1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe HD ohne Netzteil

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Henk, 02.06.08.

  1. Henk

    Henk Golden Delicious

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Um Time Machine mit meinem neuen MacBook Pro verwenden zu können, habe ich mir von Iomega so eine 250GB-HD besorgt, die ohne zusätzliche Stromversorghung auskommt. Bei einem Laptop nervt das sonst.

    Wenn ich das Ding über USB anschliesse, geht das auch, sogar ohne den zusätzlichen Stecker, den Iomega hinzu getan hat, für den Fall, dass nicht genug Saft vorhanden ist. Bei Firewire-Anschluss wird die HD allerdings nicht erkannt, was ja auf nicht genügend Saft schliessen lässt, laut Apple.

    Komisch trotzdem, oder liefern USB mehr Saft als Firewire? Ich habe kein anderes Gerät, welches man mit Firewire anschliessen könnte, so kann oich nicht überprüfen, ob der Anschluss in Ordnung ist oder nicht. Ein Netzgerät für die HD habe ich leider auch nicht...

    Kennt jemand das Phänomen?

    Greets,

    Henk
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Mein Wissensstand bisher war, daß man über FW gar keinen Saft beziehen könne. falsch! S.u.
     
    #2 Skeeve, 02.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.08
  3. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Der Firewireanschluss liefert keinen zusätzlichen Strom. Sorry ist leider so, musste ich auch schon in Kauf nehmen bei einer ext. Festplatte.

    Gruss
    Smooky
     
  4. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Doch, das kann man. Das ist gerade eines der Merkmale von IEEE 1394 (=Firewire)und einer der Vorteile gegenüber USB.
    USB liefert standardmäßig 100 mA, wenn vom Gerät angefordert 500 mA. Firewire liefert AFAIK mindestens 1,5 A.
    (Bei Wikipedia z.B. hier, du kannst aber gerne selbst auch noch woanders nachforschen)

    Deshalb laufen die beliebten externen 2,5" Festplatten an einem USB-Anschluß nicht immer zuverlässig, an einem Firewire-Port aber auf jeden Fall.
    Wenn deine Platte am USB-Port läuft, am Firewire-Port aber nicht, ist der Firewire-Port defekt (entweder der an der Platte oder der am MacBook Pro).

    Ich habe zwei externe Platten, die ohne Netzteil am USB-Port nicht laufen, am Firewire-Port aber ohne zu mucken.
     
  5. Bruenor75

    Bruenor75 Jerseymac

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    454
    Hallo,

    das bringt Dich wahrscheinlich auch nicht weiter, aber meine externe FW-HD läuft komplett ohne weitere Stromzufuhr. Bei dem Gehäuse war nicht mal ein Netzteil bei;)

    So sollte es bei FW im Gegensatz zu USB imho auch sein...

    Such dir ansonsten halt mal jemanden mit FW-Port (notfalls tuts ja auch eine DOSe) und probiers aus.
    Wenns nicht hinhaut, ist irgendwas kaputt. Entweder an Deinem MBPro oder an der HD.

    Viel Glück,

    Bruenor
     
  6. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Danke für die Richtigstellung. Mein Fehler beruht darauf, daß ich damals eine 2,5" Platte mit FW Anschluß gekauft hatte und mir man damals sagte, daß es die nur mit externer Stromversorgung gäbe. Liegt wohl am 4-adrigen Kabel (Wikipedia: 4 Adern für Datentransfer, keine Stromversorgungsleitungen) Die 2.5" Gehäuse haben nun mal (denke ich) alle so einen Minianschluß.
     
  7. die Zwei

    die Zwei Antonowka

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    355
    Also meine ext. WD My Book Pro Edition - Festplatte läuft aber auch nicht ohne das Netzteil... o_O
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Das ist ja auch ne große Platte. Die brauchen immer ein Netzteil.

    Meine externe 2,5"-USB-Platte von IcyBox läuft leider auch nur unzuverlässig am USB-Bus. Bei vielen Macs kommt nicht genug Saft rüber und bei meinem MBP nur am rechten USB-Anschluss. Mit Firewire hab ich da bessere Erfahrungen gemacht.
     
  9. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Nein, eigentlich nicht. Der Clou an den externen 2,5" Platten mit Firewire-Anschluß ist eigentlich gerade, daß sie kein Netzteil benötigen und trotzdem zuverlässig laufen.
    Alle, die ich bisher gesehen habe, hatten deshalb auch einen 6-poligen Firewire-Anschluß. Welche Platte hast denn du?
     
  10. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675
  11. Henk

    Henk Golden Delicious

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    8
    Das klingt ja nicht gut... :(

    Ich habe im Büro noch eine "alte" 250 GB-Festplatte mit Firewire-Anschluss und Netzteil. Ich werde dann heute Abend mal sehen, ob die läuft.

    Egal, an welchem Gerät es dann liegt, beide sind brandneu und unter Garantie. Witzig ist's aber nicht, wenn ein Gerät kaputt ausgeliefert wird...

    Greets,

    Henk
     
  12. Henk

    Henk Golden Delicious

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    8
    Die alte Büro-Festplatte wollte auch nicht laufen. Also habe ich mich auf die Suche nach deren Firewire-Kabel gemacht, was ich dann auch nach einer Stunde gefunden habe, da ich es damals so gut weg gelegt hatte, für Situationen wie heute, dass es unauffindbar war... :oops:

    Fazit : Die von Iomega haben mir ein kaputtes Kabel beigelegt! :mad:

    Naja, eigentlich bin ich ja froh, dass es weder das MBP noch die Festplatte ist, aber es ärgert einen trotzdem, da man ja nicht denkt, dass ein Kabel kaputt ist. Moderne Kabel sind halt nicht einfach nur Drähte.

    Danke für die Hilfe,

    Henk
     

Diese Seite empfehlen