1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Enttäuscht!!!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von msteffenma, 13.12.08.

  1. msteffenma

    msteffenma Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    192
    Hallo, zusammen,

    ich habe im Februar 2008 meinen ersten Apple gekauft. Einen Alu Imac 24. Nutzen tue ich diesen fast ausschliesslich unter MAC OS Leopard. Aber zum programmieren und zocken ist auch Vista installiert (Bootcamp).

    Vor einer Woche dann der crash. Der Rechner ist sehr langsam und ich bekam Grafikfehler. Ein paar Icons und Menueinträge sind zerstört. Ein arbeiten ist nicht möglich. Auf mausklicks regiert der Rechner kaum.

    Aber das ist ja kein Problem. Mit der System DVD gebootet und das System (zum erstem Mal) mit Timemachine wieder hergestellt. Dachte ich mir zumindestens so. Beim Wiederherstellen des Systems blieb das System hängen. Danach ging garnichts mehr. Selbst das booten von DVD blieb mit stehendem Apfelsymbol hängen.

    Ich habe den Hardwareschutz bei Gravis beim Kauf abgeschlossen. Deswegen konnte ich auch bei Applecare anrufen. Die konnten mir aber auch nicht helfen. Bekam den Rat, zu Gravis zu gehen. Also bin ich am Samstag, 06.12.2008 zum Gravisstore Mannheim gefahren. Ein telefonisches durchkommen war ja nicht möglich. Ich ging dann zum Serviceschalter, wo ich ca. 15 Minuten warten musste bis ich überhaupt mal beachtet wurde. Der Rechner wurde dann aufgenommen. Mir wurde mitgeteilt, das der Rechner warscheinlich bis Mittwoch fertig ist. Ich würde telefonisch benachrichtigt. Es sei die Festplatte.

    Am Donnerstag bin ich dann wieder persönlich zum Gravisstore. Meine Anfrage, warum ich nicht telefonisch benachrichtigt wurde und der Rechner noch nicht mal angerüht war bzw. das eine HD zu tauschen doch eine Angelegeheit von 15 Minuten ist. Antwort Gravis Mitarbeiter "Sie sind halt nicht der einzige Kunde hier und es sind 10 andere vornedran". Na super. Geht es auch noch unfreundlicher? Warum habe ich denn dann überhaupt einen Apple gekauft und bin zu einem Applefachhändler gegangen. Um genau so nicht behandelt zu werden bin ich doch damals zu Gravis gegangen.

    Der Applekauf war ein Versuch gewesen, ein besseres System und ein besseres Serviceverhalten zu bekommen. Bis jetzt spricht alles dafür, das ein PC Kauf bei einem Wald und Wiesenhändler preiswerter aber wahrscheinlich genauso Servicefremd gewesen wäre. Nur brauchte ich dies vorher nie. Denn beim PC habe und konnte ich alle Hardware -und Software Probleme selber lösen. Und die hatte ich in 20 Jahren PC Schrauben noch nie gehabt (ehrlich).Schon garnicht schon nach 9 Monaten. Und dies bei einem Gerät für 2200 Euro (Preis Februar 2008).

    Aber weiter im Text. Am Freitag dann ein Anruf eines Technikers. Er prüfe jetzt das Gerät und würde mich dann anrufen. Er braucht aber das Systempasswort für Windows. Denn die MAC OS Partition ist weg und irgendwie hätte Windows etwas am Systemboardrom o.ä. geändert???. Software kann Hardware schädigen???

    Meine Anfrage auf Zeitdauer der Reparatur kam keine Antort. Der Anruf kam natürlich nicht. Wundersamerweise erreichte ich den Gravisstore Mannheim dann doch telefonisch um 18:30. Und dann kam der Hammer.

    Es ist nicht die Festplatte. Sondern das Systemboard sei defekt. Der Rechner wird nach Berlin geschickt. Anweisung vom Chef.

    Na ja, ist ja kein Problem. Ich bin in der Gewährleistung und habe auch den 3 Jährigen Hardwareschutz. Darauf bekam ich die Antwort. Wenn jemand beim Autofahren Zucker in den Tank schüttet, braucht man sich nicht zu wundern, wenn das Auto nicht mehr fährt". Damit meinte er, das Windows auf dem Rechner ist. Hallo, geht es noch? Eine der großen Werbeaussage und Kaufgrund damals war auch, Windows nutzen zu können. Das ist aus beruflichen und auch aus privaten Gründen von Nöten und voll in der Spezifikation von Apple. "Soll ich das Board für 600 EUR von meinem Gehalt zahlen" war dann die nächste Frage. Erst als ich von meinem Anwalt anfing zu erzählen, war etwas von Verständnis für meine Situation zu hören. Auf jeden Fall schickt Gravis den Rechner jetzt nach Berlin. Und vielleicht aus Kulanz wird das Board getauscht. Kulanz? Der Rechner lief doch in seiner Spezifikation. Ich habe nichts getan, was die Garantie oder Gewährleistung gefährdet. Auch wenn der Techniker meint, das Windows dazu nicht gehört. Dann sollte aber Apple und Gravis keine Werbung mehr machen mit Windowskompatibiltät. Und vor allen Dingen sollten die Herren und Damen von Gravis auch bedenken, das nicht jeder ein Computernovize ist, wenn er in den Laden geht. Und der Ton vor allen Dingen am Telefon ist mehr als unangebracht.

    Ich wollte meiner Frau eigentlich nächstes Jahr ein Mac Book kaufen. Aber ob ich überhaupt jemals wieder einen Apple kaufe, steht in den Sternen. Bestimmt nicht mehr bei Gravis. Ein Kaufgrund war auch, Hardware und Software von besserer Qualität zu haben. Und dann knallt nach !!! 9 Mo0naten das System und ich werde dann nicht unterstützt. Wie schon gesagt. Beim PC kann ich ja wenigstens selbst ans Gerät. Ein Motherboard hätte mich dann in der Not 120 EUR gekostet.

    Ich bin ziemlich sauer. Kein Ersatzgerät von Gravis angeboten bekommen. Unverschämte Aussagen seitens Gravis, Null Kundenservice. Und dies in einem Markt, wo für Rechner mehr Geld ausgegeben wird. Bis heute weiß ich nicht, wann der rechner wieder kommt. Gute Nacht, Apple bzw. Gravis.

    Das MAC OS System hat mich bis jetzt eigentlich begeistert. Aber wenn Gravis und Apple sich genauso verhalten wie ein Mediamarkt und Co oder sogar schlechter, dann ist das relativ egal. Bis jetzt hat sich für mich keine Werbeaussage und vor allem den Aussagen des Bekannten, der mich zum Apple brachte, nicht bewahrheitet.

    1. Apple Hardware ist besser als PC Hardware. Qualtität

    Laufzeit bis Totalausfall 9 Monate.

    Meine alter PC war 4 Jahre am laufen. Programiieren, spielen, Video, Bilder. Ohne Probleme. Mit Updates (Grafikkarte, Speicher, Festplatte) hat mich dieses System diesem Zeitraum ca. 1500 EUR gekostet. Ausfälle = 0 (Von 2 Mal Windowsneuaufsetzen abgesehen).

    2. Kundenservice ist bedeutend besser bei Appe.

    Siehe mein Erfahrungsbericht. Ich stimme dem überhaupt nicht zu. Selbst wenn Gravis jetzt sich anders verhalten würde. Mein Ersterlebnis mit Problemen bei Apple ist, das sich die Leute einen Sch... darum gekümmert haben das ich den Rechner dringend benötige und ich nur deswegen meine Datenbank fertig machen kann, das meine Frau jetzt temporär ihren laptop mir zur Verfügung stellt. Und der ist ein bissele Überlastet mit der Entwicklungsumbgebung..

    Also, vielleicht bin ich momentan auch sehr sauer. Aber das kann es doch absolut nicht sein. Gravis ist nach dieser Aktion für mich gestorben. Wenn jemals wieder MAC, dann zu einem Händler der seine Kunden zu schätzem weiss. Ich wurde nicht geschätzt...

    Grüße

    Martin S.



    Jetzt wird
     
    #1 msteffenma, 13.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.08
    eki gefällt das.
  2. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    Tut mir leid für dich! Die Servicequalität ist und war noch nie besonders hoch, z.B. wie bei Dell. Wer hat dir das denn erzählt? Es gibt aber ne maximale Reparaturdauer, die man aktzeptieren muss. Dein Hardwareproblem ist aber kein Grund Mac OSX zu verteufeln. Ich wünsche dir, dass dein Rechner bald wieder da ist. Aber eigentlich ist bis auf einen Hardwaredefekt und unfreundliche und inkompetente Gravis-Mitarbeiter doch nichts passiert, oder?
     
  3. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Regel 1 beim Apple Kauf:

    Kaufe NIEMALS bei Gravis Teile die eventuell mal eine Garantieleistung erfordern. Die Gravis Garantieverlängerung ist rausgeschmissenes Geld, der Service unumstritten miserabel.

    Aber das durftest du ja jetzt am eigenen Leib erfahren.


    Wie man es besser macht:
    Geräte direkt bei Apple oder beim authorisierten Händler kaufen und dann bitte auch auch originalen Apple Care Protection Plan dazu kaufen. Der Service den du dadurch bekommst ist über jeden Zweifel erhaben.
     
  4. zottel@mac

    zottel@mac Klarapfel

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    282
    Mhm... über den Service bei Gravis habe ich jetzt schon einiges schlechtes gehört. Ich gehe selbst immer zu Compustore in Regensburg und bin absolut zufieden mit deren Service.
    Wenn du in der Nähe von München wohnst solltest du nächstes mal eventuell den Apple Flagshipstore in betracht ziehen. Dort ist der Service schätzungsweise überragend.

    LG,
    zottel
     
  5. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    Gibt es keine alternativen Mac Händler in deiner Gegend?
     
  6. CamDam

    CamDam Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    15.06.08
    Beiträge:
    439
    Falls du deinen iMac nicht mehr willst, ich kauf ihn dir für 50 Euro ab.

    Tut mir echt leid, dass du soviel negative Erfahrung mit Gravis gemacht hast.

    Edit: schließe mich der Aussage von Peitzi an.
     
    #6 CamDam, 13.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.08
  7. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.520
    Gravis ist Schuld, Apple nicht.
    Bei jedem Computer kann es zu Fehlern kommen, aber 4 Wochen auf einen neuen warten geht garnicht! Ich habe es selbst erfahren. Logic Board bei meinem iMac kauputt und Gravis wollte ihn nicht umtauschen. Na toll.
     
  8. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Jup, gesell mich zu CamDam, anscheinend sind die Kollegen in Mannheim nicht so freundlich. Man muss aber dazu sagen, das man in Foren wie hier auch leider nur 80% schlechtes hört, d.h. man postet ja hier nur, wenn man Probleme mit z.B. Gravis hat o.ä. Man muss aber bitte auch bedenken, das am Tag mehrere hundert Leute ihre defekten Geräte reparieren lassen wollen und das man nicht einfach alle auf einmal machen kann. Dazu gibt es einfach zuwenig Personal, Platz usw.
     
  9. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    GRAVIS ist ja auch bekannt für seinen miesen Support. Ich wohne zwar nicht in Deutschland aber dank der vielen Berichte, die ich hier über den Laden lesen musste, werde ich, wenn ich einmal in Deutschland bin, nichts dort kaufen.
     
  10. S3B

    S3B Antonowka

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    357
    Ein Kollege von mir hat neulich sein MacBook-Plastikgehäuse auch im Gravis Mannheim auf Kulanz tauschen lassen, das hat sage und schreibe 3 Wochen gedauert, da Gravis die Geräte in Berlin reparieren lässt. Schon ärgerlich, wenn man 3 Wochen ohne Computer im Studium auskommen muss! Für mein MacBook habe ich auch bei Apple Care auf Kulanz das Angebot bekommen, das Gehäuse zu tauschen. Ich bin dann natürlich nicht zu Gravis Mannheim sondern zu einem Händler aus Bensheim, der die Teile erst einmal bestellt hat und als sie da waren bin ich vorbeigekommen, das Gehäuse wurde getauscht und ich konnte es direkt wieder mitnehmen.
     
  11. msteffenma

    msteffenma Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    192
    hallo,

    ich verteufele MAC OS ja nicht. Ganz im Gegenteil. Aber System ist das eine und Service das andere. Apple hat seine Hardare so gebaut (ausser dem PRO), das noch nicht mal ein Austausch einer Festplatte selbst möglich ist. Ausser ich gehe das Risiko ein, die Garantie zu verlieren. Also muss ich den Rechner zum Händler bringen.

    Ich benötige meinen Recher. Meine Existenz ist zwar nicht in Gefahr (Gott sei Dank), da das Programmieren nicht mein Hauptberuf ist. Aber wohl fühle ich mich trotzdem nicht dabei.

    Und Unfreundlichtkeit toleriere ich nicht. Ich bin selbst als Kaufmann tätig und Kundenfreundlichkeit sollte zu einem Geschäft normale Vorgehensweise sein. Inkompetenz kann und will ich Gravis garnicht unterstellen. Aber es scheint Gravis ziemlich egal zu sein, Kunden zu erhalten bzw. zu binden. OK, das ist aber deren Sache.

    Grüße

    Martin S.
     
  12. KÜN-Mr90

    KÜN-Mr90 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    386

    Der arme Kerl lässt hier seinen Frust raus und du bietest ihm 50€ für seinen 2200€ iMac .....aha....

    @ msteffenma
    Das tut mir echt leid für dich, aber hinsichtlich Service kannst du nur Glück haben und einen guten Händler erwischen.... Bei Apple selbst wirst du (vlt mit Ausnahmen)nur dann gut behandelt wenn du im Begriff bist etwas zu kaufen oder wenn du ein Care-Paket hast..... ansonsten wirst du direkt abgewimmelt.....

    Gruß Stefan
     
  13. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Nein das ist es sicherlich nicht zumindest nicht in unserem Store in München. Ich versuch da (wenn ich im Vetrieb arbeite) immer freundlich zu sein, auch wenn es mir mal mies geht oder so. Tja, andere tun das leider nicht (immer) ;)
     
  14. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Naja ich kenne Gravis nicht, deswegen dazu kein Kommentar. Aber zum System sehr wohl.

    Solche Sachen wie z.B. ein Defekt im Logicboard kommen einfach vor. Ist zwar ärgerlich und schade, klar, und du hast auch alles Recht der Welt dich darüber aufzuregen, aber so ist das halt mit Hardware. Die Zulieferer von Apple Computern sind auch die selben wie in der PC-Welt, und Apple unterlaufen genauso Fehler wie den anderen Herstellern. Wie gesagt, ein solcher Einzelfall ist bestimmt ein Fehler von Apple, trotzdem ist er meines Erachtens nach verständlich. Anders ist es da bei Serienfehlern, die sollten nicht vorkommen!

    mfg
     
  15. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Kauf deiner Frau ein IBM Notebook, da ist der Service bedeutend besser:p
     
  16. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Gravis is echt ein Sauhaufen...

    ...am schlimmsten find ich eigentlich, dass da nur Studenten rumlaufen. Also wirkliche Fachkräfte gibts da nicht.

    Die wollten mein MacBook auch für 3 Tage da behalten, um das Topcase zu tauschen. Bin dann zu nem Mini-Serviceprovider gefahren. Da hat der Techniker das in meinem Beisein binnen 15 Minuten gemacht und ich konnte das Ding wieder mitnehmen.

    Der Techniker meinte, bei Gravis ist das einbehalten und im versteckten Kämmerchen machen Angst vorm Kunden, weil dieser die ganze Schlunzerei sehen könnte, die da verbrochen wird.
     
  17. msteffenma

    msteffenma Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    192
    Recht hast Du

    Ich gebe Dir in allen Punkten ja Recht. Aber trotzdem find ich die Ausagen von Gravis Haarsträubend. Windows Einsatz Mac = Schlecht bei Problemen. Windows Einsatz Mac = geil beim Verkauf. Das kann es dann nicht sein, oder?

    Ganz zu schweigen davon das ich es nicht glaube, das Windows der Fehler sein soll. Probleme mit diesem Logigboard scheint es ja öfter zu gebe wie ich hier gelesen habe.

    Und wenn das Board in der Gewährleistung kaputt geht + Garantie + Hardwareschutz...wie kann es dann sein, das es Probleme gibt im technischen wie im kaufmännischem Ablauf?

    Na ja... mal schauen wie es hier weiter geht.

    Grüsse Matin S.
     
  18. msteffenma

    msteffenma Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    192
    Scherzkeks...

    Ja, klar. Dann kann ich bei einer Rate schon mal 50 EUR abziehen. Danke für das Angebot.

    Deine Anfrage war doch als Gag gemeint...hoffe ich zumindestens.

    :p:p
     
  19. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Am besten find ich bei Gravis eigentlich immer, wenn man die nach Spezifikationen von Audiozubehör fragt, und die einen angucken, als hätte man die mit Sch***e beworfen...

    Ich finde als Verkäuferin bei Gravis sollte man schon ungefähr wissen, was gemeint ist, wenn man fragt wieviel Ohm die Apple In-Ear Kopfhörer haben. Mittlerweile stehts ja auf der HP, war vorher nicht so.

    Antwort Wallkürenverkäuferin: "Sowas haben die nicht, die sind ja für ins Ohr."
     
  20. adnix

    adnix Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.09.07
    Beiträge:
    259
    Also ganz klar selbst Schuld, wer bei Gravis kauft dem ist nicht mehr zu helfen... Da hätte ein wenig recherchieren im Internet dir das gleiche gesagt. Also nicht pauschal die Schuld auf Apple schieben..
     

Diese Seite empfehlen