Faltbares iPhone – Warum Apple nicht am Ende ist

Pickle.me.Elmo

Gast
Während Samsung es schafft die Notch zu umgehen
Welchen Vorteil hat Samsungs Implementation deiner Meinung nach?
Ich habe genauso wie bei der Notch einen nicht nutzbaren Bereich im Display, nur das dieser eben nicht oben am Display abschließt sondern noch zusätzlich verschenkte Fläche oberhalb des Kameras Ausschnitts hat.
Ich würde eine mittige Tröpfchen-Notch wie bei OnePlus und Co. jederzeit Samsungs Loch vorziehen.

Ich finde es persönlich auch schade, dass S10 aufgrund des Punch Hole wohl auf den Iris Scanner verzichtet und die Gesichtserkennung wieder zum reinen Bequemlichkeitsfeature mit null Sicherheit verkommt.
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.775
Ich finde es persönlich auch schade, dass S10 aufgrund des Punch Hole wohl auf den Iris Scanner verzichtet und die Gesichtserkennung wieder zum reinen Bequemlichkeitsfeature mit null Sicherheit verkommt.
Face ID ist ebenfalls ein Bequemlichkeits-, kein Sicherheitsfeature (was wohl für alle biometrischen Verfahren zumindest im Mainstream gilt). Aber im Gegensatz zu Samsung schafft Apple es, dieses Feature einzubauen, ohne die Sicherheit des Systems zu gefährden ;).
 

paul.mbp

Safran Pepping
Mitglied seit
20.06.09
Beiträge
4.343
Face ID ist wirklich sicher ;)

In einem Monat mit Face ID muss ich das Passwort häufiger eingeben als zuvor in einem Jahr mit Touch ID. Ich kenne auch die Antwort von Apple „you‘re holding it wrong“
 
  • Like
Wertungen: saw

Joh1

Welschisner
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.691
Momentan rennt Apple aber hinterher, und das nicht 1 Jahr. Es werden Features komplett außer acht gelassen. Die neuen Geräte haben keine Neuigkeiten mehr außer den schnelleren Prozessor und irgendwelchen Kleinkram (wow, Animojis...).
Ich kann dir beim MacBook zustimmen. Wenn ich jetzt ein MacBook kaufen müsste würde es mir sehr schwer fallen eins zu kaufen vor allem wegen der Tastatur.
Beim iPhone kann ich dir aber nicht zustimmen das iPhone X hat doch vor 1,5 Jahren das iPhone erst wieder komplett neu erdacht und das XS ist doch ein solides S Gerät.
 
  • Like
Wertungen: Dario von Apfel

Reemo

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.823
Eigentlich wird alles das nur durch ständiges Nörgeln weniger den anderen versucht schlecht zu reden.
Oder ich empfinde es einfach als schlechtes Gerät welches für mich eine Verschlechterung zum Vorgänger darstellt? Interessiert mich doch nicht ob ein anderer es kauft, mich interessiert ob es für mich ein gutes Gerät wäre, und nein, ist es nicht.
Welchen Vorteil hat Samsungs Implementation deiner Meinung nach?
Ist natürlich subjektiv, ich finde sie deutlich dezenter umgesetzt. Ich habe zwar einen kleinen schwarzen Punkt im Display aber immerhin keinen schwarzen Balken. Und ich glaube, obwohl oben Platz verschenkt wurde, immer noch mehr Platz zur Verfügung steht als beim iPhone.

Beim iPhone kann ich dir aber nicht zustimmen das iPhone X hat doch vor 1,5 Jahren das iPhone erst wieder komplett neu erdacht und das XS ist doch ein solides S Gerät.
Neu erdacht? Was war denn so neu? Das OLED Display welches andere Hersteller seit Jahren verbauen? FaceID welches bei Android seit 2016 vorhanden war (schon klar, nicht mit der Intensität, aber das Feature bleibt für den User ziemlich gleich)?
Was gabs sonst noch so für Features? Mit fällt echt keins ein.
 
  • Like
Wertungen: Pickle.me.Elmo

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.950
Face ID ist wirklich sicher ;)

In einem Monat mit Face ID muss ich das Passwort häufiger eingeben als zuvor in einem Jahr mit Touch ID. Ich kenne auch die Antwort von Apple „you‘re holding it wrong“
Interessant. Ich stelle das genaue Gegenteil fest. Ich muss fast nie mehr den Gerätecode eingeben.
 

Joh1

Welschisner
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.691
FaceID welches bei Android seit 2016 vorhanden war (schon klar, nicht mit der Intensität, aber das Feature bleibt für den User ziemlich gleich)?
Ich finde FaceID überhaupt nicht gleich wie es das bisher bei anderen Smartphones gab.
Ich finde es als Nutzer auch nicht egal wenn jemand anderes mein Smartphone mit einem einfachen Bild entsperren könnte.
Gibt es FaceID so wie bei Apple inzwischen wo anders?
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.775
FaceID welches bei Android seit 2016 vorhanden war (schon klar, nicht mit der Intensität, aber das Feature bleibt für den User ziemlich gleich)?
Also zumindest mir ist es ganz und gar nicht gleich, ob eine Gesichtserkennung sich durch Fotos oder Videos austricken lässt (Samsung) oder halt nicht (Face ID).
 
  • Like
Wertungen: thomas65s

Verlon

Adersleber Calvill
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.807
Das Problem das sich momentan sehe ist bei Apple ein etwas anderes. Man ist momentan nicht nur nicht mehr Vorreiter, man rennt hinterher, und das in nicht gerade berauschendem Tempo.
Während Samsung es schafft die Notch zu umgehen und die Klinke zu behalten wird dies alles bei Apple als notwendig betrachtet. Während diverse Hersteller biometrische Technik ins Display integrieren, wird der Fingerabdrucksensor bei Apple durch FaceID ersetzt, dass durchaus einige Kritikpunkte aufweist.
Bei Gesichtserkennung ist Apple doch Vorreiter. Die Frage ist eher nur, ob Apple da aufs falsche Pferd gesetzt hat, in dem sie sich für die Gesichtserkennung statt in-display-fingerprint Sensoren entschieden haben.
Im Moment scheint es so, dass FaceID nicht so gut vom Markt angenommen wird wie von Apple erhofft. Zumindest scheint der Wettbewerb eher auf in-display-fingerprint zu setzen, die allerdings auch noch bei weitem nicht so gut sind wie die normalen Fingerprintsensoren. Wie hat theverge geschrieben? "But here’s my feedback to Samsung: go copy Apple’s Face ID system. It’s far easier and more reliable to use than the S10’s nifty-looking but ultimately disappointing in-screen fingerprint scanner." Daher, ich denke es ist noch nicht entschieden, welches Konzept sich mittelfristig durchsetzen wird. Wir werden sehen.

Ich finde es persönlich auch schade, dass S10 aufgrund des Punch Hole wohl auf den Iris Scanner verzichtet und die Gesichtserkennung wieder zum reinen Bequemlichkeitsfeature mit null Sicherheit verkommt.
gibt es wirklich Leute, die den Iris-Scanner vermissen? Also ich fand den ziemlich grottig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pickle.me.Elmo

Gast
Face ID ist ebenfalls ein Bequemlichkeits-, kein Sicherheitsfeature (was wohl für alle biometrischen Verfahren zumindest im Mainstream gilt). Aber im Gegensatz zu Samsung schafft Apple es, dieses Feature einzubauen, ohne die Sicherheit des Systems zu gefährden ;).
Und wo genau habe ich geschrieben, dass es ein Sicherheitsfeature ist?
Ich sprach von einem "reinen Bequemlichkeitsfeature mit null Sicherheit".

Wenn ich einen Face Unlock mit Bild oder Zeichnung überlisten kann ist das fast genauso schwachsinnig wie ein Fingerabdrucksensor, der sich mit einem Wiener Würstchen austricksen lässt.
 

Reemo

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.823
@Joh1 @giesbert
Ist ja auch völlig in Ordnung dass ihr die Sicherheit so in den Vordergrund stellt. Für den Benutzer ist das Feature trotzdem gleich benutzbar und deswegen für mich keine Neuheit, die mich vom Hocker gerissen hat. Es ist einfach die bisherige Technik, mit sichereren Mechanismen. Eine gute Weiterentwicklung, ja. Eine Neuheit oder grundlegende Innovation? Nein.

@thomas65s
Also muss ich jetzt immer etwas Besitzen um mir ein Urteil darüber erlauben zu können? Ich fahre auch keinen Diesel und habe trotzdme eine Meinung zum Dieselskandal.

Ich habe die Tastatur häufig ausprobiert, finde den nicht vorhandenen Hub, das klicken und den eher schwammigen Anschlag einfach sehr schlecht. Ich wüsste nicht wann ich mich jemals so unwohl beim schreiben gefühlt habe.
Die Hitzeentwicklung bzw nicht vorhandene Kühlung ist ebenfalls durch jeden einzelnen Performancetest belegbar. Dazu die Touchbar, welche ein schauen auf die Laptop-Tastatur erzwingt (außer vielleicht bei esc, da gewöhnt man sich wohl dran) und ansonsten einfach absolut keinen Mehrwert bietet. Dafür auf mechanische Tasten verzichten? Wieso?

Dann noch die Hardwareauswahl (um genau zu sein, AMD Karten), welche eine lächerliche Performance bieten, einen i9 der in diversen Tests langsamer ist als der i7. Dann noch SSD Preise jenseits von gut und böse, keine Möglichkeit diese selbst nachzurüsten.

Dann noch der dürftige Service...
 

Pickle.me.Elmo

Gast
Wenn FaceID einfach nur bisherige Technik mit sicheren Mechanismen ist obwohl eine komplett andere Technik dahinter steht, sind dann die In-Display Fingerabdrucksensoren auch nur die bisherige Technik nur anders verbaut?

Die Methode der Benutzung ändert sich ja auch nicht großartig. Ich muss meinen Finger an einem bestimmten Platz auf meinem Smartphone ablegen, damit er erkannt und das Gerät entsperrt wird.
 
  • Like
Wertungen: Joh1

Verlon

Adersleber Calvill
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.807
Ist ja auch völlig in Ordnung dass ihr die Sicherheit so in den Vordergrund stellt. Für den Benutzer ist das Feature trotzdem gleich benutzbar und deswegen für mich keine Neuheit, die mich vom Hocker gerissen hat. Es ist einfach die bisherige Technik, mit sichereren Mechanismen. Eine gute Weiterentwicklung, ja. Eine Neuheit oder grundlegende Innovation? Nein.
Das Feature ist doch nicht die Gesichtserkennung an sich, sondern das Schützen des Smartphones vor unbefugten Zugriff. Und das kann FaceID und die früheren Methoden der Android Hersteller nicht.
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Face ID ist ebenfalls ein Bequemlichkeits-, kein Sicherheitsfeature (was wohl für alle biometrischen Verfahren zumindest im Mainstream gilt).
Nicht nur im Mainstream. Auf dem letzten CCC Kongress wurde auch die im neuen BND HQ eingesetzte Venenerkennung zerlegt. (Quelle) Biometrische Zugangssysteme sind sicherheitstechnisch Bullshit.

Empfehlen kann ich dazu auch folgende Vorträge:

Hacken der Iriserkennung im Samsung Galaxy S8
Passwort, Karte oder Gesicht - zur Sicherheit von Authentifizierungssystemen
Hacking Fingerprint Recognition Systems
Hacking TouchID

Der Vorteil von Face ID ist der Aufwand, der betrieben werden muss, um das System zu überlisten. Anders als bei so manchen Konkurrenzsystemen reicht eben kein Foto aus.
 

thomas65s

Akerö
Mitglied seit
25.01.13
Beiträge
1.826
Also muss ich jetzt immer etwas Besitzen um mir ein Urteil darüber erlauben zu können?
Selbstverständlich. Alles andere ist nur Hörensagen. Du erlaubst Dir ein Urteil Aufgrund von Dingen, die du über etwas gehört oder gelesen hast. Das ist bullshit.
Bei der Tastatur beispielsweise, ging es mir Anfangs genau wie Dir. Ich fand sie furchtbar aus den gleichen Gründen wie du. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase aber möchte ich sie nicht mehr gegen den Vorgänger eintauschen und finde sie perfekt für mich. So etwas geht nicht mit mehrmals kurz testen und glauben, wie schlecht andere sie finden.
 

Reemo

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.823
Wenn FaceID einfach nur bisherige Technik mit sicheren Mechanismen ist obwohl eine komplett andere Technik dahinter steht, sind dann die In-Display Fingerabdrucksensoren auch nur die bisherige Technik nur anders verbaut?
Prinzipiell ja, allerdings ist es ein enormer baulicher Vorteil, keine dicke Leiste unten zu haben.
@thomas65s
Diese Aussage halte ich für absoluten Schwachsinn. Als ob man sich nur ein Urteil erlauben darf wenn man Dinge besitzt oder betroffen ist.
Und selbst wenn du die Tastatur rausrechnest, weil du sie ja jetzt so super duper toll findest (subjektive Erfahrung deinerseits), bleiben noch zig andere Stellen an denen das neue Macbook Pro schwächen hat, die ich bei einem so teuren Gerät nicht hinnehmen werde.
Du möchtest mir eine objektive/subjektive Bewertung untersagen, weil du selbst gute Erfahrungen gemacht hast. Ist klar.

Wenns dich stört dass pöse Menschen dein achso geliebtes Gerät nicht mögen, solltest du keine Testberichte lesen, vor allem nicht andere Meinungen, wie sie in einem Forum durchaus zu finden sind.
 

Pickle.me.Elmo

Gast
Prinzipiell ja, allerdings ist es ein enormer baulicher Vorteil, keine dicke Leiste unten zu haben.
Verstehe.
Also demnach auch keine grundlegende Innovation oder Neuheit die einem vom Hocker reißt, sondern nur eine gute Weiterentwicklung.