Externes DVD-Laufwerk (Samsung S084D) für bootcamp Installation ...

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von TheZzzehg, 06.10.11.

  1. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    hi,

    Da der DVD-Brenner meines imacs (i7 - lion) kaputtgegangen ist und mir eine Reparatur zu teuer gewesen wäre habe ich mir einen externen Brenner von Samsung (S084D) zugelegt. Eigentlich verwende ich kaum CDs/DVDs, aber eine Windows7 Installation via Bootcamp geht ja nur mit DVD.

    Heute ist das gute Stück angekommen und trotz der Mac-Kompatibel-Angabe wir der Brenner oft nicht als DVD-Laufwerk erkannt, sondern als Datenträger. Das Problem (tritt offensichtlich sporadisch auf) ist wohl ein bekanntes und lässt sich umgehen wenn man das Teil erst nach dem Booten anstöpselt.
    Will ich jedoch damit die Windowsinstallation booten sagt er mir "keine bootfähiges Device, blablabla - cd einlegen und beliebige taste drücken"

    Ich hoffe das problem ist lösbar. Danke im voraus!
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    30.487
    Meines bescheidenen Wissens nach, lasse mich gerne belehren, kann man Windows nicht von einem externen Datenträger installieren.
     
  3. magga

    magga Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    27.08.10
    Beiträge:
    1.971
    Win7 Installation geht meines Wissens nur über Interners Laufwerk ...
     
  4. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    das is doch nicht euer ernst. ....

    das ist doch... boah!
    sagt mir jetzt nicht, meine einzige Möglichkeit ist es mein superdrive reparieren zu lassen (was in 6 Monaten dann wieder kaputt ist und sowieso unzuverlässig ist....) ?

    (was macht man dann mit einem macbook air?)
     
    #4 TheZzzehg, 06.10.11
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.11
  5. MACaerer

    MACaerer Welschisner

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.733
  6. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    hmm stimmt. laut deine ersten 2 links müsste es auch mit usb-laufwerk funktionieren. vielleicht liegt das Problem ja doch woanders ?? wenn ich damit booten möchte kommt immer dieses "no bootable device...."

    dein dritter link hat mir ja echt Hoffnung gemacht, aber wenn ich den mit refit den usb stick boote wieder "no bootable device..." .. sehr strange. ich versuchs jetzt noch mit einer anderen iso, aber habe wenig Hoffnung. (edit: hat nicht geklappt.)

    vielen dank für die Recherche!
     
    #6 TheZzzehg, 10.10.11
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.11
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    30.487
    Die ersten beiden Links beziehen sich auf Geräte die vom Werk aus kein internes Laufwerk eingebaut haben, dort funktioniert der Install von einem Externen Laufwerk.
    Bei deinem Rechner handelt es sich um ein Gerät, das ein Internes hat/hatte und dort kannst du dich eigentlich so lange darum bemühen, bis dann der Arzt kommt, der Install wird nicht gehen, es sei denn Apple bringt für deinen Rechner ein Update heraus, das diesen externen Start erlaubt(was eher unwahrscheinlich ist).
     
  8. MACaerer

    MACaerer Welschisner

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.733
    Das liegt IMHO nicht an Apple, denn einen Mac kann man ja problemlos von extern booten. Vielmehr verlangt Windows ein Laufwerk am sATA-Port, warum auch immer. Ich habe es gerade mal ausprobiert: Ein externes Laufwerk mit einer Win-XP-CD in den StartUp-Manager gestartet. Man kann das Laufwerk auswählen und den Bootvorgang starten. Dann aber kommt die Meldung im im schwarzen BIOS-Startbildschirm, dass das Devise nicht bootfähig ist. Ich vermute, dass im Gegensatz zum MacOs unter Windows der USB-Port erst später aktiviert wird und daher das Laufwerk nicht angesprochen wird.

    MACaerer
     
    #8 MACaerer, 11.10.11
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.11
  9. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    Die "externes DVD-Laufwerk"- und "USB-Boot"-Methode habe ich jetzt mehr oder weniger hinter mir gelassen.

    Gestern nacht habe ich versucht mit VMware fusion eine VM zu installieren und diese mit WinClone auf die Bootcamppartition zu kopieren. Mittels dieser Anleitung: http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=601414&page=4

    [TABLE]
    [TR]
    [TD][TABLE]
    [TR]
    [TD]
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]





    hat gestern leider noch nicht funktioniert. Winclone bricht beim kopieren auf die bootcamppartition mit folgendem logeintrag ab:
    Code:
    cleaning up: Mounting Disk
    Volume BOOTCAMP on /dev/disk0s5 mounted
    Partition 5 on device /dev/disk0 is not a MS-DOS Partition!
    ich kann mir vorstellen, dass da in schritt eins (mit den partitionen während der win-Installation) was nicht geklappt hat.
    Ich werde es heut Abend wieder versuchen, und werde euch auf dem laufenden halten.

    Edit: ui, jetzt geht's. hab mit dem festplattendiestprogramm die bootcamp partition repariert. jetzt läuft er. mal sehen was da raus kommt... :)
     
    #9 TheZzzehg, 11.10.11
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.11
  10. Rastafari

    Rastafari deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.151
    Nichts kommt raus.
    Partition 5 kann nicht für Windows verwendet werden, bei 4 ist Schluss.
     
  11. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    owkay. jetzt bin ich maximal verwirrt.

    es hat nicht geklappt. das booten von windows wird immer abgebrochen und der mac wird neu gestartet.
    mittlerweile hab ich schon so viel ausprobiert, dass ich die Übersicht absolut verloren habe. ich peil nichtmal mehr durch meine partitionen durch.

    also:
    im festplatten dienstprogramm hab ich nur 2 Partitionen (osx und bootcamp(ntfs), letzteres heißt nach der winclone-aktion "untitled")
    starte ich mit gedrückter alt-taste wird mir refit, bootcamp und recovery angeboten. In refit wiederum hab ich die Wahl zwischen osx und win. sowohl über das "alt"-menü als auch über refit das selbe oben genannte problem beim booten von windows. (wofür brauche ich überhaupt refit bei diesem Lösungsansatz? ich hatte refit installiert um von dem usbstick in dem davorigen Lösungsansatz zu booten.)

    Rastafari: hmm bei dem zweiten winclone (der auch "funktioniert" hat), stand da als Zielpartition "/dev/disc0s4". Sollte also nicht der fehlergrund sein, oder?
     
    #11 TheZzzehg, 11.10.11
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.11
  12. Rastafari

    Rastafari deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    18.151
    "refit" == OS X Partition, auf refit-Verwendung eingestellt (dort ist refit als Alternativlader zum normalen Systemstarter installiert).
    refit wird nicht benötigt, es dient nur dem Komfort.

    Öffne bei geschlossenem FP-DP ein Terminal und gib ein:
    Code:
    defaults write com.apple.diskutility "advanced-image-options" -bool YES;
    defaults write com.apple.diskutility "DUDebugMenuEnabled" -bool YES;
    Das schaltet sämtliche verborgenen Zusatzoptionen im FP-DP frei. Im nun dort auftauchenden "Debug" Menü gibt es den Punkt "Jede Partition einblenden" (bzw "Show all partitions"). Nachdem sich bei der Anwahl die Anzeige aktualisiert hat, werden nun auch die ansonsten versteckten Hilfspartitionen eingeblendet.
    (In Lion erlaubt dieser Modus zusätzlich auch den Blick auf die "physischen" Partitionen, die unterhalb der CoreStorage Verschlüsselungsebene liegen. Im Normalmodus dagegen wird die 'höhere' Ebene des CS-Schichtenmodells gezeigt, also das entschlüsselte Resultat.)
    Diese Option lässt sich natürlich auch wieder abschalten. Von der Palette der restlichen Debug-Features sollte man als Laie die Finger lassen, sie dienen nur als Hilfsmittel für Plugin-Entwickler.

    PS
    Die erste Befehlsoption erweitert bei der Image-Erstellung das Spektrum der angebotenen Zielformate. Das ist ebenfalls nichts für Leute die gar nicht wissen wozu man das braucht. Nur der Vollständigkeit halber erwähnt.
     
  13. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    danke rastafari, endlich mal ein bisschen Klarheit in die partitionen.

    ich hab bei meinem letzten versuch bei der win-installation in VMware etwas anders gemacht was ich davor wohl falsch gemacht habe (weiß nicht ob das die fehlerursache war). Jetzt ist die neue bootcamp partition wieder disc0s5, sprich winclone verweigert mir wieder seinen dienst. (weiß nicht was ich vorhin anders gemacht habe, weswegen es dann ging Oo)
    win7.png
    habe ich dich richtig verstanden, dass wenn ich refit deinstalliere wieder eine Partiton weniger habe und bootcamp disc0s4 wird?
    so richtig geht das auf dem screenshot ja auch nicht auf. wo ist partition4?
     
  14. TheZzzehg

    TheZzzehg Gloster

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    65
    refit ist deinstalliert, Bootcamp ist immernoch partition 5. Auch wenn ich die Partition lösche und eine neue mit dem bootcamp-assistent erstelle. Ich habe sonst keine Partitionen erstellt...

    Bildschirmfoto 2011-10-13 um 09.06.33.png

    Überprüfung der bootcamp partition:
    Bildschirmfoto 2011-10-13 um 09.08.23.png

    edit: wenn ich die partition manuell erstelle (ohne bootcampassistent) wird es zu disc0s4. Ich versuche jetzt windows auf diese partition zu clonen, weiß aber nicht ob das geht, wenn die partition nicht mit dem bootcamp-assistent erstellt wurde. mal sehen...
    edit2: nein, klappt nicht..
     
    #14 TheZzzehg, 13.10.11
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.11