1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fantasy Bücher - Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von hokage, 11.01.10.

  1. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    Hi Jungens,

    Ich wollte diesen Thread nutzen, mich mit euch mal ein wenig über tolle Fantasy Bücher auszutauschen. Ich liebe Fantasy nämlich über alles, und würde mich echt freuen auf ein paar neue Bücher gebracht zu werden, die ihr hier vorschlagen/empfehlen könnt.
    Ich fange einfach mal an und liste das bisher von mir gelesene grob auf.

    - Harry Potter Teil 1 - 7
    - Herr der Ringe Teil 1 - 3
    - Shanara (komplette Saga mit über 11 Büchern)
    - Die Elfensaga von Bernhard Hennen (alle Bücher)
    - Zwergensage von Markus Heitz
    - Artemis Fowl (alle Bände)
    - Der Clan der Otori (alle Bände)
    - Eragon (alle Bände)

    Naja das war jetzt bei weitem nicht alles, aber ich höre hier jetzt mal auf :p

    Ich würde euch also bitten, ähnliche Aufzählungen wie diese zu machen, so dass am Ende eine große Liste an guten Fantasy Büchern entsteht.

    Eine Kurzbeschreibung brauch man denke ich nicht. Da sollte dann Google helfen ;)

    Ich freue mich schon, neue Buchtitel zu hören :D

    grüße hokage
     
  2. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Tja, da geht es schon los, was ist Fantasy. Harry Potter ist sicher eher ein Kinderbuch, Herr der Ringe High Fantasy, viele lesen lieber die weniger komplexe Low Fantasy. Aber gut.

    Ganz vorne zu nennen die Conan Saga von Robert E. Howard, allerdings sollte man hier wirklich nur die Originalgeschichten von Howard lesen, die später geschriebenen Ergänzungen fallen doch sehr ab.

    Der Chuthulu Mythos von H.P. Lovecraft

    Die SHE Romane von Bouroughs

    Der Knaller und ganz weit vorne : Die Xanth Saga von Piers Anthony
     
    saw gefällt das.
  3. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.566
    Ich liebe die Bücherin der Schriftstellerin Trudy Canavan.

    Von ihr erschienen:
    Die Gilde der Magier - 3 Bände, alle "verschlungen"
    Das Zeitalter der Fünf - 3 Bände, alle "verschlungen"
    Die Tochter des Magiers - 3 Bände (steht auf meiner Wunschliste)
    Magie (Roman, steht auf meiner Wunschliste)
     
  4. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Ich empfehle "Ilium" von Dan Simmons. Der zweite Band "Olympos" ist zwar nicht mehr ganz so spannend, klärt aber viele offene Fragen aus dem ersten Band und muss deshalb auch gelesen werden;)

    Ausserdem habe ich damals die Bücher von Ursula K. LeGuin verschlungen, hier vor allem den "Erdsee-Zyklus". Heute gibt es natürlich hunderte solcher Zyklen, aber dieser hier gehört zu den Ersten überhaupt.
     
  5. Sieglander

    Sieglander Idared

    Dabei seit:
    17.11.09
    Beiträge:
    26
    Wenn wir nun schon bei Dan Simmons gelandet sind, darf natürlich der "Hyperion/Endymion Zyklus" nicht fehlen. Wobei es dabei eher um Science Fiction mit Fantasyfärbung handelt.
    Trotz allem aber eine tolle Reihe.

    Hyperion (1991)ISBN 3-453-04899-7
    Der Sturz von Hyperion (2002)ISBN 3-453-21528-1
    Endymion. Pforten der Zeit (1997)ISBN 3-442-24251-7
    Endymion. Die Auferstehung (1999)ISBN 3-442-24251-7
     
  6. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Windows : Ein fehlerfreies Betriebssystem ist ein sehr gutes Fanatasy/Märchenbuch :D
     
  7. Zeitmeister

    Zeitmeister Morgenduft

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    170
    Spontan würden mir da die Scheibenwelt Romane von Terry Pratchett einfallen. Werden aber wohl die meisten schon kennen. Trotzdem interessant und witzig geschrieben.
     
  8. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Spontan fällt mir der Koalitionsvertrag CDU/FDP ein, der von vielen Kritikern der High Fantasy zugeschrieben wird, obwohl die Frage "High von was?" offen bleibt.

    Wer Tolkien mag evtl. auch Bücher von Tad Williams.
     
  9. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    und da haste auch erstmal ne Weile was davon =)
     
  10. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Ich kann auch nur Wolfgang Hohlbein oder Terry Pratchett empfehlen;)
     
  11. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.372
    Hey cool :p

    Das Trudi Cannavan nach der Götter Trilogie wieder etwas rausbringt wusste ich nicht :D
    Ich habe gerade mal gegoogelt und "nur" ein gleichnamiges Buch von Thorsten FInk gefunden.
    Hat Frau Cannavan den schon den ersten Teil veröffentlicht?

    Harry Potter ein Kinderbuch? Ja vielleicht die ersten Teile. Aber spätestens ab Teil 5 wird die ganze Story doch etwas düsterer und muss nicht mehr unbedibgt als Kinderbuch angesehen werden haha

    Was ich auch noch empfehlen kann sind die Orks, von Stan Nicholls.

    Hat einer Erfahrungen mit dem Rad der Zeit? Sollte man da alle Bände in der ausführlichen Version lesen, oder lieber die Zusammenfassungen. Und wie sind die Bücher ans ich?

    Ansonsten schon mal danke :p Ich denke durch diesen Thread werde ich ganz bald ein paar super Bücher lesen ;)
     
  12. bauklo

    bauklo Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    07.05.07
    Beiträge:
    461
    Terry Pratchett +1
    Neal Stephenson, Anathem
     
  13. Phlip

    Phlip Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    25.01.08
    Beiträge:
    174
    Klassische Fantasy: Tad Williams - Der Drachenbeinthron (4 Bd.). Fand ich als Jugendlicher sehr gut, allerdings gerät der Mann doch ab und an ziemlich ins Schwafeln. Ist aber einen Blick Wert.
    Außerdem noch Philip Pullmanns His Dark Materials-Trilogie. Auf Deutsch heißt der erste Band „Der goldene Kompass“ und ist vor einiger Zeit recht erfolglos verfilmt worden. Das Angenehme an Pullmans Büchern ist, dass man seinen Verstand nicht auf der leeren Seite zwischen Titelblatt und Prolog zwischenlagern muss.
     
  14. MaXXiMuM

    MaXXiMuM Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    300
    Terry Goodkind "Das Schwert der Wahrheit" - Zyklus
    Sind eh nur 11 Bücher ;)
    Hängt zwischendrinn mal durch aber im großen und ganzen echt zu empfehlen.
     
  15. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Ja, Puhlmann, sehr gute Empfehlung, allerdings würde ich eher sagen für Jugendliche. Eher.

    Gibt es eigentlich auch gute Einzelbücher? Diese ganzen Zyklen, Reihen, Trilogien gehen mir ehrlich gesagt auf den Keks, artet leider meistens auch oft genug zu schnell in Gigantomanie aus. Leider auch bei Heitz.
     
  16. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.566
    Es gibt Schriftsteller, die ihre Zyklen so aufbauen, dass auch jeder einzelne Band in sich geschlossen, verständlich, nachvollziehbar und dennoch fesselnd ist, ohne die Vorkenntnis der anderen Bände haben zu müssen.

    Eine solche Schriftstellerin ist Trudy Canavan. Schnapp dir ein beliebiges Buch aus der Reihe "Die Gilde der Magier " (die sind als Paperback preiswert zu bekommen) und Du wirst verstehen, was ich meine.
     

Diese Seite empfehlen