1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Facharbeit Philosophie - Empfehlungen? Links?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von sausehuhn, 07.01.08.

  1. sausehuhn

    sausehuhn Lambertine

    Dabei seit:
    23.07.07
    Beiträge:
    693
    Hallo alle miteinander.
    Bei uns steht jetzt bald das Thema Facharbeit an; ich werde meine in Philosophie schreiben. Momentan sind nur die groben Themen gesteckt, der "wirkliche" Titel der Facharbeit - und damit verbunden auch der Inhalt - muss erst in den nächsten Wochen definitiv feststehen. Die Facharbeit soll zwischen 8 und 12 Seiten umfassen (ggf. + Anhang).

    Überthema wird bei mir Medienethik sein. Insbesonders wollte ich dabei auf das Medium Internet eingehen, vor allem den Gebrauch und Missbrauch von (freiwillig) ins Netz gestellten Daten. Stichwörter "Weblog", "Internetpräsenz", "Foren", "YouTube" u.a.
    Es scheint ja zum Trend geworden zu sein, immer mehr Daten und Informationen über sich und sein Leben preiszugeben (eigentlich tu ich hier ja gerade auch nichts anderes o_O). Dass diese Daten gerne mal missbraucht werden ist ja auch kein Geheimnis mehr (Wieso sollte dich Person A zum Vorstellungsgespräch überhaupt einladen wenn sie sich vorher deinen Blog durchgelesen hat und nicht davon begeistert war?).
    Schnell stellen sich dann Fragen wie "Ist der Mensch überhaupt in der Lage mit Technologien wie dem Internet umzugehen?".

    Wie gesagt: Der Titel der Facharbeit steht noch nicht fest, und bevor ich diesen festlege und dann an Materialien scheiter, versuch ich doch erstmal an Materialien zu kommen um mich dann besser festlegen zu können, was ich denn nun wirklich als Thema nutzen möchte ;)


    Habe hier auch schon ein paar nützliche Artikel, trotzdem ist es mir lieber wenn ich noch den ein oder anderen guten Text dazubekomme. Versteht mich nicht falsch; ich will euch hier nicht meine Recherchen aufdrängen, ich dachte nur, dass hier vielleicht der ein oder andere gerade zu dem Thema noch den ein oder anderen Link parat hat, den er mir weiterempfehlen könnte. Oder auch Zeitschriftenartikel usw.

    Ich bin für jede Antwort dankbar :)
     
  2. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    hm, schade.. dachte, ich könnte jetzt dazu was sagen, aber ich steh eher auf die antiken und da war das noch nicht soo das problem. wikipedia hat ein paar brauchbare einführungen ausgespuckt, die würde ich mal in der bib durchsehen und im register weiterführende literatur suchen.
     
  3. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    :oops: … aber sicher war in der Antike das Thema Informations- und Medienmissbrauch ein Thema.

    Zum Beispiel musste man, um in Alexandria zur Zeit der grossen Bibliothek, als Wissenschaftler einreisen zu dürfen eine über dort gesammelte technische Errungenschaften eine Stillschweigenserklärung abgeben. Nach Herodot durften keine Informationen aus dem damaligen Ägypten herausgetragen werden. Das galt nicht nur für Ägypten. Auch die Griechen hielten ihre Erkenntnisse sehr geheim. Wirtschafts- und Informationsspionage waren schon lange vor dem Internet ein heisses Eisen.

    Eine Gegenüberstellung der Verhältnisse kann durchaus interessant sein. Auch aus dem Aspekt der Sekularisierung dürfte einiges in der Technologiegeschichte zu finden sein!

    :)
     
  4. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
  5. Montrak

    Montrak Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    369
    Schau mal bei Heise bei der Zeitschrift telepolis nach. Da müsste es einiges geben, auch Literaturhinweise. Es gibt da einiges. Leider häufig sehr dünn. Namen und Titel fallen mir im Augenblick nicht ein, da ich mich inzwischen mit ganz anderen Fragen (wieder) beschäftige.

    Montrak
     
  6. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    In der Antike kannste doch auch mit dem Theater kommen. Das sollte ja doch erst in Rom verboten werden, weil es die Jugend verderben würde und Griechen symphatisch macht.
     
  7. Ehrlich? Wo nachzulesen?
     

Diese Seite empfehlen