1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Erfahrungen mit Office 2004 + Snow Leopard?

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Apollo, 29.10.09.

  1. Apollo

    Apollo Jamba

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    54
    Hey!

    Hat einer von Euch Erfahrungen mit der Kombination Snow Leopard + Office 2004 gesammelt? Ich wollte mir Snow Leopard zulegen und frage mich, wie Office 2004 da dann läuft. Ich weiß, dass ich dafür Rosetta brauche (was ja nicht das Problem ist). Aber läuft Office 2004 unter SL ohne Probleme?

    Grüße,
    Apollo

    P.S.: Gegen einen Kauf von Office 2008 sträube ich mich, da ich bisher nur schlechtes davon gehört habe. 100€ für eine Version die angeblich sch.... läuft, ist mir zu teuer.
     
  2. Nonac

    Nonac Jonagold

    Dabei seit:
    26.09.09
    Beiträge:
    18
    Office 2008 läuft spätestens seit 12.2.1 absolut zuverlässig. Wenn Du keine mit WinWord erstellten Dokumente benutzen musst und kein Visual Basic verwendest, ist die Version in jedem Fall der 04er vorzuziehen.

    LG Nonac
     
  3. Apollo

    Apollo Jamba

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    54
    Okay, danke.
    Gerade, weil ich oft mit WinWord erstellte Dokumente benutzen/öffnen muss, bin ich auf Office angewiesen. Hätte mir ansonsten auch nie 04 zugelegt, sondern hätte direkt zu iWork gegriffen. :D
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich hab jüngst den Fall bei einem Kunden, das Excel aus der 2004er Suite unter SL zweimal den WindowServer so zum Krachen brachte, dass er sich im Login-Fenster von OS X wiederfand. Inklusive Verlust seiner ungesicherten Arbeiten.

    Gruß Stefan
     
  5. Nonac

    Nonac Jonagold

    Dabei seit:
    26.09.09
    Beiträge:
    18
    Dann liegt der Fall anders und ich empfehle dir auch nicht 04. Ich bin selbst erst im August mit einem ganzen Stamm Winword-Dokumenten auf Mac umgestiegen und hatte richtig große Probleme, weil viele eingebundene Grafiken im Dokument zwar angezeigt wurden, aber nicht mehr in der Druckvorschau, ergo auch nicht gedruckt werden konnten (Format .xdoc). Das Problem liegt in dem Fall in einem Bug beim Grafikumbruch. Bei hunderten von Grafiken in wiederum hunderten von Dateien hatte ich keine Chance.
    Im Nachhinein hätte ich wohl besser mein Word07 behalten und mit Parallels installiert. Das empfehle ich Dir auch, alternativ einen genauen Kompatibilitätstest mit Deinen Dateien.

    LG Nonac
     
    #5 Nonac, 29.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.09
  6. unfehlbarkeit

    unfehlbarkeit Boskoop

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    41
    Wenn ich Word07 mit Parallels laufen lasse, habe ich dann Geschwindigkeitseinbußen als wenn ich es vergleichsweise gleich über Bootcamp laufen lasse? Reagiert Word dann träge? Ich bin nämlich mit OpenOffice auf Mac unzufrieden, weil es nicht flüssig läuft und suche dringend eine vernünftige Alternative.
     
  7. Apollo

    Apollo Jamba

    Dabei seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    54
    Hey!

    Nachdem ich mir mal mehrere Demovideos angeschaut habe, bin ich von Parallels echt angetan. Allerdings habe ich dazu noch ein paar Fragen, die ich erstmal hier poste bevor ich ein neues Thema erstelle:

    a) Ich sehe das doch richtig, dass ich mit Parallels Office 2007 nutzen kann und damit auch die Office-Dateien bearbeiten kann, die auf meiner Festplatte liegen (und nicht im Parallels-Image)?

    b) Wie schaut das aus mit Games, die ich dann in Win7 über Parallels laufen lasse? Klappt das? (Macbook 13', 2,16 GHz Intel Core 2 Duo, 4GB Ram, GMA 950) Ich möchte keine aktuellen high-end Games zocken, sondern eher so Klassiker wie z.B. Starcraft (habs leider nur als Win-Version)

    c) Ich habe einen Blick in das Parallels-Handbuch geworfen und festgestellt, dass ich bei der Installation von Windows angebe, wieviel Ram und CPUs Windows nutzen darf/soll? Was ist das Optimum für Windows 7? Ich habe aktuell die 64bit-Version da, könnte aber auch eine 32bit-Version über meine Campus-Lizenz kriegen, wenn die besser wäre.

    Grüße,
    Apollo
     
  8. funrun

    funrun Klarapfel

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    282
    A) Ja, das ist korrekt. Parallels "spiegelt" unter Windows den Ordner "Dokumente und Einstellungen" auf den /home-Ordner des Nutzers. Man merkt es praktisch nicht.

    B) Also ältere Spiele dürften kein Problem darstellen. Starcraft hingegen ist von Blizzard und lässt sich daher bei Eingabe der Serial in beiden Versionen direkt herunterladen. Einfach im Battle.Net registrieren, das Spiel im Profil hinzufügen und fertig. Dafür brauchst du also kein Parallels.

    C) Zwar unterstützt Parallels 5.0 auch 64-Bit-Betriebssysteme, aber lohnen wird sich das für dich kaum. Erst bei mehr als 3 GB RAM lohnt sich ein x64-Windows, da du aber im ganzen Mac nur 4 GB hast, bezweifle ich, dass du Windows mehr als 3 davon zuweist.

    mfg funrun
     

Diese Seite empfehlen