Erneut Apple Store wegen Rauchentwicklung beim Akkutausch evakuiert, Fehlalarm in München

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 11.01.18.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.200
    Erneut Apple Store wegen Rauchentwicklung beim Akkutausch evakuiert, Fehlalarm in München
    [​IMG]


    Das aktuelle Programm zum Tausch von Akkus hat offenbar unangenehme Begleiterscheinungen für Apple Stores. Mit dem gestiegenen Aufkommen von derartigen Reparaturen steigen auch die Unfälle. Während es diese Woche bereits Verletzte in Zürich gab, gibt es jetzt einen neuen Zwischenfall mit Rauchentwicklung in Valencia, Spanien.

    Der Vorfall ereignete sich im Apple Store Calle Colón im oberen Geschoss. Während einer Reparatur überhitzte ein Akku und löste eine enorme Rauchentwicklung aus. Die Rauchmelder aktivierten sich vorschriftsgemäß und die Feuerwehr rückte an. Nach der Evakuierung zog der Rauch durch geöffnete Fenster ab. Der Akku wurde mit Quarzsand, den Sicherheitsrichtlinien entsprechend, gelöscht.

    Zum Glück gibt es aktuell keine Berichte über Verletzte, auch der Servicemitarbeiter erlitt keine Verletzungen.
    Rauchentwicklung beim Akkutausch


    Derartige Probleme sind bei modernen Lithium-Ionen nicht selten und lassen sich auf die Bauform zurückführen. Bei äußeren Einwirkungen - wie dem Öffnen des Gerätes - können die Elektrolyte sich gegenseitig berühren und so in Reaktion mit Umgebungsluft zu einer Rauchentwicklung führen. Anders als bei den Problemen des Galaxy Note 7 treten diese Fälle aktuell jedoch immer im Fall eines Austausches, nicht bei gewöhnlicher Nutzung, auf.
    Räumung des Apple Store in München


    Auch in München kam es heute Nachmittag, wie die TZ München berichtet, zu einem Feueralarm - dort handelte es sich aber nur um einen Fehlalarm. Nach der Räumung wurde der Betrieb normal fortgesetzt.
     
  2. Verlon

    Verlon Wiltshire

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.318
    Vielleicht auch einer der Gründe, warum Smartphones heutzutage keine für den User wechselbaren Akkus haben...

    Btw, hier mal ein Beispiel, was passiert, wenn man die Schutzlayer zerstört:

     
    Frapple gefällt das.
  3. Butterfinger

    Butterfinger Kaiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Das Auto von Richard Hammond hat auch noch Tage nach dem eigentlichen Unfall gebrannt. Die kleinen Zellen sind hochgegangen und haben immer wieder die nächste Zelle aktiviert (Kettenreaktion). Die Gefahren der Akkus sind vielen nicht bewusst (wenn sie hochgehen und die Schutzmechanismen nicht greifen).

    @Jan Gruber Puh, die Tz als Quelle :p, ist nicht so das beste Blatt.
     
    #3 Butterfinger, 11.01.18
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.18
  4. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    2.200
    @Butterfinger Letztlich egal wie gut das Blatt ist wenn die News an sich stimmt mMn - Oder hast du etwas gefunden was was Gegenteiliges behauptet?
     
  5. forenwalter

    forenwalter London Pepping

    Dabei seit:
    09.08.11
    Beiträge:
    2.055
    Was Interessant ist das es bei Fachgeschäften passiert und nicht irgendwo bei Hobby Anwender.
     
  6. Porlox

    Porlox Granny Smith

    Dabei seit:
    12.01.18
    Beiträge:
    17
    @ Butterfinger: Lithium-Ionen-Akkus produzieren beim brennen Sauerstoff. Somit kann man mit herkömmlichen Feuerlöschern nichts machen. Aerosol-Löschmittel können solche Brände löschen, weil sie die chemische Kette unbricht, die das Feuer zum brennen braucht.
    Mit Aerosol werden z.B. Batteriespeicher für Kraftwerke (das sind ISO-Container voll mit Batteriezellen - über 100.000 Stück ).
    Das Problem ist die Geschwindigkeit mit der sich ein solcher Brand entwickelt und andere Zellen entzündet. Hat was vom Knallfrosch.
    Dort wo Akku's getauscht werden, sollten genau für solche Unfälle entsprechende Lüftungen und Rauchabzuganlagen installiert sein. Immerhin müssen wir gemäß Arbeitsschutz ja schon in der Nähe einer Baustelle oder Produktion Sicherheitskleidung tragen.
     
  7. forenwalter

    forenwalter London Pepping

    Dabei seit:
    09.08.11
    Beiträge:
    2.055
    Am besten ist beim Akku Wechseln so einen Anzug wie unten zu tragen. :confused:
     

    Anhänge:

  8. Butterfinger

    Butterfinger Kaiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    1.726
    @Porlox Danke für die Info, wusste ich aber schon ;) . Es war nur ein Beispiel, damit man ein Gefühl dafür bekommt.
     
  9. froema

    froema Tokyo Rose

    Dabei seit:
    31.05.09
    Beiträge:
    71
    Ich habe beim 6er vor kurzem (leider vor der Aktion) selbst den Akku gewechselt. Dieser ist auf der Rückseite verklebt. Die Klebestreifen sollen sich angeblich herausziehen lassen, was aber nicht funktioniert, weil sie nach Jahren durch erwärmen des Akkus aushärten. Man bekommt den Akku nicht ohne Gewalt heraus. Das wiederum führt zu einer starken Deformierung, was innerhalb das Akkus zu einem Kurzschluss führen kann. Ich bin deshalb damit auch nach draußen gegangen und habe den Akku auch mehrere Tage draußen liegen lassen.