nur äusserst selten angemacht. und wenn er dann läuft, fängt es nach einiger zeit schon an, wie in einem copyshop zu riechen.

    naja, musst du selber wissen, eventuellhilft dir ja die webseite weiter.

    ach, was seitenpreise angeht, da kann man auch mit tintenstrahlern recht glücklich werden.
    mein canon schluckt nun seit jahren absolute billigtinte (2,50 für schwarz und farbe) und muckt nicht rum. zur not hilft alkohol aus der apotheke.

    ach, ob du 5 jahre mit irgendeinem drucker arbeiten können wirst, wage ich jetzt mal zu bezweifeln.

    selbst mein canon hat sich nach knapp 1,5 jahren geweigert, weiter zu drucken. tintenauffangbehältnis voll. reparatur nur durch canon, kosten 80,– (drucker hat 80,– gekostet, neueres modell kostete ebenfalls 80,–. aaahja, ein schelm, wer böses dabei denkt).

    hab es dann selbst gemacht mit anleitung von druckerchannel, seitdem läuft er wieder.

    nun, heute hat er mal wieder gemeint, das er voll ist, also wieder etwas bastelei, aber jetzt druckt er wieder. drucker ist jetzt ca. 5 jahre alt. ohne anleitung wäre er jetzt schon schrott, obwohl er technisch gar nicht kaputt wäre.

    ich gehe jetzt davon aus, das ALLE drucker so eine sollbruchstelle drin haben.
     
  4. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
  5. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    naja, laserdrucker sind erwiesenermassen nicht giftig.
    mein brother hl2030 hält schon 4 jahre, ist aber s/w. ich habe beides: laserdrucker und multifunktionsdrucker für farbige sachen und scannen/kopieren
     
  6. CandyApple19

    CandyApple19 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    124
    Also ich habe keine Ahnung von Laserdruckern, wie sieht es denn aus wenn ein Toner leer ist ? Muss dann nur der Toner gewechselt werden oder auch noch andere Teile ? Wäre dankbar über eine Antwort.
     
  7. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Laserdrucker vielleicht nicht, aber wie sieht es mit der Lungengängigkeit von Tonerpartikeln aus?
     

Diese Seite empfehlen