1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erbsenzählerei bei MB(P) NERVT!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von CapturedInMyMind, 09.11.06.

  1. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Hallo,

    Ganz kurz, mir ist in den letzten Monaten aufgefallen, dass sich in diesem Forum mehr über unregelmäßige Spaltmaße der MB(P) und 0,0000000001111111 mm verschobene Schrauben an der Unterseite links neben dem Schalter für die Akkuleuchte unterhalten wird, als z.B. über neue Software, Hardware optimierung usw.!

    So kann man auch voreingenommen und beeinflußt durch Forum äähhmm Leben gehen!

    Leute, es sind auch nur Maschinen, wie wir ;)

    Gute Nacht!
     
  2. KOOB

    KOOB Gast

    ich finde es vollkommen legitim, da es sich hierbei um vermeintliche technische perfektion handelt, laut apple zumindest. diese perfektion bezahlen wir nicht knapp also erwartet jeder, dass alles tip-top ist.

    in einem punkt muss ich dir recht geben, es würde für jede problematik ein sammelthread reichen.
     
  3. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Bei heutigen Fertigungsmethoden darf es einfach nicht Glückssache sein, wenn man ein MBP ohne unregelmäßige Spaltmaße erwischt. Die Aufregung verstehe ich schon in gewissem Maße. Mich nervt es, wenn Leute erst messen müssen um diese zu bemerken und sich dann darüber aufregen. Bei mir sind es Bruchteile von Millimetern in denen sich die Spalte links und rechts unterscheiden, was mit dem Auge so gut wie nicht zu erkennen ist. Ohne diese Threads hier hätte ich es wohl auch nicht gemerkt. Wenn jemand wirklich deutliche Abweichungen hat, dann ist es angebracht sich zu ärgern. Der Rest hat wahrscheinlich einfach Langeweile.
    Dass hier alles mehrfach in zig Threads durchgekaut werden muss verstehe ich auch nicht wirklich.
     
  4. P.Stylez

    P.Stylez Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.11.06
    Beiträge:
    152
    Hey, sowas in der Richtung hab ich mir auch schon gedacht.
    Wenn man als vermeindlicher Switcher einen Blick hier in das Forum wirft und nur die Topictitel überfliegt, wird man Apple wahrscheinlich wieder recht schnell den Rücken zuwenden. Hier wimmelt's wirklich von unregelmäßigen Spaltmaßen, Lüftern, die 0.001 dB lauter röhren als die vom PB und sonstigen kleine Wehwehchen, die dann im Titel als "MACKEN DES MPB" oder "ICH WERDE MEIN MACBOOK UMTAUSCHEN" angepriesen werden ;)

    Sind AppleUser derart oberflächliche Menschen, die ihr weißes MacBook mit der Lupe untersuchen, an der dritten Schraube rechts auf der Unterfläche einen kleinen Fleck entdecken und daraufhin das MB nicht mehr ihren Freunden vorführen wollen?
     
    #4 P.Stylez, 09.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.06
  5. civi

    civi Gast


    Wenn du dir einen Mercedes-Benz kaufst, dann willst du doch auch, dass er top verarbeitet ist.

    Und zu Hardware-Optimierung gibt es hier doch den Tenor: "Ändere nichts am System, das hat doch Apple bereits optimal eingestellt."
     
  6. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Hallo,

    ich habe zwar mein MBP noch nocht, jedoch schon einen iMac 24".

    Wenn ich mir ein Laptop für ca. 2500 € bestelle und kaufe, dann erwarte ich TOP Qualität. Wenn ich eine schlecht verarbeitete Tastatur (Leertaste und Entertaste) haben möchte und zwischen Display und Tastatur auf der einen Seite ein Blatt legen möchte und auf der anderen Seite einen Stein, dann kaufe ich mir im RTL-Shop ein XYZ Book für 699,-- oder gehe in den Media Markt und lasse mir ein FuSie verkaufen.

    Aber bitte nicht bei 2500 €, das geht zu weit.

    Gruß
     
  7. newmacuser24

    newmacuser24 Antonowka

    Dabei seit:
    27.12.05
    Beiträge:
    355
    Ja, meine Meinung! Für 2500 € erwartet man nun eben mal Top-Qualität! Sich über Unsauberkeiten, die im Bereich von Bruchteilen von Millimetern liegen, aufzuregen, ist lächerlich. Wenn aber Tasten schief sind, quietschen oder das Display mehr als 3mm (Hatte mal so eins) absteht, dann finde ich es OK, sich aufzuregen...
     
  8. 53Designs

    53Designs Gast


    Wollen ja. Wollen tue ich es aber auch wenn es kein Mercedes sondern ein Skoda ist. Und gerade Mercedes ist ein gutes Beispiel dafür dass ein Premium Name nicht auch Premium Qualität heissen muss. Sowas kann man eben nicht verhindern. Es ist ja auch ganz normal dass man sich aufregt wenn was kaputt geht oder nicht so ausgeliefert wurde wie es sein sollte, jedoch gibt es schon einige, da muss ich meinen Vorrednern recht geben, die es etwas übertreiben. Wenn ich mein MBP schliesse liegt das Display rechts fast ganz auf, links ist es 2-3mm weiter vom unteren Gehäuse entfernt. Klar habe auch ich mich nicht darüber gefreut, allerdings benutze ich mein MacBook auch nicht geschlossen und beim arbeiten stört es auch nicht. Für mich also kein Mangel!
     
  9. civi

    civi Gast


    Kein Mangel, aber immer noch ein Armutszeugnis, dass es praktisch kein Notebook-Hersteller schafft, Top-QUalität abzuliefern.
     
  10. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Hier geht es um TOP Qualität oder wie es auch genannt wird: Premium Segment.

    Da erwartet man einen sehr guten Akku, qualitativ hochwertige Hardware und sehr gute Verarbeitung u.a. sehr gutes Display natürlich OHNE Pixelfehler und ein gutes Design (auch innen).
     
  11. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Da dieser Thread ziemlich eindeutig als Reaktion auf meinen "Mackenthread" zu sehen ist, will ich mich auch hier nochmal kurz äußern.

    Apple steht für Perfektion und hohe Standarts, kann diese aber leider nicht bei jedem ausgelieferten Gerät halten! So siehts aus...

    Da ich ein Gerät bekommen habe welches gewisse Fehler aufweist (welche manche in diesem Forum vermutlich nicht erkennen oder beachten würden) habe ich mir die Frage gestellt ob sie einer Beantstandung genügen. Um mir einen Maßstab zu schaffen der mir bei dieser Entscheidung helfen würde habe ich mich an die erfahreneren Apple-User in diesem Forum gewandt und auch einige vernünftige Antworten bekommen welche mir weiterhelfen die Probleme meines MBPs richtig einzuordenen.

    Das das einige nerven mag, ist für mich verständlich, allerdings erwarte ich auch nicht von jedem sich meinem Problem zu widmen.

    Zu Sätzen wie "was sollen die noch-nicht-apple-user bloß denken wenn sie so viele horrormeldungen hören" kann ich nur sagen: Wenns die Wahrheit ist dann sollte man sie auch aussprechen dürfen, auch wenn sie an dem Bild der perfekten Applecomputer kratzt!

    Ich habe meine Probleme alle wahrheitsgemäß und ohne Übertreibungen geschildert und zur Diskussion gestellt und ich glaube das das in einem Apple-Hardware-Forum auch nicht gerade fehl am Platze ist...

    Mfg Fischer
     
  12. 53Designs

    53Designs Gast


    Da hast du schon recht, ich denke jedoch dass du da jetzt was falsch verstehst: Es hat ja keiner gesagt dass man den Apple Switchern sowas vorenthalten sollte, es war nur die Rede davon dass man nicht wegen jedem kleinen Fehler ein Riesen Tamtam machen sollte. Apple Computer haben auch nach Fehlermeldungen wie den deinen für mich ein fast perfektes Bild, denn in Wirklichkeit ist es ja jedem am wichtigsten wie er mit seinem Apple arbeiten kann.
     
  13. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    Es ist natürlich ein sehr starker Beitrag,
    sich einerseits drüber aufzuregen, aber
    dann doch indirekt zu einem Gegenthema
    aufzufordern, hier werden sich jetzt die
    Perfektionisten und die 'Anwender' streiten
    ob es nötig ist die Qualität zu bemängeln.

    Die Macbooks werden in den meisten Threads
    kritisiert weil sie sich abschalten und/oder
    weil sie Dreck unter dem Display haben.

    Desweiteren ist es kein geringer Mangel
    wenn der Displayrahmen nicht passt oder
    Tasten einfach hängen bleiben.

    Bevor ich jetzt zu weit aushole höre ich
    hier lieber auf ;)

    Gruß jwsk
     
  14. Bienchen

    Bienchen Riesenboiken

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    290
    Moin,
    als Switcherin möchte auch mal was dazu bemärkeln.
    Manchmal kommt mir das Gebaren einige Macianer schon sehr seltsam vor. Angefangen vom minutiösen fotografieren des Auspackens bis hin zum vermessen des Höhe des Spalts. Vielleicht habe ich eine andere Sichtweise, sehe alles rationaler oder habe einfach nur eine höhere Toleranzgrenze. Aber sollte man nicht im allgemeinen die Kirche im Dorf lassen?
    Als ich mein erstes MacBook ausgepackt habe, hatte ich bereits alle Horror-Meldungen gelesen und mich gefragt, ob es eine gute Idee war ein MacBook zu bestellen. Ich finde, wenn man den eigenen Blick erweitert und die Anzahl der insgesamt verkauften MacBooks mit dem Horror-Mängel an den einzelnen MBs vergleicht, scheint es mir so, als liegen die im Normbereich (Prozentual gesehen). Auch mein MB liegt nicht absolut plan auf und es wird warm, wenn ich ihn auf dem Schoß liegen habe. Aber das mindert für mich nicht im geringsten die Funktionalität des MB. Beides sind für mich Variablen, die ersetzbar bei anderen Herstellern sind.
    Sicherlich sind 2.500 € viel Geld für einen Computer. Sicherlich darf man Perfektion verlangen, aber die bekommt man auch nicht bei Merzedes oder Ferrari. Eine mehr oder minder kleine Macke findet man überall. Man muß nur lange genaug danach suchen, oder?
    Für meinen Teil kann ich es verantworten Mac weiter zu empfehlen. Egal wie viele Horrormeldungen noch auftauchen, denn die werden niemals an das "Gewurschtel" Windows ranreichen. Never.

    Biene
     
  15. Neorun

    Neorun Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    11.05.06
    Beiträge:
    374
    Nurmal eine Anmerkung zum Kommentar: Wenn potentielle Switcher das hier alles lesen könnten sie vllt bei ner Dose bleiben?

    Hallo gehts noch?

    Was du da forderst ist nichts anderes als Zensur. Schau mal in ein großes dt. Hardwareforum für windosen (tgh, cb, heise oä) die haben auch Probleme mit ihren Laptops und oh-Wunder die trauen sich da sogar die anzusprechen.

    Wenn Apple es erst nach dem 3 Austausch schafft mir das bestellte Gerät in der beworbenen Quallität zur Verfügung zu stellen, dann darf das jeder, VOR ALLEM ein potentieller Käufer wissen. Wenn du dir nur die Verbrecherkartei ansiehst bekommst du auch den Eindruck - wieviel böse Menschen in Deutschland. Wenn du dich aber umsiehst wirst du feststellen, dass deine Wahrnehmung falsch ist.

    Das ist ein Forum! Probleme werden HIER behandelt. "Ode to Apple" kannst du in einem eigenen Thread im OSX Bereich oder auf deiner HP singen.

    btw ich werd mein mbp wieder einschicken - der Digitalausgang ist nach wie vor stumm...
    3mm Spaltmaß sind wohl wirklich erträglich. Ich verstehe aber jeden der sein Produkt genau so haben will wie es ihm versprochen wurde - vorallem wenn vor ihm der Gegenwert eines kleinen Gebrauchtwagens steht.
     
  16. mucfloh

    mucfloh Starking

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    220
    reduce to the max - design meets quality meets performance

    hallo zusammen,

    als langjaehriger apple-anwender (erster mac 1993) moechte ich ein paar worte ueber die qualitaet, die leistung und das design von computern aus dem hause apple verlieren.

    apple hat sich sehr lange zeit darueber von anderen herstellern aktiv abgehoben, dass die geraete neben einem recht geschmackvollen produktdesign einfach nicht kaputt zu kriegen waren. sowohl die mechanische wie auch die elektronische qualitaet waren - neben dem recht stabilen, aber gegenueber win 95 auch ein wenig rueckstaendigen betriebssystem - sehr hoch angesiedelt. die verwendeten komponenten wie z.b. die diskettenlaufwerke mit automatischem auswurf, der scsi-bus und gross dimensionierte netzteile kosteten mehr geld als loesungen im pc-bereich, und der kunde war bereit, dafuer auch mehr zu zahlen, weil er die geraete im schnitt auch laenger betrieben hat als ein pc-nutzer.

    apple hat diesen punkt in verbindung mit einem ausserordentlichen produktdesign aktiv in der werbung genutzt und sich so ueber einige jahre ein im wahrsten sinne des wortes "stabiles nischen-image" aufgebaut.

    mit dem ersten imac ging apple in eine voellig neue richtung: dieser rechner war nicht nur preiswerter (kaufpreis), sondern auch billiger konstruiert als alle bislang angebotenen rechner. gleiches galt fuer das erste ibook - auch hier sparte apple an der qualitaet der hardware, setzte aber weiterhin auf ausgefallenes design. allerdings blieb zunaechst die anmutung der weiterhin hohen produktqualitaet bestehen - apple haette sicherlich nie aktiv damit geworben, dass die neuen geraete schlechtere komponenten beinhalten als die aelteren. dazu kommt, dass die produktion nahezu komplett in billiglohnlaender verlagert worden ist - dort wird mehr von menschen als von maschinen zusammengesetzt und dies birgt auch gewisse qualitaetsprobleme.

    das image der hohen produktqualitaet aenderte sich mit den ersten reihenausfaellen bei den ibooks (logic board) und den imacs (stromversorgung, grafikkarte), und man konnte sich als alter mac-user dem eindruck nicht erwehren, dass ein wenig zu sehr an der kostenschraube gedreht worden war. apple verdiente deutlich mehr geld mit guenstigeren geraeten, und da liegt es wohl nahe, dass die qualitaet leider nicht mehr die gleiche sein kann wie zuvor. denn die reinen hardwarekomponenten sind zwar im schnitt etwas guenstiger geworden - aber dies alleine erklaerte die guenstigeren preise bei gleichzeitig gestiegenem gewinn nicht.

    mit der umstellung auf die intel-prozessoren schliesslich wurden die apple-computer vergleichbar mit den pc-mitbewerbern - und damit konnte man erstmalig auch einen direkten preisvergleich ziehen. unter diesem mitbewerberdruck stehend ging apple in die offensive, und dank bootcamp kommen nun auch zahlreiche pc-user ins apple-lager. allerdings: der takt schlaegt in der pc-welt schneller als auf der ehemaligen apple-insel, und dies scheint sich zumindest bei einigen modellen bemerkbar zu machen. seien es waerme- und geraeuschprobleme bei den mobilen rechnern oder der schlechte airportempfang beim imac - apple hat den umstieg zwar im grossen und ganzen recht gut hingekriegt, aber noch einige fehler im detail, die jetzt sukzessive behoben werden.

    dass allerdings ein mbp unregelmaessig spaltmasse hat oder ein mb einen schlecht eingesetzten displayrahmen ist mehr als nur aergerlich - denn schliesslich liegen diese produkte preislich ueber vergleichbar ausgestatteten pc-notebooks. hier wird massiv auf kosten der fertigungsqualitaet billigst produziert, und das steht im widerspruch zu apples eigenem qualitaetsanspruch. hier sollte apple schnell nachbessern und eine intensivere endkontrolle durchfuehren, denn sonst springen mehr und mehr verwoehnte apple-alt-kunden ab (oder ueben sich zumindest in starker kaufzurueckhaltung, was die neuen system angeht).

    gruessles

    mucfloh
     
    Mr_Blonde gefällt das.
  17. HG Butte

    HG Butte Riesenboiken

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    290
    Sorry, aber die Frage drängt sich auf .... wenn Du in nicht auf dem Schoß hast bleibt er kalt ? .... :D

    Ansonsten stimm ich Dir und andern zu. Mein Rechner, mein Auto ,meine Schuhe sind Arbeitsmittel, sie sehen alle aus wie Sau, und es stört mich nicht, solange sie gute Dienste tun. Aber auch ich habe so meine Macken in mancher hinsicht. Und ich kann verstehen, wenn einer zum Beispiel ein Hobby-Qualitätsicherer ist und sich genre mal mit Schichtidicken von lakierten Tischplatten beschäftigt, oder deie Farbechtheit seiner eloxierten Alu-Türgriffe nachprüft. Also jedem Hausmeister seine Wiese, und wer ne Wiese hat braucht spielende Kinder zum aufregen. Will sagen: immer wenn ich mir denke "oh gott ist der pingelig" versuch ich mich meiner Wiese zu erinnern, und schon kann ich ihn verstehen.

    Im Falle von Spaltmaßen, ist ein zu großes Spaltmaß auch für micht nicht in Ordnung. Sollte es also 10% übersteigen, oder sichtbar sein. So zeigt es evtl einen Transportschaden auf, und es könnte auch den Wiederverkaufswert schmälern, das ist meiner Meinung nach bei Apple nicht ganz unerheblich, da ja auch gebrauchte Geräte gute Preise bringen.

    So das wars

    Und er wird also nur auf Deinem Schoß heiß? :D *duck* :D

    MfG
    Butte
     
  18. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    Switcher werden eher davon abgehalten weil die Gläubiger des heiligen Macs
    stetig Apple als heilig und unantastbar darstellen.
     
  19. KayHH

    KayHH Gast

    Andreas sagt in seiner letzten Ausgabe vom Switchpack-Podcast auch etwas darüber. Reinhören und einfach mal locker bleiben.


    Gruss KayHH
     

Diese Seite empfehlen