1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatten - Warum Firewire?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von thexm, 31.03.09.

  1. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Ich habe vor, mir eine 1TB Festplatte zu kaufen um meinen Datenhunger weitesgehend zu stillen. Nun stellt sich mir die Frage: Lohnen sich die ca. 40€ aufpreis für Firewire? Was macht Firewire besonders? Sind die Zugriffszeiten schneller? (Aus dem Standby - das hat mich bei meiner alten externen extremst genervt, dass ich immer ein paar Sekunden warten musste um auf eine Datei zuzugreifen... gibt es auch Festplatten ohne Standby? Mich nervt die Funktion nur). Die reine Übertragungsgeschwindigkeit ist mir ziemlich egal - USB hat mir bisher vollkommen gereicht.

    Ich hoffe ihr könnt meine Fragen beantworten,

    mfg thexm
     
  2. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    google nach mactv und usb firewirestory!
    und kauf die firewireplatte :)
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Wenn dich die Anlaufzeit stört, kauf kein Terrabyte.

    Firewire ist ein BUS-System. USB nicht. Das jetzt hier komplett zu erklären würde den Rahmen sprengen. Das weiß Google aber alles ;)

    Nur so viel: Wenn du hauptsächlich Musik, Bilder, Worddateien etc speichern willst, reicht USB. Willst du auf der Platte deine Videos speichern und bearbeiten, nimm FW800, sofern dein Mac es unterstützt.
     
  4. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Festplatten ohne Standby gibt es meines Wissens nach nicht. Wenn die Fesplatte im Standby ist, muss sie erstmal hochfahren, da ist es wurst, ob FW oder USB.

    Hauptargument für mich wäre, dass ich dann einen USB mehr frei hätte. Aber nun hab ich meine USB-Platte und bin mit der soweit auch ganz zufrieden.

    Meine Meinung: Ein USB-Hub und ne USB-HD erfüllt den Zweck komplett.
     
  5. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Naja, ich mache selbst Filme und schneide sie auch in Final Cut Studio - also lieber FW800? Habe das neue MBP und da gibt es ja nur einen - und die USB Anschlüsse sind auch eher knapp. Das Problem wird aber sein, dass ich, um meine Kamera anzuschließen ebenfalls den FW800 Port brauche. Ist FW wirklich so viel besser wenn man Filme bearbeitet? Hatte unter Windows und mit USB auch kein Problem...

    mfg thexm
     
  6. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
  7. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Klar gibt es die: MacPower Pleiades USB-Gehäuse haben kein Powermanagement (zumindest meine nicht). Die Pleiades-Platten rödeln bei mir durch, bis ich den Strom abschalte.


    Ich habe selber auch eine MyBook Studio 1TB am FW800-Anschluss hängen. Da können meine USB-Platten (Pleiades, FreeAgent, RAIDsonic IcyDock) nicht mithalten. Die FW800 fühlt sich schon fast wie eine interne Platte an.
     
  8. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Genau diese wollte ich mir holen - wie siehts da mit der "Aufwachzeit" aus? 135€ Firewire vs. 90€ USB ist schon ein Wort. Nach dem Video von Mac-TV bin ich aber ziemlich überzeugt das Firewire für meine Filmspezifischen Arbeiten das beste ist.

    mfg thexm

    PS: Ist in der MyBook Studio ein FW800 Kabel dabei?
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    14.2 Sekunden aus dem abgeschalteten Zustand.
    Aus dem Standby trage ich gleich nach. Muss noch warten, bis die Platte sich schlafen legt.

    Ist eben ein USB2-FW400-FW800-eSATA-Gehäuse. ;)
    Besonders toll: Wenn man den Power-Knopf an der Platte drückt, unmounted sich die Platte erst unter OSX ab und schaltet dann erst ab. Das hat wirklich jemand mitgedacht.


    Für den höheren Preis der Studio Edition bekommst Du das volle Programm: USB2-, FW400->FW800 und FW800-FW800-Kabel sind mit dabei.
    Ebenso gibt es eine WD-gebrandete Version von Memeo Backup dazu.
     
  10. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Habe auch eine Western Digital MyBook, allerdings die Pro Version mit 500 GB Version Schnittstellen USB, FW 400 und 2xFW 800. Die Mehrausgabe gegenüber einer USB 2.0 Platte lohnt sich definitiv und ich denke mit der 1TB MyBook Studio macht man nichts falsch.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Irgendwie will meine Platte heute nicht in den Sleep gehen... Oder aber, die Platte war im Sleep und ich habe es nicht gemerkt. Falls das so sein sollte, ist sie in unter 1 Sekunde wieder voll da ;)
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Nachtrag: Ich habe jetzt mal die Platte manuell in den Deep-Sleep geschickt. Braucht bei mir exakt 2,5 Sekunden, bis die Platte hochgefahren, gemountet und ansprechbar ist.
     
  13. maxkay

    maxkay Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.11.08
    Beiträge:
    10
    Ich besitze 2 WD My Book Studio 1TB und bin damit vollkommen zufrieden. Das schöne an den ist das sie 2 FW 800 Ports haben und ich so in reihe schalten kann und damit auch nur einen FW Port benötige, mehr hab ich ja eh nicht an meinem MacBook ;)
    Das heißt du kannst so auch deine Platte angeschlossen lassen und an diese dann deine Kamera anschliessen und musst sie nicht erst abstöpseln.
    Bei der My Book Studio liegen 2 FW Kabel bei eins 800 auf 800 und eins 800 auf 400 also braucht es da keine weiteren Kabel. Über USB und eSata lässt sich diese auch noch anschliessen also das volle Programm :D

    Gruß
     
  14. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Verstehe ich das richtig? Wenn ich mir eine My Studio 1TB hole (FW400, FW800) brauche ich keinen Hub mehr, sondern kann die Festplatte an mein MBP schließen und die FW400 Kamera an die Festplatte? Das wäre ja genial - hab mich eh schon gefragt, warum da 2 FW Anschlüsse dran sind.

    mfg thexm
     
  15. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Daisy Chaining rulez. Hier im Einsatz: 2,5"-FireWire-Platte an DVD-Brenner an 3,5"-Platte an Mac. :)
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Exakt so ist es. Nennt sich "Daisy-Chain". FireWire ist wie SCSI ein echtes Bussystem.
     
  17. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Genial - damit steht meine Entscheidung fest - an sonsten hätte ich mir ja noch extra einen Hub holen müssen :p. Nachdem ich das Video von Mac-TV gesehen hab, frag' ich mich eh, warum alle sagen "USB oder Firewire - man kann nicht sagen was besser ist", da Firewire im grunde deutlich "intelligenter" Handelt als USB. Der Vorteil bei USB ist ja nur, dass es billiger ist.

    mfg thexm
     
  18. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Ich sehe mir gerade die Iomega UltraMax Desktop Externe Festplatte 1 TB an. Ich sehe mir deshalb die fast 50€ teurere Platte an, da es anscheinend bei der My Studio ungewöhnlich viele Ausfälle geben soll. Habt ihr ebenfalls solche erfahrungen gemacht? Wer hat die Iomega UltraMax und was könnt ihr über sie sagen?

    mfg thexm
     
  19. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564

    So sieht es aus.

    Bei mir sind z.B. alle Backupplatten in USB-Gehäusen, weil es da nicht so auf die Geschwindigkeit ankommt.

    Das ist fast schon eine Glaubensfrage. Manche Leute haben seit Jahren zig WD-Platten im Einsatz und nie Probleme, anderen verrecken die Platten in kurzer Zeit. Je nachdem, wie lange man sucht, wird man Berichte über ungewöhnlich viele Ausfälle von jeden Hersteller finden.
    Da aber WD 5 Jahre Garantie gibt, ist man doch auf der sicheren Seite.
     
  20. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Habe zwei Iomega Ultramax 1TB seit etwa zwei Jahren im Einsatz. Allerdings bei mir die Dual Gehäuse mit zwei verbauten Platten im Raid Verbund.

    Bisher kann ich mich nicht beklagen. Verarbeitung der Gehäuse ist topp, Übertragungsgeschwindigkeit ebenso.

    Nachteil:
    Bei fertigen Gehäuse musst du dich auf die Festplatten verlassen die der Hersteller verbaut. In meinem Fall Seagate, welche zuletzt eine Ausfallserie hatten.

    Alternative sind da die Macpower Plaeides Gehäuse. Die Gehäuse sind ähnlich, nur kannst du dir dort die Platten selbst zulegen und entscheiden welchen Hersteller du wählst.

    Ich empfehle WD Platten. Laufen in meinen Rechnern/Servern seit Jahren ohne jegliche Ausfälle.
    Von den Externen WD Platten halte ich lieber Abstand.
     

Diese Seite empfehlen