Erfolgreichster US-Marktstart: iPhone 12 Pro Max

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
263


Gast-Autor
Trotz vermeintlich schlechter Startbedingungen hat das iPhone 12 Pro Max den erfolgreichsten Marktstart aller iPhones der letzten Jahre hingelegt.



Nach der Präsentation der iPhones am 13. Oktober mussten die Kunden exakt einen Monat warten bis sie das iPhone 12 Pro Max kaufen konnten. Das Ganze fiel in eine Phase in der in vielen US Bundesstaaaten Corona Lockdowns und andere Beeinträchtigungen den Verkaufsstart traditionell erschweren. Nicht die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Erstverkaufswoche. Trotzdem hat das iPhone 12 Pro Max mit 0,94% Geräteaktivierungen selbst den recht guten Wert des iPhone XS Max (0,76%) deutlich übertroffen.
Neues Design und 5G


Vergleicht man das aktuelle iPhone 12 Lineup mit den drei Vorgängergenerationen, wird deutlich, dass Apple dieses Jahr besonders viel Neues verpackt hat. Neben dem neuen Design und 5G, hat Apple marketingseitig die Kamera des iPhone 12 Pro Max deutlich verbessert. All das hat die Kunden offensichtlich zu dem 6,7 Zoll Boliden geführt. Das iPhone 11 Pro Max hatte in der Startwoche gerade mal 0,45% Geräteaktivierungen, weniger als die Hälfte.

Vergleicht man innerhalb der jeweiligen Generationen die Verteilung, liegen die großen Geräte zuletzt fast immer vorne. Nur das iPhone 11 schlug das iPhone 11 Pro Max mit 0,48% Geräteaktivierungen und ist auch in der Startwoche in November 2020 noch das Top-Gerät hinsichtlich der Aktivierungen: 14,9 %. "Bigger is better" scheint in USA auch bei der Wahl des iPhones ein Argument zu sein.

Offensichtlich hat das Zusatzmarketing in Sachen Kamera beim iPhone 12 Pro Max zumindest in der Startwoche gewirkt. Denn preislich spricht viel dafür, dass das iPhone 12 Mini rund um Weihnachten deutlich mehr Aktivierungen haben wird als in der Startwoche. Da wurden sich nur 0,12% in Netz gebucht.

Via Flurry

Den Artikel im Magazin lesen.
 

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.366
War felsenfest überzeugt, dieses Jahr das Max zu kaufen. Kurz angefasst und .... absolut klasse gerät. Aber ...... groooooooooooooooß. Zu groß 😭

vielleicht wieder, wenn ich nicht regelmäßig in Einhandbedienung unterwegs bin, weil ich Kinder herumtrage 🤪
 

FrankR

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
15.11.07
Beiträge
1.404
Kinder werden nicht mehr getragen, Nebeneffekt ist aber, dass die Augen nachlasen und eine Lesebrille Einzug hielt - deshalb ist es jetzt bei mir auch ein Max geworden ;) - Top Gerät muss ich sagen, bin seit dem ersten Gerät dabei und die Evolution ist schon beeindruckend.
 

3vilsimon

Cox Orange
Mitglied seit
05.03.13
Beiträge
100
Das sind ja relative Zahlen und keine absoluten und damit ist deren Interpretierbarkeit deutlich eingeschränkt. Die Zahlen sind also bspw. Abhängig von wie viele Geräte haben andere Hersteller gerade verkauft, gab es von denen nennenswerte Releases, oder Probleme beim Verkauf/Auslieferung usw.

Somit ist diese Aussage

Offensichtlich hat das Zusatzmarketing in Sachen Kamera beim iPhone 12 Pro Max zumindest in der Startwoche gewirkt.
streng genommen so nicht ganz ok. Es könnte bspw. Sein, dass andere Hersteller mehr verkauft haben, aber später liefern und entsprechend verzögern sich auch die Aktivierungen.

Ein zweites Problem an dieser Formulierung ist die Unterstellung, dass es einen kausalen Zusammenhang zwischen Marketing und Verkaufszahlen gibt. Das wissen wir aber nicht. Um das zu sagen, bräuchte man eine Kontrollgruppe ohne Werbung (nicht wirklich möglich hier). Vielleicht blieb die Werbung komplett ohne Wirkung und andere Faktoren erklären die Verkaufszahlen.


hab heute wohl meinen strengen Tag 😇
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
08.06.20
Beiträge
55
Also ich habe nun auch wieder ein Pro Max, und bin froh darüber.

Kommend vom 11 Pro ohne Max ist es natürlich schon erst einmal ein Trumm, was man da in der Hand hat, keine Frage, aber nach einen Tag Nutzung will man kein kleines Display mehr haben. Man muss es natürlich auch nutzen wollen, sagt man sich ständig selbst vor, dass es zu groß ist, wird es nichts werden ;)

Noch dazu kommt die lange Laufzeit, von bei mir gut 2 Tagen ohne Laden, und am Abend des 2. Tages hat man immer noch um die 20% Rest-Akku.