1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Portable Festplatte wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Apfelhilfe, 12.05.09.

  1. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    Hallo,
    meine externe Festplatte 'MY PASSPORT ESSENTIAL', 250GB von Western Digital (von November 2008), 2.0 USB, wird von meinem MacBookPro (von August 2006) nicht mehr gelesen.
    Es startete mit dem Problem, dass der Computer immer von alleine das Gerät ausgeworfen hat, dann immer die Fehlermeldung anzeigte: 'Gerät entfernt'. Es funktionierte immer noch, wenn ich dann die Platte neu eingesteckt habe, aber seit gestern kann sie garnicht mehr erkannt werden. Es hat mittem im Schreibprozess abgebrochen.
    Ich habe mit dem Festplatten-Dienstprogramm versucht die Platte zu reparieren, aber es sagt, man kann den Fehler nicht reparieren.
    Es sagt:
    ** /dev/disk1s1
    ** Phase 1 - Read FAT
    Unable to read FAT (Input/output error)
    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden
    1 Nicht-HFS-Volume überprüft
    1 Volume konnte aufgrund eines Fehlers nicht repariert werden.

    Die Festplatte blinkt wenn ich sie einstecke, aber dann leuchtet sie nur noch. Habe sie schon an einem PC angeschlossen, und der sagt: Gerätefehler. Habe auch ein anderes Kabel probiert, genau das Gleiche.

    Kann mir jemand helfen, wie ich jetzt an meine Daten komme?
    Ich denke und hoffe, die Daten sind unversehrt, nur der Zugriff (Dateibaum?) hat ein Problem.
    Was kann ich hier tun?

    Freue mich über Tips und Tricks!

    Apfelhilfe
     
    domai gefällt das.
  2. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    Kann man denn die Daten IRGENDWIE auslesen??? Weiss DAS jemand??? :-[
     
  3. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Und woraus schließt du, daß es sich nicht um einen Hardwaredefekt handelt?
    (immerhin meint selbst dein PC "Gerätefehler")

    Davon abgesehen, bist du hier im völlig falschen Forum, das gehört nach Hardware/Peripherie/Festplatten.
     
  4. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    zwei programme könnten dir weiter helfen.
    zum einen ist das "disk warrior", das zweite heisst "tech tool".
    beide progamme wären in der lage, eine genauere diagnose des fehlers zu erstellen, ev. auch die platte zu reparieren. mittelschwere fehler können oft noch repariert werden.
    um die vorzüge und nachteile dieser programme gibt es lange diskussionen. deshalb werde ich keines der beiden empfehlen. diese entscheidung musst du nach eigener recherche alleine fällen.

    dann gibt es noch "data rescue", damit könntest du daten retten, falls die platte wirklich kaputt ist. davon gibt es auch eine testversion, mit der könntest du sehen, welche daten noch zu retten sind.

    alle drei sind kostenpflichtig und ich kenne kein kostenloses programm, das ähnliches leistet. disk warrior oder techtool haben auch noch diverse andere funktionen, so dass eine anschaffung unter umständen lohnend ist.

    es kommt aber ganz darauf an, "wie" kaputt die platte nun ist.

    good luck!
     
  5. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    Danke für Deine Antwort, fantaboy. Ich werde mal rechrechieren und die Programme testen.

    Grüße,
    Apfelhilfe

    (Der Thread ist jetzt verschoben worden. Sorry.)
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Vor solchen Versuchen würde ich die Platte mal ausbauen und in ein anderes Gehäuse stecken. Kann ja sein, daß nur die Elektronik im Gehäuse, nicht die in der Platte selbst, hinüber ist.

    Bei Rettungsprogrammen vor dem Kauf am besten testen, ob's was bringt. Auf jeden Fall aber schauen, ob das Programm überhaupt passt - du hast eine FAT-Platte an einem Mac. Möglicherweise musst du sie an einen Windowsrechner anklemmen, da OS-X-Rettungsprogramme vermutlich nur mit HFS umgehen wollen.
     
  7. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    Danke!
    Nur habe ich leider keine Ahnung wie ich die Festplatte aus dem Gehäuse rausbringen soll. Da müsste das ganze Gerät zerstören. Da hätte ich Angst, die Platte DABEI erst kaputt zu machen.o_O
     
  8. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Sorry, hatte überlesen, dass du mit FAT32 arbeitest.

    Du musst die Platte nicht auseinander bauen, um sie an einem Windowsrechner anzuschliessen. Es ist doch eine externe Platte! Schliesse sie einfach über USB an.

    DiskWarrior arbeitet nicht mit FAT32. TechTool scheint damit auch Schwierigkeiten zu haben.
     
  9. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    Ich dachte du meinst mit 'ausbauen' aus dem Gehäuse raus. Klar, auswerfen und woanders einstecken. Habe es schon am PC probiert. Leider: geht nicht!
    Was genau FAT heisst weiss ich leider nicht. Woher hast Du FAT Nr. 32??? Macht das einen Unterschied?
    Sorry, ich kenne mich auf dem Gebiet nicht wirklich aus, versuche gerade mein Bestes mit diesem aktuellen Problem.

    Habe jetzt die Möglichkeit Disk Warrior zu testen. Sollte ich das doch nicht tun, weil Du sagst es funktioniert nicht mit FAT?
     
  10. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Fat32 hab ich nur so im Kopf. Denke aber, dass deine Platte so formatiert ist. Ist auch egal.

    Nimm den DiskWarrior nicht. Habe gelesen, er unterstützt dieses Format nicht. Habe bisher keine Lösung für dein Problem gefunden. Auch nicht auf englischsprachigen Seiten. Es ist zwar schon öfters aufgetaucht, wurde aber nie gelöst.

    Bliebe die Möglichkeit, ein Programm zu verwenden, daß unter Windows läuft. Daß die Platte auch unter Windows erstmal nicht läuft, heisst ja nicht, dass man sie dort nicht reparieren könnte. Da kenne ich micht aber nicht aus. FAT kommt jedenfalls aus der Windowswelt, deshalb würde ich da nach einer Lösung suchen. Ob diese Programme dann allerdings ein OSX Filesystem reparieren können, keine Ahnung.

    Bin sehr gespannt, wie das mit der Platte weiter geht......
     
  11. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    Da komme ich so langsam schon ins Schwitzen.
    Soll das heissen, was Du so gelesen hast, dass ich die Daten nicht mehr bekommen kann??????

    Da werde ich dann schon etwas nervös!!!

    Jetzt muss ich mich erstmal auf die Suche nach einem PC-Arbeitsplatz machen und dann noch das Programm......

    :(:-[

    Ja, ich bin auch mal gespannt.....

    Danke für Deine Mühe!

    Viele Grüße,
    Apfelhilfe
     
  12. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Ich will Dir ja nicht die Hoffnung nehmen, aber ich konnte bisher keinen Thread in einem Forum finden, wo das Problem gelöst wurde.

    Und ich muß Dir ehrlich sagen, auch von einer externen Festplatte sollte man ein Backup anfertigen, wenn sich darauf wichtige Daten vefinden. Bei mir hier sind mittlerweile mehr Platten mit Backups vorhanden, als solche, die ich benutze.

    Wenn die Daten auf deiner Platte wirklich sehr wichtig für dich sind, dann würde ich auch beginnen, mich nach einem professionellen Datenrettungsdienst umzusehen. Aber Achtung: Die sind teuer und auch nicht immer zuverlässig. Informiere Dich vorher eingehend....

    Ich drücke dir die Daumen, daß es mit einem Programm unter Windows funktioniert....


    Gruß

    J.

    Vielleicht liest das ja auch einer der hier ansässigen Terminalspezialisten und hat noch einen Tip parat.....
     
  13. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ist es das schwarze/weiße geschwungene Gehäuse? Wenn ich das bei meiner richtig sehe, kann man das Gehäuse auch vorsichtig öffnen. Entweder hat die Platte einen Schaden, dann kannst du das Gehäuse öffnen (es sei denn du willst auf Garantie die Platte tauschen) oder die Elektronik hat einen Schaden, dann kannst du das Gehäuse öffnen (es sei denn du willst einen Garantieanpruch geltend machen).
    Sag doch einfach mal aus welcher Gegend du kommst, vielleicht kann dir jemand aus dem Forum bei einem Kaffee helfen.
     
  14. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    @ fantaboy

    Oh jeh...
    Ja, ich weiss mit Backup. Wie es eben so oft ist hatte ich gerade eine neue Festplatte gekauft für Backups, leider aber noch nicht überspielt....

    @ drlecter

    es ist eine kleine 2,5" ext. Platte in rot/rosa. Sieht aus wie ein Notizbuch. Sieht nicht so aus, als könne man die aufmachen, ausser mit Gewalt.
    Ich selbst würde mir das nicht zutrauen, sie aufzumachen, aber wenn sich da jemand auskennt, den würde ich das schon machen lassen.
    Die Garantie ist ja sowieso nur auf der Platte, für verlorene Daten bringt die ja nichts, und wenn man die Daten mit Gewalt sprich aufbrechen retten kann ist es vielleicht günstiger eine neue Platte zu kaufen als einen professionellen Service zu beauftragen wie fantaboy sagt.

    Ich bin aus Stuttgart, bin aber ab morgen bis Montag im Köln-Düsseldorf Gebiet.
     
  15. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ups, ich habe noch eine ältere WD Paßport wenn ich das richtig gesehen habe. Unter dem Aufkleber habe ich eine kleine Schraube, danach sollte ich das Gehäuse öffnen können.
    Die Frage halt, was ist defekt. Wenn die Plattenelektronik tot ist, wirst du um einen Pro Dienst nicht rum kommen (es sei denn, du findest eine baugleiche Platte und läst das umbauen. Bei normalen Platten war das früher einfach, heute muß ich passen). Wenn es das Gehäuse ist, reicht für kurze Zeit ein zweites Gehäuse. Du kannst einmal unter den Aufklebern fühlen ob da was verschraubt ist. Das Gehäuse vorsichtig öffnen sollte nicht das Problem sein. Solange man nicht ein Brecheisen und Hammer nimmt.
    Aus dem Raum Köln/D-Dorf kommen einige aus dem Forum. Ich selber werde gleich weiter in Dortmund sitzen.
     
  16. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Bei Western Digital gibts einen Treiber für deine Platte:
    Look here
    Formatiere die Platte wenn du Zugriff drauf hast, doch besser mit dem Mac eigenen Format ( MacOS extended), ausser du stöpselst sie oft an Win rechner an...
     
  17. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Warum formatieren? Er will erst einmal die Daten haben.
     
  18. Apfelhilfe

    Apfelhilfe Idared

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    25
    @ drlecter

    ne, da ist garnichst, keine Schraube,... Alles veschweisst! Es scheint mir so als könnte man das echt nur mit Gewalt öffnen.

    Ich denke wirklich, dass nur der Zugriff nicht funktioniert, die Daten ok sind, weil ja das Problem bestand ab Beginn, dass die Platte immer automatisch entfernt wurde, quasi wie ein Wackelkontakt und irgendwann hat mein Computer sie nicht mehr erkannt.

    @ joe024

    habe das angeschaut, dazu muss ich schnell mein OS X updaten, es gilt ab 10.4.11, ich habe 10.4.10. Das dürfte dann nicht das Problem sein!

    Du sagst formatieren??? Heisst das nicht, dass ich die Daten verliere???

    Meine Neue (für Backups) habe ich gleich zu Beginn formatiert auf OS X Extended.

    Ich arbeiten nur am MAC mit der Platte!

    Das Festplatten-Dienstprogramm erkennt die Platte ja, kann sie nur leider nicht reparieren.
     
  19. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ich glaube, dass die Gehäuse Elektronik einen Schlag weg hat. Windows sagt ja auch Gerätefehler. Wie gesagt, ich habe nur das etwas ältere Model. Ich denke aber mit etwas Vorsicht geht das ohne Probleme. Wenn die Platte noch ok ist, kann man einfach ein neues Gehäuse nehmen.
    Formatieren heißt halt alles löschen. Dann hast du noch mehr Stress, also Finger weg.
     
  20. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Natürlich vorher die Daten sichern (evtl. über nen Win rechner??, wenn vorhanden) !

    Auf jeden Fall würde ich, nach der Datensicherung, das Mac OS Format draufhauen, dann ist Ruhe.
    Meine Freundin hat auf der Arbeit am iMac auch 2 Platten wie deine...mit Fat32 haben die nur Mucken gemacht.
     

Diese Seite empfehlen