1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahungsbericht: Windows auf iMac 20 Core Duo 2

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von dell, 21.10.06.

  1. dell

    dell Gast

    So, nach vier Versuchen habe ich endlich den Windows auf eine Apple-Maschine hingekriegt.
    Hier ist der "Leidensweg".

    1. Versuch: Boot Camp installiert, partitioniert, Windwos mit integriertem SP 1 installiert: Treiber konnten dann allerdings nicht installiert werden. Ca. 5 Geräte wurden nicht erkannt und Windows liss beim Runterfahren stehen. OK, installiere den SP2. Installation bricht ab da anscheinend nicht genügend Festplatten-Speicher. Entscheide mich Partition zu vergrössern. Geht nicht. Partition Magic 8 erkennt die ganze Partioion als Fehlerhaft und ich entscheide mich unter mac os x die Installation noch mal zu starten. Geht nicht da boot camp eine Partition braucht um alles ordnungsgemäß zu machen. Versuche mit bord Mittel die Partition zu vergrößern, geht nicht. Neuinstallation von mac os x angesagt.

    2. Mac os x installiert. Boot Camp installiert. Partitioniert. Partition gleich groß gemacht. Bei der Installation vom Windows entscheide mich aus einer großer Windows Part. zwei zu machen. Eine für Dateien andere fürs System. Gemacht. Nach dem Kopiervorgang, startet die Installation den Rechner neu um mit grafischer Oberfläche Installation fortzusetzen. Startet zwar aber kann die Installation nicht fortsetzten da hal.dll nicht gefunden werden konnte. Ok, partitionieren unter windows ist nicht erlaubt. OK, noch mal von vorne. Nämlich mit Installation von os x.

    3. Mac os x installiert. Alles richtig gemacht. Keine selbständige partitionierung. Windows installiert - gleich SP 2 installieren - geht nicht. Gleiches Problem, zu wenig Platzt. Die Partition ist aber 50 Gb. groß. So, nun wird mir klar dass es mac ernst meint mit Windows mit integriertem SP2. Ok, von vorne.

    4. Windows SP1 lokal in ein Ordner kopieren und SP2 integrieren und bootfähige CD brennen. Hat alles geklappt, gut dass ich mein Dell Laptop habe. Alles neu gemacht, Windows installiert, Treiber installiert. LÄUFT!!! ;)

    Was ich gelernt habe:
    1. Manco vom MAC - ein absolut schwaches Konzept von Festpllatenpartitionierung.
    2. Mac macht wunder mit der Grafik - das gleicher läuft unter windows nicht mit so eine Qualität wie unter mac.
    4. Es ist wichtig Herstelleranweisungen buchstäblich zu verstehen.
    5. OS X ist schneller als windows auf dem iMac. Logisch eigentlich. Denke da wird eine Bremse absichtlich von mac bei der Treibern gesetzt, denn eine 2.16 Dual Core mit 2 RAM ist unter PC eine Rakette, also mein Dell mit 1.66 Core Duo 1 und 1 GB RAM ist um 40 - 50%. schneller. Allein Hochfahren vom Windows beim iMac dauert Faktor 3 länger als beim Dell Laptop. Obwohl ich noch gar keine Software unter Windows installiert habe.
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Das mit der Festplattenpartitionierung stimmt so ja nicht.
    Windows XP ist alt. Eigentlich für Technologie zu alt. Und es braucht halt immer noch ein BIOS und eine Festplatte mit MBR usw.. Das EFI das Apple nutzt ist neuer und eigentlich besser. Windows muss man halt so etwas vorgaukeln, damit es läuft und deshalb auch diese komische Partitionerung.

    BTW: Windows ist Dreck...
     
  3. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Sorry, aber das Problem ist eindeutig Windows, welches nicht mit EFI booten kann. Natürlich muss man die Partitionierung und Installation so machen, wie Apple das vorschreibt. HFS+ und FAT32/NTFS auf einer Platte plus BIOS-kompatibles EFI ist kein Pappenstiel und M$ hat schließlich keinen Finger gekrümmt um ihr XPired auf dem Mac lauffähig zu machen.

    Mein MBP ist unter XP weitaus schneller als mein letzter PC (3400+, GF6600 GT) und ich muss nicht mehr im BIOS rumfrickeln um das Startvolume einzustellen.
    Solltest vielleicht mal die Mac-Treiber installieren. Der Boot-Vorgang bleibt recht langsam, aber das ist in Anbetracht der BIOS-Emulation unter EFI ja auch verständlich. Alles andere ist nativ und es gibt diverse Tests, wonach das MBP lange Zeit der schnellste Laptop unter XP war. Da der iMac sich da nicht groß unterscheidet, gibt es da auch keine Einschränkung.
     
  4. dell

    dell Gast

    gut. aber warum kann ich unter os x folgendes nicht machen ohne os x neu zu installieren:
    Windows Partition löschen und anschließend OS X partition um den nun freien Platzt erweitern???
    Das ist doch pipifax. Das war noch vor 10 Jahren im PC Welt möglich.
     
  5. kinglui

    kinglui Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    140
    @Dell: Ist doch möglich Bootcaamp zu löschen und anschliesend die alte Festplattengröße wieder herzustellen. Musst das nur über BootCamp machen. Ob danach ein Neustart nötig ist oder nicht, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall musst Du nicht neu installieren.
     
  6. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Der Bootvorgang auf deinem Dell dauert 10 Sekunden?
    Auf meinem iMac bootet Win unter 30 Sekunden.
     
  7. dell

    dell Gast

    Dell: ca.20 Sekunden
    iMac ca.52 Sekunden
     
  8. dell

    dell Gast

    das ist neu für mich. Danke, werden nächstes mal berücksichtigen.:)
     

Diese Seite empfehlen